Sensation: Wolf springt! Irrer Wolfskompetenzler rät: Vergrämung durch Anwesenheit! Ab mit ihm auf die Koppel.

Anzeige
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
2.779
Gefällt mir
3.168
#5
Ist es nicht etwas zu brutal fuer den Wolf, nun sogar die Anwesenheit von Menschen zu seiner Vergraemung zu ueberlegen?
Hoffentlich ist das mit den diversen Regeln und Gesetzen bei euch konform. Sonst geht es Deutschland am Ende auch noch so wie Norwegen und ihr werdet von WWF verklagt.
Die Massnahme mit dem hoeheren Zaun ist da die bessere Løsung! Da entkommt dem Wolf sein Fressen nicht mehr. Ein 90 cm hoher Zaun ist offenbar kein Hinderniss fuer Schafe und der arme Wolf musste mit dem geringen Rest zufrieden sein.

tømrer
 
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
332
Gefällt mir
641
#6
Das wird so ausgehen wie mit den Dash Cams oder Wildkameras die zufällig Aufnahmen machen mit Leuten die Hochsitze umsägen oder Müll in den Wald werfen. Material darf nicht als Nachweis verwendet werden und man hat ggf einen Prozess am Hals weil in diesem Fall der Wolf nicht zugestimmt hat dass Aufnahmen gemacht werden
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
493
Gefällt mir
76
#7
ich sage ja immer diese Wolfsexperten müssen endlich mal in die Pflicht genommen werden.
Die können sich dann ein Wolfsrevier pachten, müssen für die entstandenen Schäden aufkommen, sind dafür verantwortlich die Schutzeinrichtungen zu bezahlen/aufzustellen und täglich zu kontrollieren.

Dann hört es endlich auf mit diesen HobbyGrzimek´s.
 
Mitglied seit
13 Mrz 2012
Beiträge
1.593
Gefällt mir
139
#8
Oh toll...die Wolfsvergrämtruppe...:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

da will ich mal den Balkonbiologen sehen, der da nachts Wache schiebt. Der hat ne volle Hose wenn es nur mal raschelt. Und wehe ein Fichtenzapfen fällt auf das Wellblechdach nebenan. Da wird dann gleich wieder von "Schüssen" fabuliert...na von wem wohl...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.135
Gefällt mir
779
#9
Warum man im Wolfs-Monitoring oder amtlichen Naturschutz diese lächerlichen Zaun-Höhengrenzen"entwickelte", über die ein so großer Canide nicht springen können soll, vor allem wenn der leere Magen drückt, ist mir ein Rätsel.

Wenn man Vorsteher mit Fuchs über Hindernis springen sieht, paarungswillige Rüden über Gartenzäune oder Schäferhunde beim Training, so fragt man sich, warum gerade der wilde Stammvater das nicht können soll.

Wenn er Wapitis oder Elche anspringt, um Kehlbisse zu versuchen, muß er sich auch ziemlich "recken".
Natürlich geht jedes Wildtier ökonomisch mit seinem Energieeinsatz um, wenn möglich - also gräbt er sich auch gern durch, wenns sich anbietet...

Aber 90 oder 120 cm Elektronetzzaun: ....hops !

Aber es herrscht ja auch der Irrglaube, daß Sauen nicht springen (können)...weit gefehlt !

Ich selbst beobachtete im übrigen mal, wie ein (vglw. kleiner) Fuchs an einem Kulturzaun hochsprang, kurz auf dem Pfahl (!) aufsetzte, um dann abzuspringen...! :giggle:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.135
Gefällt mir
779
#11
Es gibt sehr wohl auch ernstzunehmende Leute im deutschen Wolfs-Monitoring, die ihr Berufsleben mit dem Thema CL ausfüllen. "Balkonbiologen" braucht man eh nicht...!

Dennoch hat sich bereits länger diese Irrmeinung gehalten, daß der Wolf (kaum) springt...!
Nun wird er selbst dafür sorgen, daß manche Fachveröffentlichungen in einigen Kapiteln neu geschrieben werden müssen...:p
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
8.609
Gefällt mir
2.821
#12
Oh toll...die Wolfsvergrämtruppe...:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

da will ich mal den Balkonbiologen sehen, der da nachts Wache schiebt. Der hat ne volle Hose wenn es nur mal raschelt. Und wehe ein Fichtenzapfen fällt auf das Wellblechdach nebenan. Da wird dann gleich wieder von "Schüssen" fabuliert...na von wem wohl...

Wenn du dich von hinten anpirscht und ein paar Knallfrösche zündest, stirbt der an Herzversagen 🤣
 
Mitglied seit
5 Sep 2013
Beiträge
521
Gefällt mir
148
#13
Im Grunde genommen zeigt das nur die wahnsinnige Intelligenz und Überlegenheit des Menschen. Schließlich hat dieser es geschafft dem Wolf im Rahmen seiner Domestikation und dann im weiteren Verlauf im Rahmen der "Entwicklung der Hunde" das Springen anzuzüchten. Ein absoluter Wahnsinn!!!

Ob die Idioten glauben das der Wolf "kein Springer" sei, das Huhn nicht fliegen kann und auch glauben ein Löwe kann nicht schwimmen und man bedenkenlos im Wassergraben im Zoo schwimmen gehen kann :devilish: :evil:
 
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
8.758
Gefällt mir
1.186
#15
Zum Gruße,
eigentlich wollte ich mich zu diesem Thema nicht mehr äußern, aber wenn i c h an Stelle des Geschädigten wäre, ich weiß nicht, wie viele Anwälte ich engagiert hätte... ; nicht alleine, um Klagen zu führen, vielmehr um an jeder Ecke rechtlich unangreifbar publik zu machen, was in diesem Land inzwischen möglich ist.
Wir a l l e kennen die Gründe, ich werde sie nicht wiederholen, wir alle können und ausmalen, was noch so alles möglich ist - und natürlich ist das alles Panikmache, klar...
"Der Tag wir kommen...."
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben