Skandinavische Messer - Der Fan Thread

Registriert
3 Dez 2017
Beiträge
288
Hier ein Skandinavisches Messer dass seit etwa 1960 in unsere Familienbesitz ist. Es soll urspruenglich einer Finnischen Adeligen gehoert haben.

Mein Vater bekam dieses sowie einen Araber Dolch von einem hochrankigem Deutschen Militaer geschenkt.

Cheers
 

Anhänge

  • P1060331.JPG
    P1060331.JPG
    1.012,9 KB · Aufrufe: 49
  • P1060332.JPG
    P1060332.JPG
    1.009,7 KB · Aufrufe: 49
Registriert
21 Jan 2016
Beiträge
693
Auf ebay verkauft grad jemand ein paar tolle Puukkos. Einfach nach "puukko" und "sammlungsauflösung" suchen. Und nein... es sind nicht meine Messer. Dacht nur, vielleicht findet jemand etwas, woran er Freude hat.
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
835
Ich habe zu meinem 14. Geburtstag von meiner Tante ein Messer zum Angeln geschenkt bekommen und habe es heute noch:

s-l1600.jpg

Unzählige Forellen damit ausgeweidet, es ist verdammt scharf und funktioniert prima!

Zum 30. hab ich ihr dann gesagt, ich brauche das gleiche nochmal, nur für die Jagd 😀
Und ich bin genau so zufrieden wie eh und jeh. Aufbrechen, Schloß aufschlagen etc. geht super von der Hand damit:

hz182512-marttiini-messer-condor-jagdserie-02-big.jpg
 
Registriert
1 Okt 2020
Beiträge
641
Welches Messer mit skandinavischem Touch mir sehr gut gefällt und welches auch ein sehr guter Performer bei vor allem Holz ist, ist das Lars Fält Knife von Casström. Normalerweise bin ich nicht so der Fan von Artikeln, die von "Survivalspezialisten" etc. auf den Markt geworfen werden, aber in diesem Fall finde ich das unbegründet: es liegt super in meiner Hand, ist schön ausbalanciert, der Böhler K720 wird sehr scharf und hält die Schärfe gut, das Messer beißt schön in Holz, ist eine stabile Full-Tang-Konstruktion, und sieht dazu für meinen Geschmack auch sehr gut aus. Es ist aber mehr ein Bushcrafter als ein Jagdmesser, eher ein hervorragender Begleiter auf einer Kanutour in Schweden bspw., oder im Fjäll:

20210521_210614.jpg
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
64.321
Lars Fält weiß worüber er redet. Survivalspezialist in Anführungszeichen passt ausgerechnet für ihn nicht.
 
Registriert
1 Okt 2020
Beiträge
641
Ja, das Gespann aus ihm und Casström macht einen kompetenten & sympathischen Eindruck, einfach gut. Handschuhe gibts bspw. ja auch noch von ihm :)
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
64.321
Habe ich, das Messer nicht.

Es gab auch mal eine Jacke von FR von ihm und eine Gränsfors Axt ist auch von ihm.
 
Registriert
1 Okt 2020
Beiträge
641
Ich habe zu meinem 14. Geburtstag von meiner Tante ein Messer zum Angeln geschenkt bekommen und habe es heute noch:

Anhang anzeigen 169562

Unzählige Forellen damit ausgeweidet, es ist verdammt scharf und funktioniert prima!

Zum 30. hab ich ihr dann gesagt, ich brauche das gleiche nochmal, nur für die Jagd 😀
Und ich bin genau so zufrieden wie eh und jeh. Aufbrechen, Schloß aufschlagen etc. geht super von der Hand damit:

Anhang anzeigen 169563

Das obere Marttiini hatte ich auch mal vor langer Zeit. Es ist mir bei einer Angeltour mal abhanden gekommen, wo mein Kumpel und ich uns erst durch ein Sumpfgebiet schlagen mußten: vorsichtigen Schrittes ging es über die Sumpfgrasbüschel, und dann gab einer nach und ich bin bis über die Hüfte abgesoffen. Als ich wieder draußen war, fehlte das Messer. Es ist bestimmt immer noch da. Vielleicht wird es ja mal von Archäologen gefunden.
 
Registriert
1 Okt 2020
Beiträge
641
Zum Glück habe ich meine Füße noch finden und retten können. Ich habe sie sogar heute noch ;)

Nun aber genug off-topic und zurück zu den schönen Schneidwaren aus dem hohen Norden! (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
846
Oben: mein erstes Puukko, Geschenk vom Kameraden anläßlich meines Besuchs in der Panzerfabrik.

Nummer 2: Geschenk meiner finnischen Waffenbrüder zum 40. Geburtstag, danach ausgiebiges Rumgeballere mit diversen Maschinenwaffen.

Nummer 3: Ein Souvenier Puukko von IIsaki, anläßlich der Olympischen Winterspiele 1940. Nur fanden die eben nicht in der Form statt, wurden mehrheitlich in Karelien und auf der Straße nach Raate abgehalten....

Nummer 4: Ein FISKARS Elektrikermesser, Stempel der Heimwehr auf der Klinge, Scheide Suomen Armeija gestempelt. Recht selten, hat mir ein guter Kamerad verkauft, der wusste, dass ich mal Elektriker war.

Nummer 5: ein finnisches m/39 Bajonett der Heimwehr. Recht selten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
126
Zurzeit aktive Gäste
498
Besucher gesamt
624
Oben