Steinbockjagd in Vorarlberg.

Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
3.749
Zitat :

Der Wildbiologe des Landes, Hubert Schatz, stellt klar, dass dort oben gejagt werden darf, auch wenn die Kanisfluh unter Landschaftsschutz steht.

Die Vorarlberger Jägerschaft hat sich am Freitagnachmittag zu dieser Causa geäußert. Sie verweist auf den gültigen Abschussplan, der für das Gebiet Kanisfluh vorliegt. Wenn hier alles korrekt gelaufen ist, dann sieht die Jägerschaft keinen Anlass für Konsequenzen gegen die beiden Jäger.

Quelle:

 

Fex

Moderator
Registriert
5 Okt 2011
Beiträge
5.680
Zitat :

Der Wildbiologe des Landes, Hubert Schatz, stellt klar, dass dort oben gejagt werden darf, auch wenn die Kanisfluh unter Landschaftsschutz steht.
Der Wildbiologe des Landes, Hubert Schatz, stellt klar, dass dort oben gejagt werden darf, auch wenn die Kanisfluh unter Landschaftsschutz steht.
Die Vorgehensweise der Jäger ist aber auch für ihn unverständlich. In diesem Gebiet habe bisher noch kaum jemand gejagt, weil es dort so steil und unwegsam ist. Außerdem müsse sich ein Jäger im Vorfeld überlegen, wie er und das erlegte Tier auch wieder ins Tal kommen. Ein Hubschraubertransport sei für einen Jäger meist nur eine Notlösung.
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
2.519
Scheinbar wurden ja ziemlich krasse Verstöße begangen, wenn nicht mal die einheimische Polizei und Jäger auf Anhieb sagen können, ob was falsch gemacht wurde.
Naja scheinbar hat man nach längerer Erbsensucherei den unerlaubten Drohnenflug gefunden, denn man ahnden könnte.
Muss ja ziemlich stören, sich selbst mit der Drohne zu filmen, wenn sogar Helikopter im Landschaftsschutzgebiet fliegen dürfen 🤣
Und zurückgelassene Ausrüstungsgegenstände!? Beweise, dass die von den Jägern sind???
Gesetzte Bohrhaken? Scheint kein Verstoß zu sein und machen das reine Kletterer anders!?

Scheinbar gibts gerade nichts anderes worüber man sich aufregen kann.
 
Registriert
21 Mrz 2007
Beiträge
5.538
Und ein Hubschrauberflug ist nichts Ungewöhnliches. Wucher Heliservice lebt gut davon. Im Winter Heliskifahren oder auch nur reine Flüge zum Restaurant. Und so teuer ist der Spaß nicht.

Bin mit Wucher auf ne kleine Hütte am Edlenkopf geflogen. Kumpel feierte seinen 60er und ich kann wegen meiner Behinderung nicht so weit laufen und da rauf. sind etwa 4,5 Std steil bergan.
Waren 8,20 € /Flugminute inkl. Steuer. Zahlst immer nur die reine Flugzeit. Können 3 Leute mit Gepäck mit.

Robert
 
Registriert
27 Feb 2016
Beiträge
71
Scheinbar wurden ja ziemlich krasse Verstöße begangen, wenn nicht mal die einheimische Polizei und Jäger auf Anhieb sagen können, ob was falsch gemacht wurde.
...
Und zurückgelassene Ausrüstungsgegenstände!? Beweise, dass die von den Jägern sind???
Gesetzte Bohrhaken? Scheint kein Verstoß zu sein und machen das reine Kletterer anders!?

Scheinbar gibts gerade nichts anderes worüber man sich aufregen kann.
Genau das habe ich auch gedacht...
Wozu sollte ein Jäger einen Fahrradhelm mitführen? Wo er doch scheinbar geklettert ist und nicht geradelt... Wenn es am Kleingeld nicht mangelt, legt man sich doch auch die passende Ausrüstung zu und spät nicht am Helm...

Erinnere mich gut daran, dass wir bei jedem Bergmarsch Müllsäcke mitgenommen haben um das einzusammeln, was die "Naturfreunde" so liegen gelassen haben. Und das war vor 25 Jahren. Ist bestimmt nicht besser geworden, da jetzt auch noch alle Ungeübten mit E-Bike und Co überall hin kommen.
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
2.852
Genau das habe ich auch gedacht...
Wozu sollte ein Jäger einen Fahrradhelm mitführen? Wo er doch scheinbar geklettert ist und nicht geradelt... Wenn es am Kleingeld nicht mangelt, legt man sich doch auch die passende Ausrüstung zu und spät nicht am Helm...

Erinnere mich gut daran, dass wir bei jedem Bergmarsch Müllsäcke mitgenommen haben um das einzusammeln, was die "Naturfreunde" so liegen gelassen haben. Und das war vor 25 Jahren. Ist bestimmt nicht besser geworden, da jetzt auch noch alle Ungeübten mit E-Bike und Co überall hin kommen.

Der Krempel wir schon von Ihnen sein. Haben ja auch Bilder mit Fahrradhelm gepostet.


Da wird wohl im Hintergrund noch einiges mehr gelaufen sein, dass das so hochkocht. Nur wegen dem Heliflug kann ich mir das nicht vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Feb 2006
Beiträge
4.985
Meine Personeneinschätzung scheint doch noch intakt zu sein, habe von den Jungs zwei, drei Filmchen gesehen; meiner damaligen Meinung nach gnadenlose Selbstdarsteller und ich hab´s künftig gelassen...
Ich denke, dass unter diesen Jungspunden (und das sind sie meistens) so eine Art Wettbewerb stattfindet nach dem Motto "höher, weiter, schwerer" und dann so was bei raus kommt.

Und die Hunterbrothers nehme ich ausdrücklich davon aus, weil die ihr Handwerk verstehen.
 
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.944
Es geht auch anders. mühsamer Aufstieg, stundenlange Jagd auf kapitalen Steinbock in Österreich, Bergung, Nacht am Berg, Abstieg mit Wildbret und Trophäe in der Früh. So solls doch sein. Schweiß und Tränen inklusive. So hat es ein Jagdfreund letztes Jahr gemacht. Hinreichend Zeit/ Urlaub genommen, Muße, ehrliche Arbeit. Im Jahr davor übrigens 1 Woche lang Bergjagd ohne Jagderfolg. Hier wurden offenbar 2 Tage für die Bergjagd inklusive Filmdokumentation und Abschuss geplant (Helikopter war ja vorbestellt) bedeutet für mich: einfach nur traurig. O tempore, o mores. "Bumm und um" - schlimm.

Wenn "technische" Dinge (schwierige Bergung, Verletzung, Wettersturz, was weiß ich) einen Heli erfordern, dann bin ich vollkommen d´accord . Aber "nur so", weil´s praktischer ist, find ich es auch eher undienlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
25
Zurzeit aktive Gäste
150
Besucher gesamt
175
Oben