Starke Variation von L6

Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
411
Gefällt mir
595
#1
Hallo zusammen,
ich bin vorhin beim Laden auf ein Problem gestoßen. Die L6 hat zum 1. mal stark variiert.
Gesetzt werden sollten Speer HPBT Match 168gr in 308 Win.
Bei der 1. Patrone habe ich mich langsam an 71,1mm rangetastet und gesetzt, die 2. war ebenfalls ok und die 3. hatte plötzlich 70,7.
Die wiederholte sich regelmäßig und ich musste mich schlussendlich immer an die L6soll rantasten.
Woran kann das liegen? Schwankende Ogive der Geschosse? Ungünstiger Setzstempel für die Geschosse?
So eine stark schwankende L6 habe ich zuvor nicht gesehen. Nutze die normale RCBS Setzmatrize.
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
2.155
Gefällt mir
1.178
#2
in so einem Fall würde ich jetzt die Geschosslänge nachmessen. Dann mit einem geeigneten Gerät die Geschosslänge über die Ogive. Hast du keinen Zugriff auf so ein Hilfsmittel tut es auch der ausgebaute Setzstempel, Geschoss in den Stempel und Stempel mit Geschoss drin messen. Sollten da erkennbare Unterschiede sein hast du die Antwort schon.
sofern da alles i.O. Hülsen prüfen, alle ein Los? alle gleich oft geladen / geschossen? alle gleichen Halsdurchmesser? Hülsenhals innen beim Kalibrieren immer gleichmäßig gefettet und gereinigt? Wie oft sind die Hülsen schon genutzt worden? Man darf auch neue Hülsen vor dem ersten Gebrauch halskalibrieren. Es hilft auch manchmal beim Setzen der Geschosse in kleinen Schritten mit kleiner Drehung zu setzen.
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
411
Gefällt mir
595
#5
Die Geschosslänge variiert teilweise von 30,4mm bis 30,9mm. Meine 1. Stichprobe war einfach zu klein und ich hätte diese Längenunterschiede nicht für möglich gehalten. Gemessen an der Ogive mit dem .30er Einsatz bis zum Geschossboden habe ich 40,1mm bei dem 30,4mm Geschoss und 40,2mm bei dem 30,9mm Geschoss. Problem gelöst. Nur die Schwankungen sind erschreckend. Ich hatte vorher die LOS verladen und das war ein Traum. 1A Verarbeitung.
Vielen Dank!

Edit: Die 40,1mm bzw. 40,2mm sind inkl. des Tools :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Aug 2008
Beiträge
2.883
Gefällt mir
481
#8
wenn du was zur Beruhigung deiner Nerven tun willst, miss bei der gesamten Charge die Länge auf der Ogive und sortiere die Geschosse danach. Und dann probier aus, wie sie fliegen.

P.S. ich messe die 168gr HPBT-Speer (#2040) einfach nicht mehr nach; sie fliegen auch so extrem gut.
 
Oben