Skifahren in den Bergen mit einem Gewehr

Anzeige
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.478
Gefällt mir
6.017
#31
Waren nicht die heutigen Goretex-Treter, sondern in den 90ern noch die alten, ledernen (an der man mit geschmolzener BW-Schuhwichs die Nähte abdichten konnte). ;)
Waren ja auch ursprüngl. für den "kalten" Krieg gedacht. :LOL:
@Sirius

entweder bist Du ganz besonders taff und hast kein Kälteempfinden oder wir reden von unterschiedlichen BW Kampfstiefeln. Ich war 84/ 85 bei der Bundeswehr und die entsprechenden Stiefel müsstest Du ja dann meinen.

Die Stiefel taugten bis +/- 0 Grad und die könnte ich mir für den nordschwedischen und finnischen Winter den ich so erleben durfte absolut nicht vorstellen.

Nana. Tourenski in tiefem Schnee sind kein Spaß, höchstens bergab.
Was spricht aus deiner Sicht gegen Tourenski bei tiefem Schnee? Ich habe die diesbzgl.bis dato, auch bergauf, als durchaus brauchbar eingestuft. Bei entsprechenden Mengen an Tiefschnee ist auch das Gehen mit Schneeschuhen recht beschwerlich. In den Fällen wechseln wir uns mit dem 'Spuren' ab und teilen uns so die Kräfte ein.

In Schweden haben wir die La Sportiva Nepal (Extrem oder Cube) direkt in die Bindungen der (alpinen) Tourenski 'eingespannt'. Die speziellen schwedischen Tourenski habe ich als genial empfunden, auch wenn ich mich anfänglich an die langen Dinger gewöhnen musste.


grosso
 
Mitglied seit
20 Mrz 2017
Beiträge
128
Gefällt mir
573
#32
Und ganz wichtig: Nie ohne Kvikk Lunsj das Haus verlassen! :LOL:
Das ist Tradition!

In Bezug auf Skischuhe:
Das ist teure Ausrüstung. Ich nehme meine Tipps von den lokalen Experten. Sie sind mehr Ski gefahren, haben mehr Ausrüstung ruiniert, hatten mehr Verletzungen als ich.
Die Serien Alfa Backcountry und Expedition haben den besten Ruf. Einige andere Marken hatten schlechte Chargen, brachen den Befestigungspunkt für den Ski, rissen die Sohle oder waren einfach temperaturleitend.

Ich kann nicht sagen, dass Alfa eine bessere Marke ist. Aber ich kann sagen, dass Alfa zuverlässig ist.

Gleiches gilt für Ski. Jäger wählen in der Regel Åsnes, Fischer (Berg) oder Bo Østergren (Wald)
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
58.516
Gefällt mir
10.347
#33
Tiefer Schnee ist allgemein kein Spaß wenn man darin Strecke machen muss. Aber die Oberfläche eines Tourenski ist doch nicht kleiner als die eines Schneeschuhs, oder?

Ich habe kaum eigene Erfahrung mit Schneeschuhen, mehr mit Tourenski. Es ist wie @Ulu schreibt: Wenn im Busch schnelle Drehungen und Wendungen (vermutlich mit der Flinte?) nötig sind, sind die Ski im Nachteil. Wenn es um das Überwinden größerer Distanzen im offenen Gelände geht, verliert der Schneeschuh im Vergleich.

Mich friert es schon beim Anschauen des Videos... bin froh, dass wir hier in Oslo noch Spätsommer haben mit entspannten 5-15 Grad :)
@Sirius

entweder bist Du ganz besonders taff und hast kein Kälteempfinden oder wir reden von unterschiedlichen BW Kampfstiefeln. Ich war 84/ 85 bei der Bundeswehr und die entsprechenden Stiefel müsstest Du ja dann meinen.

Die Stiefel taugten bis +/- 0 Grad und die könnte ich mir für den nordschwedischen und finnischen Winter den ich so erleben durfte absolut nicht vorstellen.



Was spricht aus deiner Sicht gegen Tourenski bei tiefem Schnee? Ich habe die diesbzgl.bis dato, auch bergauf, als durchaus brauchbar eingestuft. Bei entsprechenden Mengen an Tiefschnee ist auch das Gehen mit Schneeschuhen recht beschwerlich. In den Fällen wechseln wir uns mit dem 'Spuren' ab und teilen uns so die Kräfte ein.

In Schweden haben wir die La Sportiva Nepal (Extrem oder Cube) direkt in die Bindungen der (alpinen) Tourenski 'eingespannt'. Die speziellen schwedischen Tourenski habe ich als genial empfunden, auch wenn ich mich anfänglich an die langen Dinger gewöhnen musste.


grosso
Im Waldland bei wirklich tiefem Schnee, thlr hat sie schon erwähnt, skogsski übersetzt Waldski.

Alfa oder als Schwede Tegsnäs.
2,70 lang und richtig breit. Im Fjäll ist dank des Windes der Schnee härter und man sinkt nicht ganz so tief ein.
Da sind auch keine Abfahrtsbindungen drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.478
Gefällt mir
6.017
#35
...

Alfa oder als Schwede Tegsnäs.
2,70 lang und richtig breit. Im Fjäll ist dank des Windes der Schnee härter und man sinkt nicht ganz so tief ein.
Da sind auch keine Abfahrtsbindungen drauf.
Die Dinger hatte ich bei einer Hahnenjagd in Schweden mal an den Füßen und fand die anfänglich schwer gewöhnungsbedürftig. Wenn ich mich richtig erinnere, haben die eher Langlaufbindungen.

Wir hatten 'normale' Tourenski dabei und haben die mit den genannten La Sportiva Nepal Cube/ Extrem genutzt. Das hat vergleichsweise gut funktioniert.

CC791F00-0D85-40E1-B164-30BBA7A0D63A_1_105_c.jpeg

30611A57-E1C8-456C-B700-90D240DCAE8D_1_105_c.jpeg

grosso
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
58.516
Gefällt mir
10.347
#36
Kommt auf die Schneeverhältnisse an. Die Teile werden ja nicht verkauft, weil sie überflüssig sind.

Und nur eins zu den Stiefeln, als ich das erste Mal bei der Jagd in Schweden so ca. 25Grad minus erlebt habe, kam die Kälte durch die Sohlen meiner damals schon gut gebrauchten Pelzstiefel.
Und er will mit ungefütterten Springerstiefeln.....:ROFLMAO:
Am nächsten Morgen waren es minus 30, da blieben wir glücklicherweise zu Hause, die Temp und 50cm Schnee waren für den Drever nicht zumutbar..

Die Lodengamaschen oben sind wirklich angenehm bei Kälte.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.478
Gefällt mir
6.017
#37
Ja, kalt kann es da schon sein. Das Foto ist leider etwas unscharf, es sollte aber erkennbar sein, dass es um kurz vor 10:00 Uhr -27° kalt war. Das habe ich schon als recht extrem empfunden.

70D86C92-3395-4369-B960-E2322B10E356_1_105_c.jpeg

Es war dann sonnig und kalt


3F505420-D949-4DB5-8DCB-A00996845C94_1_105_c.jpeg
grosso
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
121
Gefällt mir
86
#38
Waren nicht die heutigen Goretex-Treter, sondern in den 90ern noch die alten, ledernen (an der man mit geschmolzener BW-Schuhwichs die Nähte abdichten konnte). ;)
Waren ja auch ursprüngl. für den "kalten" Krieg gedacht. :LOL:
Ich kenne die, bin seit den 90ern beim Verein und war froh dass ich die Kampfstiefel nur in den ersten 3 Jahren tragen musste und danach und bis heute Bergstiefel bekommen habe.
GoreTex haben im Übrigen die Kampfstiefel nie gehabt. Die neuen Kampfschuhe, schwer von Haix oder Meindl sind mit GoreTex.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben