Smith & Wesson Fan-Gruppe

Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.974
Gefällt mir
17.275
FRAGE: Visierung ändern
Ich habe einen guten M 36 älterer Fertigung. Mit meinem zunehmenden Alter fällt es mir schwer, das recht dünne Korn zu erkennen. Welche Möglichkeiten gibt es, die bestehende Visierung zu ändern bzw. zu ersetzen? Hat jemand so etwas schon in Deutschland durchführen lassen?
Links und Rechts gleichmässig Rasierklingen, 0,1mm Fühlerleeren-Blatt oder ähnliches mit 2K-Kleber befestigen?

Und ich meine solche Rasierklingen, nicht die aus dem 5-Kingen Super-Duper Rasierer
1602007532856.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Okt 2017
Beiträge
217
Gefällt mir
95
Hallo ,

ich habe eine Frage an die S&W Veteranen.

Neulich habe ich mit meinem Highway Patrolman eine kleine Ballerorgie gefeiert. Ja - ist böse hat aber Spass gemacht.

Nun zur Frage. Die Trommelspindel hat sich etwas gelöst und hat blockiert. Ich konnte erst Mal die Trommel nicht mehr ausklappen ! Großer Schreck .......
Dann überlegt und herausgefunden woran es lag. Mit Schraubendreherchen vorsichtig an der Rändelung die Spindel / Welle wieder reingedreht.

Jetzt einfach festziehen und hoffen dass das lange nicht mehr passiert ?

Selber auseinander bauen, entfetten mit Schraubensicherung wieder montieren ?

Die Finger davon lassen weil zig ineinander geschachtelte Federn herausfallen und das lieber einem Fachmann bringen ?

Ist so ein Vorfall bekannt ? Passiert das öfter ?

Danke und viele Grüße
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.974
Gefällt mir
17.275
Kann bei alten Revolvern mal passieren. Irgendwann wurde dann die Drehrichtung des dazugehjörigen Gewindes gewechselt, damit sich das ganze beim Drehen der Trommel anzieht.

Müsste sich selber erledigen lassen. Entfetten und Schraubensicherung anbringen solte bei bedachter Herangehensweise ein Thema sein. Schau auch mal bei Youtube, gibt sicher Videos dazu.
 
Mitglied seit
18 Mai 2006
Beiträge
205
Gefällt mir
334
Kann bei alten Revolvern mal passieren. Irgendwann wurde dann die Drehrichtung des dazugehjörigen Gewindes gewechselt, damit sich das ganze beim Drehen der Trommel anzieht.

Müsste sich selber erledigen lassen. Entfetten und Schraubensicherung anbringen solte bei bedachter Herangehensweise ein Thema sein. Schau auch mal bei Youtube, gibt sicher Videos dazu.
Ist bei meinem "neueren" (25 Jahre alten) M 65-5 auch schon 1mal passiert. Obwohl Trommel und Trommelachse unterschiedliche Drehrichtung haben.
Mit einem Ruck wieder festgedreht. Und fertig.
Schraubensicherung habe ich keine angebracht. Hat bis jetzt 3 Schiesskino-Besuche überstanden.
Gruss w
 
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
653
Gefällt mir
411
Welches Modell vom 686 gibt es mit Holzgriffschalen in Stainless Steel, außer dem Security Spezial ?

Gibt's auch ein Laufgewicht an einem Vierzöller oder nicht praktikabel? Zwecks Führigkeit
 
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
1.559
Gefällt mir
1.941
686er sind immer stainless, Griffschalen gibt es wie Sand am Meer im Zubehör. 4 Zoll plus Laufgewicht (warum?) macht keinen Sinn. Passt zudem in kein Holster mehr.
 
Mitglied seit
17 Okt 2013
Beiträge
759
Gefällt mir
56
Hallo ,

ich habe eine Frage an die S&W Veteranen.

Neulich habe ich mit meinem Highway Patrolman eine kleine Ballerorgie gefeiert. Ja - ist böse hat aber Spass gemacht.

Nun zur Frage. Die Trommelspindel hat sich etwas gelöst und hat blockiert. Ich konnte erst Mal die Trommel nicht mehr ausklappen ! Großer Schreck .......
Dann überlegt und herausgefunden woran es lag. Mit Schraubendreherchen vorsichtig an der Rändelung die Spindel / Welle wieder reingedreht.

...

Danke und viele Grüße
Meinst Du mit der "Spindel" die Ausstoßerstange für den Ejektor?

Wenn ja, aus welcher Zeit stammt Dein M28 bzw. wie lautet die genaue Modellbezeichnung (28-?)
 
Oben