Selbstlader besser als R8 und Co.?

Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.402
Die 2+1 Geschichte ist in meinem Bekanntenkreis auch das tooooootale KO Kriterium für die SLB´s ;)

Einer davon macht auch immer enorm Strecke mit seinem 10 Schuss Repetierer... Geis + zwei Kitze :sneaky:
Von den SLB vs. Repetierer Fäden gibt es eigentlich schon genug.
Für mich persönlich ist die SLB gut und sehr günstig für die Drückjagd, auf dem Ansitz bevorzuge ich eindeutig meine präzisen Repetierer
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
1.287
Ich hatte mal eine BAR ausprobiert.... War nicht mein Ding. Die 303 hat mich interessiert aber da gab es so viel negative Meldungen zu. Vielleicht irgendwann mal...
 
Registriert
24 Sep 2017
Beiträge
756
Aber ich gebe Dir recht: diese Beschränkung ist Kindergartenniveau, wie so vieles im Waffenrecht..

Leider nicht! Ist immer toll, wenn man als Ansteller seine Schützen einsammelt, und da ist dann so ein Ballerfritz, der seine überladene SLB leergeschossen hat oder ein Fan der Schweineprinzen sein 10 Schußmagazin - und die Superjäger wissen nicht einmal mehr, wo sie eigentlich hingeschossen haben. Passiert fast auf jeder Jagd.
Wenn es nur vernünftige Nutzer gäbe - auch die gibts - müsste ja niemand mit Regulierungen eingreifen.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.402
Ich hatte mal eine BAR ausprobiert.... War nicht mein Ding. Die 303 hat mich interessiert aber da gab es so viel negative Meldungen zu. Vielleicht irgendwann mal...

Das ist wie mit allem, you get what you pay for.
Die MK3 mit Plastikschaft ist weder hübsch, noch mutet sie besonders hochwertig an, wenn ich Sie mit einer Sauer 303 oder meiner R8 vergleiche.
Nicht abwertend gemeint, eine Ami Knarre die ihren Job macht. Dafür streife ich mit einem 1.300 Euro Gewehr durch die Dickung und nicht mit einem für +3.000 Euro.
Hierzulande bezahlt man gerne 5.000 Euro für eine Gewehr das dann auf 100m ein Bierdeckel großes Ziel lochen soll... das Schaft mein Enfield, Nagant und K98 mit BJ vor 1945 auch :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.402
Leider nicht! Ist immer toll, wenn man als Ansteller seine Schützen einsammelt, und da ist dann so ein Ballerfritz, der seine überladene SLB leergeschossen hat oder ein Fan der Schweineprinzen sein 10 Schußmagazin - und die Superjäger wissen nicht einmal mehr, wo sie eigentlich hingeschossen haben. Passiert fast auf jeder Jagd.
Wenn es nur vernünftige Nutzer gäbe - auch die gibts - müsste ja niemand mit Regulierungen eingreifen.

Das ist korrekt, passiert aber genauso bei Helix, R8 oder ganz gewöhnlichen Repetierern.
Jagdfieber oder etwas drastischer, der Schütze hat sich nicht im Griff. Da mögen mache Filmchen auch ihren Teil dazu beigetragen haben...
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.123
Leider nicht! Ist immer toll, wenn man als Ansteller seine Schützen einsammelt, und da ist dann so ein Ballerfritz, der seine überladene SLB leergeschossen hat oder ein Fan der Schweineprinzen sein 10 Schußmagazin - und die Superjäger wissen nicht einmal mehr, wo sie eigentlich hingeschossen haben. Passiert fast auf jeder Jagd.
Wenn es nur vernünftige Nutzer gäbe - auch die gibts - müsste ja niemand mit Regulierungen eingreifen.
Das macht der doch mit Repetierer und mit HA gleich.
Der Schuft ist hinter dem Schaft udn da kann man ja leicht ansetzen um eine "Besserung" zu erreichen.

Gegen Diskriminierung von HAen. Freie Magazine für alle! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Sep 2018
Beiträge
148
SUPER ... mit dem faden hab ich noch mehr bock auf nen neuen upper in 450 bushmaster. ich mag endlich mit der AR an Drückjagden für entsetze gesichter sorgen:love::love:o_Oo_O
 
Registriert
14 Dez 2000
Beiträge
1.946
Liebe alle,
ja, ich gebe es zu, ein Gewehr von Blaser habe ich (noch) nicht.
So ein Geradezugrepetierer ist vom Prinzip her ja was feines, aber ungefähr so attaktiv wie eine elektronische Schreibmaschine wenn es Computer (Selbstlader) gibt...
Selbstlader habe ich von HK, die finde ich fein.
Lohnt sich die Anschaffung eines Geradezugrepetierers wenn man schon eine SLB (jetzt nicht AR15 Style) besitzt?

Vorab: mir ist es wumpe mit welcher Waffe jemand zur Jagd geht. Es gibt aber bei der Fragestellung halt ein paar technische und rechtliche Vorgaben, welche man berücksichtigen könnte.

Pro HA:
- weniger Zeit zwischen Schuss 1-2, sowie 2-3; danach verliert sich dieser Vorteil aus rechtlichen Gründen
- weniger Bewegung der Waffe zwischen den Schüssen - hier spielt aus meiner Sicht aber auch die Übung eine sehr sehr große Rolle

Pro Repetierer:
- rechtlich bedingt mehr Magazinkapazität
- i.d.R. deutlich bessere Abzüge
- Verwendung Schalldämpfer möglich, wodurch auch Punkt 2 bei den HA etwas unbedeutender wird
- i.d.R. bessere Präszision
- leichter zu pflegen

Ob sich jemand eine R8 gönnt und bereit ist die Preise zu bezahlen muss jeder selbst entscheiden. Wenn es ein Geradezugrepetierer sein soll, bieten u.a. Heym und Steel Action günstigere Alternativen. Ich habe auch schon welche gesehen, die mit einem 98er sehr schnell repetieren und viel Strecke machen konnten.
Da ich eher dem Grundsatz folge "one man - one gun" habe ich mich für den Repetierer entschieden und komme prima zurecht. Die Situation, wo mir der, aus meiner Sicht marginal schnellere Folgeschuss geholfen hätte mehr Beute zu machen, hatte ich noch nicht. Wohl aber 5 Frischlinge aus einer Rotte, die mich sehr günstig auf meinem Stand passierte und mit dem Repetierer vor Ort blieben.
Also ist es halt so, jeder wie er mag. Entweder dies oder jenes, ggfs. auch beides.

wipi
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.458
Was ich am Selbstlader nicht so mag:
Als Wiederlader verstreut mir das Ding meine heiligen Hülsen in der Pampa. :rolleyes:
Jagdlich - mal abseits der Träumchen der Riesenrotten - langt oft genug ein einzelner Schuss. Beim Repetierer kann ich das steuern ob die Hülse "fliegt" oder ich sie langsam rausnehme - und dann für die weitere Verwendung in Sicherheit bringe.

Die üblichen Bedenken (besser: Vorurteile) so mancher Jäger zum Selbstlader teile ich nicht.
Dem Wild ist es egal aus welchem Waffentyp ein Geschoss geflogen kommt. Und die heilige Waidgerechtigkeit entsteht daraus wie gut man das Geschoss platziert. Punkt.
 

Neueste Beiträge

Oben