Situation des Waldes im hessischen Ried

Anzeige
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
23.005
Gefällt mir
6.194
#2
(y) Die ganze Reihe ist bis jetzt ziemlich informativ, jedenfalls für Leute, die nicht in der Materie drinstecken.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
9.465
Gefällt mir
8.619
#4
Ich ärger mich grad ziemlich. In der jüngsten BJV Postille ist wieder nur von Wirtschaftszielen im Wald die Rede, wenn es um Abschußvermeidung geht. Da hat doch jemand den Schuß nicht gehört. Das war schon vor Jahrzehnten in der Ausschließlichkeit falsch, und ist heute falscher denn je. Ganz abgesehen davon, daß eine additive CO2 Bindung Wirtschaftswald voraussetzt. Himmelherrgottnochmal. Wie verbohrt kann man sein?
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
9.465
Gefällt mir
8.619
#6
Upps, Matthias hätte da besser nochmal redigiert ... ;)
Meinst Du? Ich finde, das aktuelle Chaos kommt ganz gut rüber. Wir stellen gerade fest, daß nicht mal mehr fortschrittliche Waldbaumethoden anwendbar sind wie gewohnt. Von den althergebrachten ganz zu schweigen. Da gehen Baumartenwahl und Standortseinschätzung doch glatt unter. Das wird ein Ritt über den Bodensee.
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
23.005
Gefällt mir
6.194
#7
Ja, das meinte ich auch nicht. Mir ging es da um ein, zwei Details, die der Kommentar falsch hatte. Spielt aber für die Kernbotschaft keine Rolle.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben