❓ Steel Action mit Montage, Zielfernrohr und Schalldämpfer

Registriert
6 Nov 2020
Beiträge
80
Hey zusammen,

wenn ich das richtig gesehen habe, sind die Steel Action-Threads derzeit geschlossen.
Daher stelle ich meine Frage hier in einem neuen Thread.

Ich beschäftige mich als JJ gerade mit dem Kauf einer SA in .308.
Dazu interessiert mich insbesondere von den Besitzern einer Steel Action:

Wie sehen eure Antworten bei Ansitz, Drückjagd und ggf. Pirsch auf folgende Fragen aus und warum eure Wahl?
Als Budget stehen max. 2.500€ zur Verfügung.

1. Welche Lauflänge (45cm vs. 51cm), wenn ein Schalldämpfer montiert werden soll?
2. Welche Montage (Ringe) in Vorbereitung darauf, dass das ZF zukünftig auch mal gewechselt werden können soll?
4. Welches Zielfernrohr als "Allrounder"?
5. Welcher Schalldämpfer?

Ich bin sehr gespannt und freue mich über Antworten.
 

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.498
Hallo dschonny,

die berühmte Frage nach der ersten Büchse ;) Es gibt hier unendliche viele Threads von Neulingen, alten Hasen und Interessierten.

Ich sag es mal ganz banal: Du kaufst es eine inzwischen auf dem Markt bewährte Büchse mit Ihren klaren Vorteilen und gelegentlichen Nachteilen. Von dem her: Alles gut!

Keine der in deinen Fragen aufgeführten "entweder/oder"-Entscheidungen wird in deinen ersten Jagdjahren einen spürbaren Unterschied machen: Du kannst hier also mit dieser konkreten Wunschbüchse wenig falsch machen.
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden - falsch ist hier aber gar nichts.


Bei der Optik würde ich das Geld lassen, hier kann sparen wirklich Einfluss auf deinen Jagderfolg haben. Ich bin z.B. Swaro Fan, aber mit einem S+B, Zeiss, Kahles, Leica würde ich abseits der Bedienung keinen Unterschied merken im normalen Revieralltag.
Hier heißt es eigentlich nur zu überlegen "was ist mir wichtig an der Optik?" und danach suchst du dann ein passendes unter den genannten aus. Was du nicht sehen kannst, kannst du auch nicht jagen.

Schalldämpfer kannst du auch nach Gusto machen, nimm einen bewährten und gut. Es ist eine 308 ;)

Da das Budget etwas knapp erscheint bei einer neuen Steel Action + Schalli + Munition + Optik möchte ich dir eine Erwerbsstreckung vorschlagen. Erst die Optik + Büchse, den Schalldämpfer erst in dem Moment wo wieder Budget frei wird.
Nichts ist ärgerlicher als eine gute Büchse mit mieser Optik (das habe ich leider schon zu oft gesehen)!

Grüße
Jan
 
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.854
Bei ca. 2300,- für die Steel Action brauchst Du Dir wenig Gedanken über Montage und ZF zu machen. Da bleibt nur die offene Visierung… ;-)

Ansonsten verstehe ich nicht, warum alle gleich eine zusätzliche Montage wollen. Die Steel Action hat doch eine Pica-Schiene integriert?
 
Registriert
6 Nov 2020
Beiträge
80
Danke für die schnellen Antworten.

Das Budget war abzüglich der SA gemeint, Entschuldigung.
Bei der Montage dachte ich an Tipps, wie das ZF an die Schiene befestigt werden soll.

Ich hoffe das hilft zur Klärung.
 
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
4.566
Einfache Ringe von EAW, ERA, Leupold, .......
Würde aber drauf achten, das die einen eckigen Querstollen haben und nicht einen runden Pin.
 
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.854
Bei der Montage dachte ich an Tipps, wie das ZF an die Schiene befestigt werden soll.
Entschuldige, das ist immer noch unklar.

Auf der SteelAction ist mWn ein Picatinny-Profil eingefräst. Das ist fest. Also nimmst Du irgendwelche hochqualitativen 30mm-Ringe für Pica-Schienen wie zB. Leupold QRW in entsprechender Höhe. Kostenpunkt 80-130,- .

Es gibt viele ZF im Bereich von 1600,- bis 2300,- die als Allrounder geeignet sind. Die Frage ist eher in was für einem Revier Du jagst. Ich habe zB auf einer Büchse ein gutes 1,5-10x42, da ich fast nur im Wald jage und auf DJ nicht umbauen will. Auf einer anderen Waffe ein 3-12x56 und ein DJ-ZF 1,x-? zusätzlich.

Das ist auch eine Frage nach persönlichen Vorlieben. Ich bevorzuge inzwischen max. 6x Vergrößerung und guten Kontrast. Ein Freund braucht unbedingt ein x56er und sein Vorsatzgerät. Jeder wie er meint.
 
Registriert
6 Nov 2020
Beiträge
80
Die Info "irgendwelche hochqualitativen 30mm-Ringe für Pica-Schienen wie zB. Leupold QRW in entsprechender Höhe" hilft mir schon einmal weiter, danke!

Zum Revier sei gesagt, dass es nahezu ausschließlich Wald ist. Ein Vorsatzgerät ist budget-technisch erst einmal nicht drin. Zukünftig ist das natürlich interessant.
D.h. ein x56 ist wahrscheinlich die richtige Wahl für mich?
 
Registriert
18 Jun 2015
Beiträge
237
Mein Setup:
Steel Action mit 51cm Lauf
Stalone Dämpfer
Leupold QR Ringe
und DELTA Javelin (statt zuvor Kahles Helia)

Recht schwer die Büchse aber ansonsten erfüllt sie perfekt ihren Zweck....
Ansonsten gibt´s Varianten wie Sand am Meer...
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
1.523
- Steel Action 308 mit 51cm Lauf
- Stalon X108
- Recknagel Aufkippmontage
- Schmidt & Bender Zenith 3-12x50 / Leica Fortis 2-12x50

Fertig ist eine brauchbare und hochwertige Kombination, wie ich sie mit Neuware aufbauen würde. Gibt unzählige Kombination die genauso gut sind.
 
Registriert
17 Nov 2019
Beiträge
179
Hey zusammen,

wenn ich das richtig gesehen habe, sind die Steel Action-Threads derzeit geschlossen.
Daher stelle ich meine Frage hier in einem neuen Thread.

Ich beschäftige mich als JJ gerade mit dem Kauf einer SA in .308.
Dazu interessiert mich insbesondere von den Besitzern einer Steel Action:

Wie sehen eure Antworten bei Ansitz, Drückjagd und ggf. Pirsch auf folgende Fragen aus und warum eure Wahl?
Als Budget stehen max. 2.500€ zur Verfügung.

1. Welche Lauflänge (45cm vs. 51cm), wenn ein Schalldämpfer montiert werden soll?
2. Welche Montage (Ringe) in Vorbereitung darauf, dass das ZF zukünftig auch mal gewechselt werden können soll?
4. Welches Zielfernrohr als "Allrounder"?
5. Welcher Schalldämpfer?

Ich bin sehr gespannt und freue mich über Antworten.
Hallo dschonny,

mich besitze mein ganzes Jägerleben (jetzt ein Jahr 🙈) eine Steel Action, hier meine Erkenntnisse:

1. Waffe ist eine ganz normale Steel Action in 308 mit 51 cm Lauf. Inwiefern 45cm in Ordnung bzgl. Außen- und Innenballistik wären weiß ich nicht (da gibt es Leute mit mehr Ahnung). habe mit dem 51er Lauf aber hier auf keiner Kanzel/Leiter Probleme und die sind durchaus echt eng.

2. als Montage nutze ich die Innomount. Grund: ich kann ohne Treffpunktverlagerung die Zielfernrohre wechseln, selbst mehrfach getestet, bei meiner Waffe klappt das.

3. als Hauptzielfernrohr nutze ich ein Meopta Meostar R2 2,5-15 x 56 RD/MR. Wurde mir als Top Preis/Leistung vom BüMa empfohlen. Bin soweit auch sehr zufrieden, einzig die Eyebox bei 15 fachen Zoom ist etwas klein und nervig, habe aber keinen Vergleich ob das bei anderen besser oder schlechter ist. Zusätzlich habe ich ein Hawke Frontier 1-6 mit Circle Dot Absehen für die Drückjagd. Super Glas, erschwinglicher Preis, reicht für mich vollkommen. Montiert sind beide mit Innomount und ich habe mehrmals auf dem Schießstand 3er Serien mit Glaswechsel geschossen und konnte keine Treffpunktverlagerung feststellen.

