soviel zum Thema RWS Evogreen

Registriert
8 Nov 2016
Beiträge
2.342
Ganz schön verkratzt, diese Hülsen. Sicher, dass die nicht vielleicht doch schonmal wodrin waren?
Ansonsten setzt euch doch einfach direkt mit der RUAG in Verbindung. Da habt ihr mehr von als im Forum irgendwelche Posts mit viel Meinung zu lesen. Ein Bekannter von mir hatte unterschiedliche Setztiefen in einer Schachtel Evo Green. Da wurden am Ende zwei neue Schachteln draus, ohne Theater.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.986
Das passiert auch bei "Handmade" nicht. So weit musst erstmal schrauben bis der Setzstempel den Unterschied ausmacht. :eek:

Wobei auch bei akribischer Arbeit kann mal was schiefgehen. Vielleicht hat RWS ja einen Teil seiner Produktion ins Ausland verlagert? :cool:

 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
9.751
Ganz schön verkratzt, diese Hülsen. Sicher, dass die nicht vielleicht doch schonmal wodrin waren?
Ansonsten setzt euch doch einfach direkt mit der RUAG in Verbindung. Da habt ihr mehr von als im Forum irgendwelche Posts mit viel Meinung zu lesen. Ein Bekannter von mir hatte unterschiedliche Setztiefen in einer Schachtel Evo Green. Da wurden am Ende zwei neue Schachteln draus, ohne Theater.
das Geschoß ist so tief gesetzt, wie es typischerweise vorkommt, wenn Patronen
im Magazin verbleiben und nach dem Schuß eine neu Patrone obendrauf magaziniert wird. Durch den häufigen Rückstoß schießt sich das Geschoß locker und fängt an zu wandern. Durch den verkleinerten Pulverraum kann es zu erhöhtem Gasdruck kommen.
 
Registriert
6 Aug 2017
Beiträge
579
Ich habe nun diese Sache eingehend untersucht. Dazu habe ich 10 Patronen "normal" mit der zu tief gesetzten delaboriert und verglichen.
- die Munition ist vor einigen Jahren, vermutlich 2017 oder so, gekauft worden, siehe Schachtel, also noch deutsche Produktion.
- einige Patronen wurden in der Tat öfter mal aus der Schachtel in das Einsteck-Magazin der Browning Maral geladen und dann wieder zurück in die Schachtel getan. Ein "Verrutschen" des Geschosses ist aber ausgeschlossen, weil:
- Das Foto mit dem fraglichen Geschoß (mit Vergleichsgeschoß) zeigt eindeutig durch die tiefere Setzung entstandene Verarbeitungsspur am Geschoß, also den "umlaufenden Kratzer" also definitiv ein Fabrikationsfehler! -> Foto
- Die Pulvermengen waren vorbildlich gleichmäßig! -> Fotos
- Eine Pressladung hat wegen der Hülsenvolumenreserve NICHT stattgefunden. -> Foto
Auch die QL Simulation ergab bei der Pulvermenge noch keine signifikante Gefährdung.
- Alle 11 noch vorhandenen Patronen wurden nachgewogen: Die Streuung ist gering und lag zwischen 351,2 - 352,0 grains. Das ist ein akzeptabler Wert.
- Alle 11 Geschosse wurden in Länge und Gewicht gemessen und hatten eine hohe Präzision in beiden Parametern - also auch gut!
- Aber, leider: Die Setztiefen waren recht ungleichmäßig! Die L6 (AoL) betrug 70,05 - 70,35mm, und leider ist die Ursache eindeutig, weil Hülsen als auch Geschosse sehr gering toleriert sind (gut!), aber die fabrikationsbedingten Spuren an den Geschossen nachweislich auf die variierenden Setztiefen hindeuten. Zwar entsteht dadurch keine Gefährdung und auch die Präzision war immer zufriedenstellend, aber immerhin bedeutet diese Erkenntniss, daß es RWS zumindest "damals"mit den Setztiefen nicht so genau nahm - und der Ausreisser bedeutet, daß es keine Endkontrolle der fertigen Patrone hinsichtlich der L6 gegeben hat, jedenfalls nicht bei dieser Packung.
Meine WL-Patronen sind da wesentlich genauer, 1/10 ist das Maximum, was ich mir erlaube.

Ich habe alle 11 Patronen delaboriert, kalibriert, neu befüllt und die Geschosse alle genau auf 70,25mm gesetzt - jetzt ist alles wieder OK.
 

Anhänge

  • Packung.JPG
    Packung.JPG
    97,4 KB · Aufrufe: 67
  • Geschoßvergleich.JPG
    Geschoßvergleich.JPG
    476,4 KB · Aufrufe: 67
  • Hülse-voll.JPG
    Hülse-voll.JPG
    67 KB · Aufrufe: 63
  • Patronengewicht-2.JPG
    Patronengewicht-2.JPG
    138,9 KB · Aufrufe: 45
  • Patronengewicht-1.JPG
    Patronengewicht-1.JPG
    133 KB · Aufrufe: 45
  • Pulver-1.JPG
    Pulver-1.JPG
    141,8 KB · Aufrufe: 45
  • Pulver-2.JPG
    Pulver-2.JPG
    136,2 KB · Aufrufe: 46
  • L6-max.JPG
    L6-max.JPG
    69,6 KB · Aufrufe: 42
  • L6-min.JPG
    L6-min.JPG
    47 KB · Aufrufe: 44
  • Auszieher.JPG
    Auszieher.JPG
    150,5 KB · Aufrufe: 50
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
9.751
Das sind doch mal ein paar Daten und Fakten, die Du vielleicht doch dem Hersteller
mal zukommen lassen solltest.
 
Registriert
1 Mai 2017
Beiträge
190
Als Nichtwiederlader: Was könnte schlimmstenfalls passieren wenn das Geschoß zu tief sitzt?
Was ist gefährlicher zuwenig Pulver in der Hülse oder wenn das Geschoß "am Pulver" sitzt?

Wmh
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
130
Zurzeit aktive Gäste
624
Besucher gesamt
754
Oben