Selbstlade und Repetierflinten heute noch no go auf Schiesständen?

Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.960
Das würde ich nicht so sehen:

12.
ist eine Waffe schussbereit, wenn sie geladen ist, das heißt, dass Munition oder Geschosse in der Trommel, im in die Waffe eingefügten Magazin oder im Patronen- oder Geschosslager sind, auch wenn sie nicht gespannt ist

=> eine Hülse ist eine Hülse und keine Munition oder Geschoss. Wenn die Hülse rechtlich der Munition gleichgestellt wäre, bräuchte man ja auch dafür schon eine Erwerbserlaubnis. Hier zeigt sich übrigens auch diese urbane Legende mit dem Schaftmagazin. Wenn da Patronen drin sind, gilt die Waffe auch nicht als schussbereit.
Da ist immer noch nix illegales dabei, bestenfalls eine Fehlaussage meinerseits.

Wenn's schon sportlich wird: Auch in anderen Verbänden gilt das mit "Patronen oder Patronenähnlichen Teilen" bei den Safety Flags als No-Go
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22 Jul 2015
Beiträge
193
Ok, unglücklich formuliert!

Nicht "illegal", sondern "geladen". Was eben nunmal falsch ist.

Was Verbände in ihrem Regelwerk bestimmen ist deren Sache. Hier war die Rede davon daß Hülsen in oder an der Waffe rechlich den Zustand "geladen" erzeugen (oder von mir aus "dem gleichgestellt sei"). Was nicht korrekt ist.
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.960
Vielleicht war ich da auch zu sehr Sportschütze. Ist nicht immer leicht das auszublenden, was einem 30 Jahre lang beim IPSC eingetrichtert wurde.
 
Registriert
7 Okt 2007
Beiträge
1.244
Vielleicht war ich da auch zu sehr Sportschütze. Ist nicht immer leicht das auszublenden, was einem 30 Jahre lang beim IPSC eingetrichtert wurde.
Vollkommen ok. Das erlebe ich ehrlich gesagt öfters, wenn man als Jäger auf nem Schiessstand aufkreuzt - wie, Ihr dürft DAS?

Mir ist diese Unterscheidung deswegen wichtig, weil ein Verstoß gegen die Sportordnung zwar auch objektiv nicht erlaubt ist, aber etwas völlig anderes ist, als ein "echter" Rechtsverstoß, der einen unter Umständen die Zuverlässigkeit kosten kann. Da wäre ich selbst bei der UVV vorsichtiger als bei der Sportordnung, weil da die Versicherung dran hängt.
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.395
Freude und Spaß am
Ach, die Verbände sind doch selber schuld. Vor knapp 20 Jahren hat man versucht einen tieferen Sinn im ganzen zu suchen. Mit dem Hintergrund ja gesetzeskonform zu definieren, was ein aktiver Schütze ist, gar mit Wettkampfambitionen über den Vereinsschmarrn hinaus. Ich geh auch zu Wettkämpfen, ja, was mir Spaß macht. Der hört bei mir aber definitiv auf, wenn auf ich wegen zwei Dutzend Schuß einfach 500km irgendwo hineiern muss.
Ja, da kam es eben bei mir schon vor, dass der BDS, wie auch der BSSB trotz 120 Stempel im Schießbuch, meine Ernsthaftigkeit anzweifelte.... Früher hat mich sowas noch aufgeregt. Heut dreh ich mich um und geh wieder. Drauf gschißn...
 
Registriert
2 Nov 2021
Beiträge
16
or 15 Jahren wurden die Teile dort nicht gern gesehen...aber wie sieht es heutzutage aus z.B in Waakhause, Buke,Liebenau etc ???
Hintergrund: Ich hab mich nur um BDFlinten gekümmert bisher.Und möchte für mich neues wagen in Form einer SLFlinte. Doch bevor es damit auf Federwild geht...will ich mich auf die neue Flinte einrichten und dazu gehört Trap Skeet und auch mal Parcour.
Moin,

also bei Schlagge in Werlte in das Schießen mit der Selbstladeflinte kein Problem.

Gruß und Waidmannsheil
 
Registriert
30 Mrz 2014
Beiträge
4.223
Meistens ist es doch so.. die Waffe, ob BDF oder SLF ist im Futteral, kommt kurz bevor ich auf die Platte gehe raus, und geht wenn ich von der Platte komme wieder rein.. beim Umdrehen etc. ist die BDF geknickt und entladen und die SLF entladen und Verschluss offen. Da ich außer auf Wettkämpfen nach keiner "Sportordnung" ( und dort auch nur DSB oder FITASC) zu schießen habe, nutze ich auch keine Flags oder ähnliches. Wer mich auf dem Stand deswegen anpöbeln mag kann das gern tun, kann sich aber auch verpissen.

Meine 20er camo Benelli hat ein langes Magazin, aber seit Tag 1 eine Magazinbegrenzung drin, da ich das originale Magazinrohr nicht bekommen konnte. Wenn die SLF mitkommt ist der teleskopierbare Magnet-Hülsensammler dabei und alles it gut.
Die einzigen Male wo meine BDF gesichert war, hatte jemand anderes sie in der Hand gehabt und gesichert zurück gegeben. Wenn ich schießen will is sie zu, sonst is sie offen.

Geht mir ein Stand oder Standbetreiber auf den Sack gehe ich eben woanders hin.
Ich schieße nur aus Freude und mit wenig Anspruch, ohne zu "Üben", auch Turniere.
Ob ich 10. werde oder 43. ist "egal" solange ich mit meiner Leistung ( meist zwischen 70% und 80%) leben kann, und wenn man nicht übt kann man auch nicht unbedingt erwarten vorne mit zu schießen. Früher hab ich mal 10k Schuss im Jahr gemacht, aber das wurde weniger, die letzten Jahre war ich insgesamt maximal 10x Schießen, Corona hat mich da etwas eingebremst.
Zu den Turnieren europaweit fahre ich, um ein schönes Wochenende zu haben, andere Stände kennenzulernen, und im Kreise von gleichbekloppten ein wenig zu Schießen. Kann ich da "gewinnen"? Nein, aber einen schönen Urlaub mit ein wenig Schießen haben.

Nächstes Jahr geht es hoffentlich wieder besser und EM ( Compak in Spanien und Sporting in Frankreich), WM ( Sporting in Italien), Perazzi Cup, und evtl. ein paar andere Veranstaltungen können von mit besucht werden, mal sehen. Muss ja mal die Munbestände etwas reduzieren.

SLF war bisher noch nie irgenwo ein Problem.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
104
Zurzeit aktive Gäste
443
Besucher gesamt
547
Oben