Sind Motorradfahrer hier?

Anzeige
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
5.225
Gefällt mir
1.604
Sag ich doch. Den Lärm macht der Fahrer, nicht das Motorrad.

Konsequenz: ersatzlose Einziehung bei modifizierter Maschine und deren Verschrottung, nicht Versteigerung. Dito für Autos.

Das mit der Geschwindigkeit wird jetzt ja schon vernünftiger geregelt. Wenn jemand nicht die geistige Reife zum Fahren eines Motorfahrzeuges besitzt, soll er den Führerschein und das Tatwerkzeug abgeben. Punkt.

Mbogo
 
Mitglied seit
13 Dez 2010
Beiträge
4.724
Gefällt mir
20.427
Verschrottung ist Blödsinn. Versteigern für die Staatskasse wäre sinnvoller.

Aber auch das wäre eine Enteignung von staatlicher Seite. Was ist das Nächste? Das Eigenheim?
Saftiges Bussgeld und Fahrverbot und feddich.
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
3.449
Gefällt mir
1.891
Genau.
Saftiges Bussgeld 4 stellig und Fahrverbot mindestens 1 Jahr, das dürfte abschreckend genug sein.
Im Wiederholungsfall Entzug der Fahrerlaubnis und MTU.
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
569
Gefällt mir
575
Nach der Mofa- und Mopedzeit wollte ich vorerst kein Auto. Ich war der Zweiradvirus derart verfallen, dass bis zu vier Moppeds gleichzeitig In der Garage standen.
Honda CX 500
Honda CB 900 F Bol d'Or
Kawa ZZ-R 1100
Yamaha FZR 600
Yamaha TT 600
BMW R 100 GS PD
Bimota BB1
Kawa ZX 9 R
Kawa W 650
Dann kam es, daß durch Jagd, Frau und Hunde keine Zeit mehr zum Motorradfahren da war.
Jetzt steht nur noch eine 125er Vespa im Stall.
Ich stehe gerade vor der selben Entscheidung.
Nach CB 750, K100, Le Mans 1 und 3 habe ich noch eine als Scrambler umgebaute 100GS, welche mich jetzt auch verlässt. Ich möchte mir stattdessen eine alte Vespa zulegen. Hier im Osten ist sowas eher selten. Ich suche eine Vespa, wo ich mit meinen 193 und 100kg auch noch vom Fleck komme (80km/h sollte sie schon fahren) und auch mal einen kleinen Ausflug (100km) machen kann, für die Stadt brauche ich sie eher nicht. Hat einer von euch mit solchen Teilen Erfahrung und kann sagen, welche der alten Modelle (bis 1983) sich da besonders eignen?
 
Mitglied seit
14 Apr 2018
Beiträge
362
Gefällt mir
470
Mir ist schon klar dass man während der Saison kein Schnäppchen erwarten kann aber da werden ja (in der Kategorie Supermoto) teilweise Preise veranschlagt bei denen man dann auch bald neu kaufen kann :(
War mir so nicht bewusst, aber ich glaubs dir. Mir schienen Enduros/Supermotos weitgehend unpopulär geworden zu sein, muss aber feststellen dass mein Neffe vor zwei Jahren mit 15 begann voll auf youtube-clips abzufahren in denen Freaks nurmehr auf dem Hinterrad durch die Gegend fahren. Schien mir aber eher eine Subkultur zu sein, weil ich auf den Straßen ungebremst den 160PS-Plus-Trend beobachte. Parallel-Trend vielleicht noch zur großen Reiseenduro (auch mind.120 PS) und nicht zu vergessen zur Harley.
Nichts gegen diese Moppeds übrigens, jedem das was ihn kitzelt, reine Beobachtung.

Beim heiligen Speichenbruch
concolor
 
Mitglied seit
14 Aug 2003
Beiträge
2.641
Gefällt mir
1.445
Ich möchte mir stattdessen eine alte Vespa zulegen. Hier im Osten ist sowas eher selten. Ich suche eine Vespa, wo ich mit meinen 193 und 100kg auch noch vom Fleck komme (80km/h sollte sie schon fahren) und auch mal einen kleinen Ausflug (100km) machen kann, für die Stadt brauche ich sie eher nicht. Hat einer von euch mit solchen Teilen Erfahrung und kann sagen, welche der alten Modelle (bis 1983) sich da besonders eignen?
Alte Vespas werden relativ teuer gehandelt und sind 2-Takter. Hatte mal so eine als 200er ausgeliehen und bin um den Gardasee gekurvt. hatte 3- oder 4- Gang Handschaltung und hat Spaß gemacht. Klassisch aussehen tun auch die neueren 4 Takter. Sind gebraucht auch noch recht teuer, haben aber mit mehr als 20PS genug Schub, für die kleine Tour. Schau mal bei mobile.de unter 300er Vespa.
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
569
Gefällt mir
575
Alte Vespas werden relativ teuer gehandelt und sind 2-Takter. Hatte mal so eine als 200er ausgeliehen und bin um den Gardasee gekurvt. hatte 3- oder 4- Gang Handschaltung und hat Spaß gemacht. Klassisch aussehen tun auch die neueren 4 Takter. Sind gebraucht auch noch recht teuer, haben aber mit mehr als 20PS genug Schub, für die kleine Tour. Schau mal bei mobile.de unter 300er Vespa.
Die neuen Vespas sind sicher in Fahrwerk, Bremsleistung und Alterstauglichkeit die bessere Wahl. Da ich aber gern auch etwas schraube oder an meinen Fahrzeugen ändere wäre mir eine alte Vespa lieber. Ich werde aber mal so ein neues Modell Probe fahren, vielleicht springt ja der Funken über.
 
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
5.225
Gefällt mir
1.604
Verschrottung ist Blödsinn. Versteigern für die Staatskasse wäre sinnvoller.

Aber auch das wäre eine Enteignung von staatlicher Seite. Was ist das Nächste? Das Eigenheim?
Saftiges Bussgeld und Fahrverbot und feddich.
Nein,

Verschrottung in verpflichtender Anwesenheit des Fahrers hat sich in den USA als sehr hilfreich beim Verstehen erwiesen.

Die getunten Luxuskarossen verschiedener Großfamilien werden bei Versteigerungen regelmäßig zurückgekauft und verbleiben dann im Besitz dieser.

Deshalb Verschrottung.

Mbogo
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
5.722
Gefällt mir
11.652
Kenn auch andere Sitten: Fahrverbot für 12 Monate > alle deine Kisten werdne für 12 Monate auf deine kosten eingelagert oder du kannst sie günstig an den Staat verkaufen. Aber in den Ländern werden auch Gesetzt innerhalb von 24 Stunden ab der ersten Diskussion gültig
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.760
Gefällt mir
1.821
Sitze grinsend im Garten.
Grund: Ein paar Irre die jenseits der 10.000 Umdrehungen durchs Tal ballern.
Soundkino, wenn man die Kurven kennt....

Als Saxonette Fahrer kann man gönnen...
 
Mitglied seit
29 Aug 2003
Beiträge
290
Gefällt mir
13
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
3.404
Gefällt mir
1.541
hab ne 350er Susi und ne 600er Susi kaltverformt.
Die erste mit 100 zu 100 frontal in einen PKW...10 Jahre später die 2. fast im Stand.
Jahrzehnte der Beeinträchtigungen und Schmerzen haben mich vom "Moped" geheilt.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben