SEM günstig auf EAW Schwenkmontage umrüsten???

Registriert
12 Mai 2009
Beiträge
19
Hallo zusammen!

In der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Jagd Zeitung" (DJZ) ist in einem Artikel die Kostengünstige umrüstung eines Drillings von Suhler Einhak Montage (SEM) auf die wohl zeitgemäßere EAW Schwenkmontage beschrieben. Gebraucht wird dafür nur etwas Geschick, eine Feile und passenden Teile für "68 Euro". Bei meinem Büchsenmacher würde der komplette Tausch ca. 400 Euro kosten. Was haltet ihr von dieser Methode? Es wird unter anderem "geklebt"! Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Günstig schön und gut, aber wenn die Schussfestigkeit nicht gegeben ist oder man mit der Feile nur etwas abrutscht ist doch alles hin, oder nicht?!
Habe noch einen alten Drilling für den das in Frage kommt und würde euch bitten euch mal positiv oder negativ zu äußern!

Weihei!
 
Registriert
28 Mrz 2007
Beiträge
638
Vergiss günstig - aber wenn Du 500,- EUR in die Hand nimmst, freust Du Dich auch in 40 Jahren noch darüber!
 

SB

Registriert
19 Nov 2009
Beiträge
331
turbomaze schrieb:
Vergiss günstig - aber wenn Du 500,- EUR in die Hand nimmst, freust Du Dich auch in 40 Jahren noch darüber!

Erklär mal, aus welchem Gründen du gegen die neue, günstige Methode bist?
 
Registriert
25 Apr 2004
Beiträge
2.539
@Shocki007
Bei dem neuen Umrüstsatz von EAW soll ja grade der Gag sein, dass man erstmal eigentlich gar nichts ändern muss:
Aufnahme für SEM-Vorderfuß nur gegen Aufnahme für SM-Vorderfuß austauschen (OK, der ist übermaßig und muss angepasst werden; wenn man es sich nicht zutraut jemanden machen lassen, der das kann, z.B. Feinmechaniker, Maschinenbauer etc.). Die Hinterplatte der SM kann einfach auf die Hinterplatte der SEM geklebt werden, dann ist die Montage halt ein paar mm höher. Willst du es besonders niedrig dann muss erst die Feile an der Hinterplatte der SEM angesetzt werden. Da würde ich aber dann zum BüMa gehen und die 1 - 1,5h Lohn investieren.

Da die Hinterplatte einer SM das ZF nur in der Seite fixiert und keine longitudinalen Kräfte aufnehmen muss ist kleben hier ausreichend!

Wenn sich die Montage als doch nicht so toll erweist hast du ca. 70 Euro in den Sand gesetzt, falls sie doch gut ist mindestens 450 Euro gespart. Nun kannst und musst du dir selbst überlegen ob du das Risiko(?) eingehen willst. Die Montage ist noch so neu, dass hier höchstwahrscheinlich noch niemand einen solchen Umbau hat machen lassen.

Oliver
 
Registriert
12 Mai 2009
Beiträge
19
Ja, da hast du recht Oliver! Vermutlich hat das noch niemand gemacht! Also selber würde ich das nicht machen wollen...und jemandem in Auftrag geben? Weiß nicht so recht...möchte nicht an der Waffe "rumfeilen" und nachher ist alles hin und die teure Umrüstung geht auch nicht mehr...by the way...woher bekomme ich das Ding überhaupt?!
Gruß
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
8.341
Shocki007 schrieb:
by the way...woher bekomme ich das Ding überhaupt?!
Gruß
EAW vertreibt seine Teile nur auf dem offiziellen Weg.
Also beim Büxner nach genau dieser Montagelösung nachfragen.

Klar daß nicht jeder Büxner davon gehört hat, bzw Dir die preiswertere Lösung von sich aus anbietet.
 
Registriert
8 Feb 2009
Beiträge
67
Moin,

ich habe den Artikel auch gelesen und überlege mir das ganze zu probieren. Also ich überlege nicht ob ich es mir zutraue sondern ob ich die das Geld noch in meine alte Waffe stecken soll.

Klar wenn jemand handwerklich 3 linke Hände hat kann ich schon verstehen, dass man soetwas nicht machen mag aber ich bitte euch... die Anleitung in der DJZ war doch recht einfach und das System ebenso. Und wie schon gesagt wurde, was gibt es zu verlieren, im schlimmsten Falle sind 70€ futsch. Also es sei denn, anstatt der Feile wird zur Flex gegriffen und diese rutscht ab ...

Wenn ich meine Waffe in naher Zukunft umrüsten werde, werde ich mal nen Erfahrungsbericht schreiben.

Gruß
t... :wink:
 
Registriert
6 Jul 2009
Beiträge
1.724
@ Umbau SEM zu SWM

Also ich werd' aus dem Ganzen nicht schlau, wei nur mit dem tauschen der
Basen kann's ja wohl nicht getan sein. Man muß doch auch die SEM Teile
am Zfr. gegen die SWM Teile tauschen. Bei einem 56iger Glas kostet ja der
Vorderring mit Kegel bestimmt schon über 100 Euro u. wenn man den Abstand
von einem 6x42 zu 3-12x56 vergleicht, wie soll das funktionieren.
Wenn die alte Waffe eh nur selten verwendet wird, würde ich das alte Zfr.
aufarbeiten lassen u. weiter verwenden.

Gruß u.Waihei Hr.Uhlenflut
 

AS.H

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
7 Sep 2006
Beiträge
283
Hallo

Ich habe eine Platte entwickelt die in das ausgefräste SEM Schlösschen eingesetzt wird. Diese wird über den Großhandel vertrieben. Ich produziere ca. 400 Stück pro Jahr und das seit 5 Jahren. Jeder vernünftige Büchsenmacher kann die Montage umrüsten ( nur bei ganz wenigen Umrüstungen geht es mit dem Abstand der Sockel nicht ). Montiert wird mit Objektivring oder mit Brückenschwenkmontage. Hier gibt es ein Bild von der Umrüstung http://www.buema-hochwang.de/html/as_h_produkte.html ( ganz unten ). Der Preis liegt bei ca 500,- Euro pro Umrüstung. Ich mache solche Umrüstungen nicht mehr, da sonst die CNC Maschinen nicht laufen.

Grüße AS.H
 
A

anonym

Guest
Shocki007 schrieb:
Hallo zusammen!

In der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Jagd Zeitung" (DJZ) ist in einem Artikel die Kostengünstige umrüstung eines Drillings von Suhler Einhak Montage (SEM) auf die wohl zeitgemäßere EAW Schwenkmontage beschrieben. Gebraucht wird dafür nur etwas Geschick, eine Feile und passenden Teile für "68 Euro". Bei meinem Büchsenmacher würde der komplette Tausch ca. 400 Euro kosten. Was haltet ihr von dieser Methode? Es wird unter anderem "geklebt"! Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Günstig schön und gut, aber wenn die Schussfestigkeit nicht gegeben ist oder man mit der Feile nur etwas abrutscht ist doch alles hin, oder nicht?!
Habe noch einen alten Drilling für den das in Frage kommt und würde euch bitten euch mal positiv oder negativ zu äußern!

Weihei!

Wenn es gut aussehen soll, gibts schönere Umrüstmöglichkeiten (wie z.B. die vom ASH).
Unten ein Bild. Vorne wurde eine Drehzapfenbasis eingepasst, hinten eine Pismenplatte (Eigenfertigung - dürfte aber ähnlich ASH sein). Und als Ringe passen dann normale Bauteile von Recknagel.
Aber: es kostet trotzdem meist ein paar € da gefräst (vordere und hintere Basenpassungen sollten in einer Aufspannung gefräst werden damits genau fluchtet), eingepasst und auch brüniert oder Spezialbeschichtet werden muss.
Sowas in Eigenleistung ist sicher möglich wenn man etwas Fachwissen im Bereich Metallbearbeitung hat und das dazugehörige handwerkliche Geschick. Geht aber aus Erfahrung leider oft schief und landet dann wieder beim Fachmann....

Mein Tip: lass dir das vom Fachmann machen und wenns Budget knapp ist, pack halt statt einem Z6 ein Meopta drauf.

3494775.jpg
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
25.008
Moin!

Diese Lösungen haben alle einen Nachteil - sie sind nur dann gut, wenn man das alte ZF nicht mehr verwenden will. Soll aber z. B. ein 1,5-6x36 für Drückjagden weiter verwendet werden sieht es mau aus, da dieses dann auch mit neuen Montageteilen versehen werden muss. Mit dieser Montage könnte man die Waffe komplett in Ruhe lassen. Wäre vielleicht auch eine Überlegung.

Viele Grüße,

Joe
 

AS.H

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
7 Sep 2006
Beiträge
283
Hallo Mohawk

Für die Lösung von Herrn Mittag möchte ich ihm meine Kollegiale Hochachtung ausdrücken. Wenn 2 ZF´s verwendet werden sollen ist dies mit Sicherheit eine gute Lösung. Es kommt immer auf die Ausgangssituation an, bei sehr kurzen Gläsern kann der Augenabstand etwas groß werden. Aber ansonsten sehr innovativ. :wink:

Bei den Kosten liegt diese Lösung bei 642,- Euro. Ich fasse mal zusammen: "Eine vernünftige Umrüstung kostet also zwischen 450,- und 700,- Euro."

Grüße AS.H
 
Registriert
13 Jun 2007
Beiträge
1.941
Glaubt denn hier wirklich jemand, daß man über ein solches Dreh/Kippelement auch nur annähernd praxisnahe Standzeiten herstellen kann bis die Mimik anfängt zu kippeln :?:
 
Registriert
5 Feb 2010
Beiträge
467
Sind die genannten Zahlen noch aktuell? Gibt es evtl. mittlerweile Alternativen?
 
Registriert
5 Sep 2018
Beiträge
21
Grabe das Thema mal wieder aus...
Habe bei eigener Recherche nur einen, über 10 Jahre alten, Artikel gefunden, der über die EAW-Lösung für 68€ berichtet.
Konnte bisher aber leider keinen Anbieter finden, der diesen Umrüstsatz verkauft. Kann jemand helfen?
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
102
Zurzeit aktive Gäste
447
Besucher gesamt
549
Oben