Spass und Freude in 2020

Anzeige
Mitglied seit
1 Nov 2016
Beiträge
267
Gefällt mir
468
Servus

Habe mir für meine 6.5 CM die Multikaliberhülsenhalskalibriermatrize von Triebel gekauft. Voller Erwartung losgelegt und dann die Ernüchterung. Fette Kratzer auf dem Hülsenhals mit teilweise richtig aufgeschobenem Material. Scheiße...
Habe davon Fotos gemacht und abends an Triebel geschickt. Am nächsten Morgen um 8.30 kam bereits die Antwortmail dass ich einen neuen Kalibereinsatz bekomme.

War wirklich ein schneller, sehr freundlicher Kontakt mit Herrn Triebel und das Teil ist schon unterwegs zu mir. Klasse Kundenservice!
 
Mitglied seit
1 Mai 2017
Beiträge
161
Gefällt mir
125
Letzte Woche war mein kleiner Sohn (wurde gerade 5) das erste Mal mit am Ansitz. Hat ihm gefallen und er war sehr interessiert. Das still sitzen fällt ihm noch etwas schwer. Leider ist er beim schlafen gehen wie ein Uhrwerk und wäre mir fast eingeschlafen. Bin dann halt etwas früher abgebaumt. Aber er will unbedingt wieder mitgehen.
 
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
1.312
Gefällt mir
2.652
Des einen Leid, des anderen Freud

Dank der Trockenheit hat uns ein Waldbesitzer einige Mengen an Stangenholz an den Wegrand gebracht. Jetzt können einige Leitern komplett neu machen und haben bestimmt einen Tag Arbeit gespart. Hätte er die auch noch geschält.... :)
 
Mitglied seit
3 Okt 2015
Beiträge
368
Gefällt mir
556
Hey
Ich habe letztes Wochende mit meinem Hund die AZP gelaufen.
Früh morgens zeigte das Thermometer 6°C und leichter Nebel lag über den Feldern.
Wir waren drei Hundführer mit zwei ESS Hündinnen (eine davon läufig) und einen ESS Rüden. Die läufige Hündin musste im Auto warten bis der Rüde fertig war mit der Arbeit. Zuerst wurde Hasenspur getestet. Die Treiber gingen die Wiesen auf und ab. Plötzlich stand 2mtr vor mir ein Hase auf, der die Treiberwehr wohl noch ausgehalten hatte. Ich wies auf den Hasen hin und durfte diesen natürlicht nicht arbeiten. Also kam der Rüde dran. Leider lief er nicht und wirkte auch ein wenig planlos. Auch das nicht richtige ansetzen an der Spur trug wohl dazu bei. Naja, also weiter Hasen suchen. Wir wechselten die Location und suchten weiter. Irgendwann sprang ein Hase aus seiner Sasse auf der Nachbarwiese. Das war meiner. Ich sprintete mit meinem Hund los, robbte unter den Stacheldraht auf die andere Wiese und setzte ihn an. Er folgte dieser Spur ca 150mtr aber stumm. Er suchte sich die Spur immer wieder,(y) kam aber nicht über die 150mtr. Evtl wirkten die Wasserbüffel im Hintergrund auch "Angsteinflößend/unbekannt" auf meinen Hund. Das suchen nach Hasen ging weiter. Ein Treiber tritt fast auf einen Hasen und der Rüde durfte wieder. Diesesmal lief alles optimal, gut angesetzt und der Rüde saugte sich fest auf der Spur. Nach ca 10mtr gab er laut und war durch eine Hecke in ein Maisfeld der Hasenspur treu. Die Wiese war zu Ende und wir beschlossen erst die anderen Fächer zu prüfen. Am Nachmittag ging es weiter Hasen suchen. Wir brauchten noch einen für meinen Hund und den ersten für den Hund meiner Frau. Ca 100mtr vor uns sprang ein Hase aus seiner Sasse und ich rief es den Richtern zu. Zuerst wurde gezögert, doch dann entschied man sich aufgrund der geringen Zahl an Hasen, diesen zu arbeiten. Meine Frau und die Richter liefen zu der Stelle und meine Frau setzte den Hund an. Nach paar Metern gab sie sicheren laut und holte volle Punktzahl. Die Freude meiner Frau wahr riesig. In der Zeit, wo der Hund arbeitet, schloßen die restlichen Treiber und ich als letzter Hundeführer auf. Der Hund meiner Frau war nach kurzer Zeit zurück und wurde wieder angeleint. In dem Augenblick sprang wieder zwei Meter vor mir ein Hase hoch. Leider nicht für uns zu arbeiten. Also weiter. Die Grünfläche hoch, runter, hoch und wieder runter. Meine Laune ging langsam richtung null da schrie ein Treiber Hase, mein Hund hatte ihn nicht eräugt und ich habe das ok der Richter bekommen. Also fix zur Spur, Hund angesetzt und es auf mich zukommen lassen. Sie brauchte ne weile aber dann hoben die Richter die Hände. Mein Hund gab laut :giggle::giggle::giggle:
Mein Hund folgte der Spur 400mtr und kam dann zurück. Ich glaubte in ihrem Fang ein lächeln gesehen zu haben ;)
Die Richter besprochen sich und es ging zurück zum Auto. Dort wurden uns die Punkte mitgeteilt und erleichtert fuhren wir Heim. Es war ein spanneder Tag und interessant den ersten Hund auf einer AZP zu führen.

Gruß und Waidmannsheil

Sv85
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
7.215
Gefällt mir
3.144
Schreib das mal zum "Freude Beitrag".
Im Frühjahr ist mir ja der Schlabo meiner fast neuen Low Wall abgebrochen. Hab das dann beim Verkäufer reklamiert und auch noch weitere zwei bei anderen Bümas bestellt. Generalvertreter ist MA....
Nachdem da nun Monate nix passiert ist, hab ich mal den Hersteller in Italien kontaktiert. Am nächsten Tag, das ist jetzt 10 Tage her, Antwort. Man habe zwar durch die Pandemie Probleme gehabt, aber die Lager wären voll. Ersatzteile wären Lagerware, selbst in USA gibts div. Großhändler damit und man versteht das nun nicht. Aber man würde mir sofort Ersatz schicken, direkt zu mir. Heute hatte ich Post. Und sogar zwei Schlabos hab ich zugesandt bekommen. (y)
Soviel zu unseren Top-Großhändler. Die nix zusammenbringen.
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
7.310
Gefällt mir
22.914
Die 2020 Statistik vom "Natur-og miljøbarometer" ist fertig:).
"Kantar AS" fuerht, seit 20 Jahren, jedes dritte Jahr eine landesweite Untersuchung durch, bei der die norwegische Bevoelkerung zu Jagd und Freizeitfischen befragt wird.
Die Bevoelkerung ist mit 78% (+4%)der Meinung, dass Jagd generell positiv fuer die Natur ist. Ganze 88% (+9%) der Bevoelkerung sagen, dass norwegische Jaeger die Jagd verantwortungsvoll und richtig ausfuehren.
Offenbar machen wir das Meiste richtig(y).
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.812
Gefällt mir
1.889
Kaffee und Zigarette auf der Terasse, Hirsch am Gegenhang und ein paar Raben.
8 Uhr, 4 Grad, Barfuss wird langsam kalt...
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.375
Gefällt mir
8.761
Schreib hier auch mal in den Faden, ein perfekter Sonntag beginnt, nachdem ich gestern Abend noch ein Reh strecken konnte, um 4:50 Uhr, raus aus den Federn schnelle Morgentoilette 2 Kaffee gekocht dann kam auch schon mein Jagdfreud (ja auch ich habe Freunde;)) kurz kaffee getrunken dann ging es raus. Nach ca. 3St. Ansitz leicht angefröstelt nach Hause und an den Herd. Die Rehleber in dünne Scheiben geschnitten, gewürzt, mehliert und ab in die heiße Pfanne, ein Apfel dazugeschnipselt (Zwiebel war aus:()Ein paar nudeln dazu durch die gebutterte Pfanne gezogen und fertig ist das Jägerfrühstück(y)(y)
Anhang anzeigen 136821
Der Rest des Sonntags diente etwas Zeugdienst und Entspannung. zum Abend nochmal Appetit bekommen, also wieder in die Küche, das Herz muß ja auch noch weg:p Also kleingeschnitten, und gewürzt in die Pfanne, dazu ein kleiner Apfel, einige Gewürzgurken, etwas Gurkenwasser, Milch, Estragon, ein Esslöffel Senf und das Ganze kurz durchköcheln lassen und abschmecken, dazu der Rest der Nudeln, wieder lecker und schnell:D:D:D
Anhang anzeigen 136829
Jetzt bin ich zu Vollgefressen um Rauszugehen:):D
 
Mitglied seit
23 Mai 2012
Beiträge
1.130
Gefällt mir
254
Nach längerer, krankheitsbedingtem Aussetzen, mal wieder im Wald wandern gewesen. Zwar quasi nur "ums" Haus, aber der Haxen hat trotzdem 7km ohne Schmerzen ausgehalten. Undder Wald hat heute so herrlich gerochen und geleuchtet. Ein Herbsttag zum verlieben. Es sind doch die kleinen Dinge die am meisten Freude machen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben