Smith & Wesson Fan-Gruppe

Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
9
Gefällt mir
5
Hallo zusammen,
ich bin seit diesem Samstag auch stolzer Besitzer eines Smith&Wesson. Genau genommen der Besitzer eines 686-3 in 4 Zoll.
Bei dem Kauf war ein AKAH-Gürtelholster für die rechte Seite dabei.

Von der Verarbeitung und dem Tragekomfort ist es ok. Ich trage nur meine Langwaffe auch auf der rechten Seite und diese dotzt beim Laufen andauernd mit dem Revolver zusammen.

Wie führt Ihr euren Revolver?
Ist das Cross Draw Tragen auf der linken Seite für einen 4-Zöller zu empfehlen?
Wenn ja, welche Holster könnt ihr empfehlen?

Vielen Dank und liebe Grüße
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
49.281
Gefällt mir
4.302
Das musst du ausprobieren, ich mag es nicht. Kommt aber sehr aufs Holster und vorallem den passenden Gürtel an.
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
9
Gefällt mir
5
Wie führt ihr denn Kurz- und Langwaffe gleichzeitig ohne dass die zwei sich in die Quere kommen?
Die Langwaffe kommt bei mir generell über die rechte Schulter.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.678
Gefällt mir
1.976
Der Möglichkeiten gibt es mehrere: KW "strong hand", "cross-draw" o. Schulterholster.

Die Langwaffe kommt bei mir generell über die rechte Schulter.
Wenn das Deine primäre Vorgabe ist, dann fällt "strong hand" weg (so Du Rechtshänder bist).
Ich führe die LW lieber mit dem Lauf nach vorne auf der linken Schulter, so ist man m.E. bei Bedarf auch schneller im Anschlag.


WaiHei
 
Mitglied seit
25 Mrz 2016
Beiträge
63
Gefällt mir
85
Habe gestern das erste mal die 50 auf 25m geschafft... blos ich Dussel hab die Fotos erst nach dem abkleben kontrolliert und hab gesehen das ich mit dem Misthandy doch keine Bilder gemacht hab.... oder wo immer Sie auch hin sind... daher nur ein Bild von der knuffeligen:
1.jpg

629 in 5" ... 45-49 in Serie aber meist nach 4x10 fängt sie selbst zu zittern an.. ;)
 
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
1.943
Gefällt mir
580
Der Möglichkeiten gibt es mehrere: KW "strong hand", "cross-draw" o. Schulterholster.

Wenn das Deine primäre Vorgabe ist, dann fällt "strong hand" weg (so Du Rechtshänder bist).
Ich führe die LW lieber mit dem Lauf nach vorne auf der linken Schulter, so ist man m.E. bei Bedarf auch schneller im Anschlag.
Nicht wenn man den Pirschstock, das Zweibein oder das Dreibein in der Linken hat ;).... Einer von mehreren Gründen warum ich cross-draw führe. Gruss W.
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
2.018
Gefällt mir
140
Ich führe die LW lieber mit dem Lauf nach vorne auf der linken Schulter, so ist man m.E. bei Bedarf auch schneller im Anschlag.
WaiHei
Und der Hund beklagt sich nicht, dass er ständig Kopfnüsse bekommt?😅Holster rechts muss nicht zwingend kollidieren. Es kommt u. a. auch darauf an, wie hoch es sitzt und wie flach es anliegt. Meine am häufigsten geführten PWL „107“ und Sickinger „Quick Defense“ kollidieren bei meiner Statur kaum mit der LW. Der Revolver darf dann nur nicht gerade auf dem Hüftknochen sitzen, sondern entweder etwas davor oder dahinter.
Der Sitz der Riemenbügel und die Art des Gewehrriemens spielen natürlich auch eine gewisse Rolle. Ich benutze meist relativ kurze, aber ziemlich breite Lederriemen, sog. „Cobra Rifle Slings“...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
3.933
Gefällt mir
1.780
Ich benutze diese beiden Holster (gut, sind jetzt f. Pistolen nicht Revolver, aber den Typ dürfte es auch für div. "Trommelpistolen" geben):

https://www.amazon.de/Deutsch-Mause...r+C96+Holster&qid=1561362284&s=gateway&sr=8-1

https://www.ima-usa.com/products/austrian-wwi-steyr-hahn-m1912-pistol-holster?variant=26168071941

Durch die oben geschlossene Form kann die auf dem Rücken getragene LW zwar gegen das Holster kommen (wenn man´s nur 2 oder 3 Zentimeter am Koppel weiter nach vorne rückt, meist schon nicht mehr), aber laute Geräusche und/oder Macken an der LW werden vermieden, da die Pistolengriffe verdeckt und nicht frei liegen (bei den unten am Griff befindl. Fangriemenhalterungen meiner beiden KW bes. wichtig). Zudem liegen beide Holster recht eng am Körper an.
Das Holster für die Steyr eignet sich weniger zur "cross-draw"-Trageweise, das für die Mauser aber umso besser. Nur bevorzuge ich als Rechtshänder auch die KW auf der rechten Seite zu tragen (bin es durch den Dienst als KW-Träger halt so gewohnt).

Grüße
Sirius
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
20.915
Gefällt mir
2.684
Ich führe die LW lieber mit dem Lauf nach vorne auf der linken Schulter, so ist man m.E. bei Bedarf auch schneller im Anschlag.
Da muss man die Waffe aber übergeben. Wenn man die rechts trägt und um die rechte Hand rotieren lässt ist das IMHO deutlich bewegungsökonomischer und schneller.

Die KW ist bei mir absolutes Notfall-back up-Werkzeug und wird cross draw getragen, damit man eben im Notfall auch mit links schnell dran kommt.
 
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
1.867
Gefällt mir
6.116
Ich führe die KW rechts hinten, also ca "halb fünf", so komm ich beidhändig ran und bleib seitlich nicht hängen, weder mit der LW noch in div. Hecken o.ä. ...
 
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
4.835
Gefällt mir
345
Sirius die Holster sind sicher nicht schlecht. Aber das Steyr Holster waere mir zuviel Leder fuer die Jagd. Das Holster laest sich nicht verdeckt fuehren. Ich hab auch solche Holster ,aber zum verdeckt tragen ziehe Ich Pancake vor.
 
Oben