Skandal! Minderjähriger schoß auf Schießstand scharf.

Anzeige
Mitglied seit
17 Nov 2009
Beiträge
491
Gefällt mir
498
#91
Einfach nur lächerlich. Wie unverkrampft die Schweizer damit umgehen wurde ja schon geschildert und ich konnte es Pfingsten beim traditionellen Pfynschiessen im Wallis mal wieder erleben. Da leigen die Sturmgewehre einfach im Wald oder die Karabiner werden zu Pyramiden aufgestellt und es wird gefeiert. Vor über 40 Jahren habe ich an meinem 10. Geburtstag auch mit einem M16 der US Streitkräfte schießen dürfen. Ein US Soldat hatte Mitglieder des Jagdschützenclubs eingeladen und es wurde mit Armee- und Privatwaffen geschossen. Auch anwesende BW-angehörige. Damals kein Problem und heute geht das westliche Abendland unter. OMG
 
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
19
Gefällt mir
12
#92
In Kanada machen sie auch mit 12 ihren Jagdschein und dürfen mit 16 ihre eigene großkalibrige Waffe auf der Jagd führen solange ein Erziehungsberechtigter in der Nähe ist. Wenn nix vorgefallen ist dürfen sie dann mit 17 alleine losziehen! Mit 18 dann sowieso....
 
Mitglied seit
22 Okt 2017
Beiträge
543
Gefällt mir
922
#93
mein erstes Kaninchen erlegte ich im beisein meines Vaters bevor ich eingeschult wurde. Autofahren konnte ich lange bevor ich den Führerschein machte. War eine schöne Jugendzeit damals.....
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
321
Gefällt mir
617
#94
...wenn "Minderjährige" schießen ist das besonders schlimm. Aber diejenigen, die das schlimm finden haben kein Problem denselben "Minderjährigen" das Wahlrecht einzuräumen oder noch besser, sie finden das super, wenn viele "Minderjährige" bei den Demos Friday for Tralala mitlaufen. Und bei kriminellen DEmos sind diese "Minderjährigen" auch gerne als Terorr... äh sorry Aktivisten gesehen....Also Merke: alles eine Frage der richtigen politischen Einstellung:mad:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben