Star 30M

Mitglied seit
1 Okt 2012
Beiträge
78
Gefällt mir
26
#1
Hallo ihr lieben!
Habe diese Pistole als meine erste kurzwaffe bekommen.
habt ihr Erfahrungen damit ?
Was wäre sie wert?
würde sie gerne verkaufen da ein Revolver den Platz einnehmen soll.

beste Grüße
Trumpf
 
Mitglied seit
16 Jan 2017
Beiträge
564
Gefällt mir
558
#3
Je nach Zustand dürfte die wohl bis 150 Euros bringen (...und im "Billiglohn-Land Schweiz" wären auch bis CHF 300 möglich...)
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
3.031
Gefällt mir
5.793
#7
Ich hatte so eine als erste 9mm Pistole, ne CZ 75 ist besser aber funktioniert hat das Ding auch zuverlässig, ebenfalls wie eine Firestar .380 und eine PD in 45 Acp, Problem bei den Dingern ist die Ersatzteilversorgung. Ich hab aber nie was gebraucht.
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
7.247
Gefällt mir
4.125
#8
Ich hab eine , noch nie eine Funktionsstörung gehabt , selbst uralte überladeneneTschechische MP Munition klaglos verdaut .
Bleischwer und nicht gerade ein Präzisionswunder .
 
Mitglied seit
1 Okt 2012
Beiträge
78
Gefällt mir
26
#9
Ich denke mal ich werde sie verkaufen.. 9mm hat mir für einen Fangschuss zu wenig Reserve... mit dem Revolver bin ich denke besser bedient.
 
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
218
Gefällt mir
78
#11
Ich bin ein Revolver Fan-- auch von kurzen .38er/.357 etc.aber um wirklich deutlich über der 9 mm zu liegen muss Du mindestens .357 mit 4 Zoll oder besser noch was grösseres kaufen.
Ob Du das dann mit nimmst....
Wie viele Fangschüsse auf was machst Du so im Jahr?
Ich kenne das -oft ist es nur das: "och, ich will was neues Gefühl"das einen überkommt....
Die Star Pistole die ich bisher in der Hand hatte und geschossen habe (M43, Star BM , Starlet etc waren jedenfalls alles andere als schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
1.271
Gefällt mir
1.473
#12
Gegenfrage: Ist Dein zweiter Platz auf der WBK schon besetzt? Ansonsten einfach den Revolver dazunehmen.
Du gibst die Pistole für ein Butterbrot her, die ansonsten nutzbar wäre. Ganzstahlwaffe, 15 Schuss 9 Para, als Dienstwaffe erprobt, nicht das schlechteste.
 
Mitglied seit
1 Okt 2012
Beiträge
78
Gefällt mir
26
#13
Gegenfrage: Ist Dein zweiter Platz auf der WBK schon besetzt? Ansonsten einfach den Revolver dazunehmen.
Du gibst die Pistole für ein Butterbrot her, die ansonsten nutzbar wäre. Ganzstahlwaffe, 15 Schuss 9 Para, als Dienstwaffe erprobt, nicht das schlechteste.
Hallo, vielen Dank schonmal für die Antworten :)!
Jap, ist er an eine 6,35 für die fallenjagd...
bin aber am überlegen ob ich beide weggeben soll..
Mit dem .357 kann ich nämlich in der .38 spezial auf eine gute Palette an Patronen für den Fangschuss zurückgreifen... wie sind da die Erfahrungen ?
 
Mitglied seit
20 Mrz 2010
Beiträge
781
Gefällt mir
149
#14
Hallo, vielen Dank schonmal für die Antworten :)!
Jap, ist er an eine 6,35 für die fallenjagd...
bin aber am überlegen ob ich beide weggeben soll..
Mit dem .357 kann ich nämlich in der .38 spezial auf eine gute Palette an Patronen für den Fangschuss zurückgreifen... wie sind da die Erfahrungen ?
Kauf dir nen Revolver und hole die die 6.35 als dritte Kurzwaffe zurück. Wieso trägst du sowas als Position 2 ein? Frevel!
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
662
Gefällt mir
571
#15
Mit dem .357 kann ich nämlich in der .38 spezial auf eine gute Palette an Patronen für den Fangschuss zurückgreifen... wie sind da die Erfahrungen ?
Na ja, wenn dir die 9mm Luger nicht genug Reserven für den Fangschuss hat solltest du die Finger von der schwächeren 38 Special lassen...

Mein Tipp: Nimm die 9x19 und pack dort Fangschuss Munition rein, zB GECO Action Extreme oder gebondete Hohlspitzen (Magtech First Defense Bonded, Remington Golden Sabre). Gibt es alles bei Frankonia. Zum Üben dann die günstige FMJ.

Ein passender Holster ist auch wichtig wenn man die Waffe tatsächlich immer mit nehmen möchte, ich weiß aber nicht ob es sowas für die 30M gibt. Da haben Mainstream Waffen wie die CZ 75 oder die Glocks natürlich vorteile, Holster gibts bei Amazon...
 
Oben