4. als Schalldämpfer nutze ich den Hausken XTRM 184, bin super zufrieden und schießen ohne Gehörschutz ist problemlos machbar (zumindest bei 308).
 

VJS

Registriert
9 Nov 2016
Beiträge
349
Hi dschonny,

die Entscheidung zur Lauflänge würde ich vornehmlich über deine Jagdmöglichkeit nehmen. Ballistisch machen die 6cm in den ersten 150m kaum einen Unterschied. Jagst du im Feld/Gebirge und damit regelmäßig überhalb dieser Marke würde ich auf jeden Fall die 51cm nehmen. Jagst du im Wald mit max. Schussdistanzen von 120m sind die 45cm vermutlich „führiger“. Das ist aber so ein persönliches Präferenzthema. Besser aussehen ohne SD tut meiner Ansicht nach die 51er (auch wenn ich die 45er hab).
Bzgl. Gläser: ich würde mich in der 50er Klasse umschauen. Habe auf einer anderen Waffe ein Leica Magnus i 1,8-12x50 - meiner Ansicht nach eines der universellsten Gläser die ich bisher in der Hand gehabt habe. Wenn das außerhalb des Budgets liegt, würde ich mal bei Zeiss in der V6 Linie, oder bei Leica in der Fortis Linie bei eGun kucken.
Ich hab auf meiner SA ein Zeiss V6 2,5-15x56. Das tut es für alle Anwendungsbereiche auf dem Ansitz. Für DJ habe ich noch ein Kahles K16i. Beides mit Recknagel ERA montiert. Schalldämpfer ist ein Hausken JD224. Da hätte es vermutlich auch ein JD184 XTRM getan oder etwas von Roedale. Müsste ich mich heute nochmal entscheiden bzgl. SD würde ich vermutlich einen 47XK+ Hybrid von Roedale nehmen.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Kanone - man sollte als nicht Wiederlader bei 45cm Lauflänge halt geeignete Munition auswählen (Federal Fusion MSR, wenn’s bleihaltig sein darf, oder irgendwas sonstiges Short-Rifle mäßiges).
 
Registriert
26 Dez 2020
Beiträge
78
Hej dschonny,

ich bin sehr froh über den Kauf genau dieser Büchse.
Toller Service bei Steel Action, präzise Waffe.

Meine Konfiguration:

  • Steel Action HS, .308, 51cm. Wie VJS schreibt habe ich die 51er wegen des harmonischeren Gesamtbildes gewählt, auch wenn ich vor allem im Wald auf Ansitz bin
  • Svemko Standard Schalldämpfer. Gewählt wegen geringem Gewicht, kurzer Baulänge und der einfachen Reinigung
  • Steiner Nighthunter 70yrs Jubiläumsoptik 2-10X50 mit Schiene. Sehr gutes, universelles Glas mit tollem Preis-Leistungsverhältnis, leider nicht mehr erhältlich, die aktuellen Ranger-Modelle sind keine Alternative und nicht vergleichbar
  • Recknagel Weaver ERA Montage (ohne Ringe), sieht harmonisch aus und baut nicht hoch
CM
 
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.854
Zum Revier sei gesagt, dass es nahezu ausschließlich Wald ist. Ein Vorsatzgerät ist budget-technisch erst einmal nicht drin. Zukünftig ist das natürlich interessant.
D.h. ein x56 ist wahrscheinlich die richtige Wahl für mich?
Falsche Frage. Der Objektivdurchmesser bestimmt nur die max. Vergrößerung. Und zwischen 8x und 6x tut sich nicht viel.
 
Registriert
26 Sep 2019
Beiträge
566
Ich kann sehr die Innomount Montage empfehlen.

Die sitzt bei mir auf der Steel-Action HS .308 sehr gut und sehr genau, die saugt sich quasi auf die Ausfräsung. Hat mir wesentlich besser gefallen als die Leupold Ringe - aber das ist sicher auch Geschmackssache.

Bei mir führt das abnehmen/aufsetzen der Montage auch zu keinen TP Verlagerungen.

Würd ich immer wieder kaufen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
7
Zurzeit aktive Gäste
91
Besucher gesamt
98
Oben