Siebenbürgen/Rumänien - direkt, ohne Vermittler/Veranstalter!

Anzeige
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
49
Gefällt mir
2
#1
Hallo zusammen!
Ich suche Kontakte/Anschluss für die Jagd auf Keiler, Bock, Gams und Flugwild in Siebenbürgen (Kronstadt/Hermannstadt/Fogarasch) oder Banat (Temeschwar).
...allerdings ohne Merle, Burjan, etc...

Wer hat Erfahrung und Kontakte zu privaten/lokalen Jagdmöglichkeiten vor Ort?

Gerne auch per Privater Nachricht oder Telefon.

Ortskenntnis und Sprachkenntnisse vorhanden.

Waidmannsheil aus München!
WuW
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.516
Gefällt mir
1.023
#3
Wobei Hermannstadt wieder auf zweisprachigen Schildern auftauchen soll.

Könnten wir auch wieder einführen , Argentoratum , Mogontiacum , Augusta Treverorum oder insbesondere Colonia Claudia Ara Agrippinensium klingt doch besser als Strasbourg , Mainz , Trier oder Köln.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
4.366
Gefällt mir
2.320
#6
Raider heißt jetzt Twix !!! :rolleyes:

München heißt auch nicht Munich und Köln nicht Cologne. Es sind halt die Eigenarten der jeweiligen Sprachen, zudem haben Ortschaften und Landschaften in Osteuropa den klaren linguistischen Vorteil, deutsche Namen zu besitzen, wie eben Kronstadt oder Klausenburg (Lemberg, Krakau, Breslau, Königsberg, was selbst von hippen, russ. Studenten in der Kant-Stadt benutzt wird, sogar in der dem dort ehem. Dialekt "Käjnig").
Das im Westen liegende Straßburg wurde oben ja auch schon genannt und nicht "Strasbourg". :p
 
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
49
Gefällt mir
2
#9
:)
So jetzt wissen wir wie die ganzen Orte auf Deutsch und Rumänisch heissen - Check
(für die hungarophilen hier noch die ungarischen Ortsnamen: Brasso, Nagyszeben, Fogaras und Temeswar)

Kehren wir also zurück zur Ausgangsfrage:
Hat jemand (Direkt-)Kontakte, oder empfehlenswerte und seriöse Bekannte, die NICHT Veranstalter/Vermittler sind?

Banater Bu? Fuchsjäger 2000? Robert BY?

Merci und beste Grüsse!

WuW
PS: 4x4 und Sprachkenntnis vorhanden -> entfallen "Revierkilometer" und Dolmetscher...
 
Mitglied seit
9 Apr 2014
Beiträge
99
Gefällt mir
6
#11
Eine Frage an die jenigen die schon mit Munition in Rumänien eingereist sind....

Ich fliege mit einem Jagdfreund in 12 Tagen nach Rumänien und uns wurde mitgeteilt das die Munition unbedingt in einem Eisen/Alu Behältniss transportiert werden muss!!
Wir haben beide schon mehrere Jagdreisen hinter uns und haben die Munition immer in absperrbaren Hartplastik Boxen gehabt und es gab nie Probleme!!
Muss es tatsächlich Eisen/Alu sein????
 
Mitglied seit
22 Jun 2016
Beiträge
240
Gefällt mir
84
#12
Wenn die Vorgaben so sind, dann wird es wohl so sein.
Es ist doch viel entspannter die Munition in ein Metallbehältnis zu packen ( wenn es so von der Airline gefordert wird ) wie es in Plastik zu packen , nur weil es immer so gemacht wurde, und dann Stress am Flughafen zu bekommen weil man sich an die Weisungen der Airline nicht hielt :rolleyes:
 
Mitglied seit
9 Apr 2014
Beiträge
99
Gefällt mir
6
#13
Hab ich irgendwas von einer Airline geschrieben!??:rolleyes:
Ich spreche hier Leute an die aus erfahrung sprechen und nicht irgendwas zusammen reimen....
Es soll angeblich um die einreise gehen !
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Jun 2016
Beiträge
240
Gefällt mir
84
#14
Wenn Ihr fliegt findet die Einreise nun mal auf einem Flugplatz statt. Wenn bei der Einreise solch ein Behältnis gefordert wird, dann mach es doch einfach, :rolleyes:.
Auch bei der Ausreise.
Nachdem ich ein paar Mal bei der Ausreise ( Flugplatz) meine Munition dalassen musste weil der Zöllner mit den Kunststoffboxen nicht einverstanden war , halte ich mich bei meinen Jagdreisen einfach an das was gefordert wird- ist wesentlich einfacher und entspannter wie Diskussionen mit irgendwelchen osteuropäischen und vorderorientalischen Zöllnnern vor Ort zu führen...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben