Strasser RS fangruppe

Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
95
#16
Noch zum Lochschaft: die Thar hat einen recht „dicken“ Pistolengriff, was präzisem Schiessen ungemein hilft. Mein subjektives Gefühl ist, dass das nahe an die Präzision eines Lochschaftes rankommt - mit dem Vorteil, dass man den Daumen zum repetieren nicht raus- und wieder reinpfriemeln muss.

Lochschaft und Geradezugrepetierer widersprechen sich eigentlich, wenn man mal genauer drüber nachdenkt.
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
43
Gefällt mir
21
#17
Danke nochmal. Beim vergleichen der R8 mit der M03 gefällt mir eigentlich nur der Lochschaft der R8 besser, da fühlt es sich natürlicher an. Das Repetieren bei der R8 funktioniert allerdings auch mit Lochschaft sehr gut, man kanns ja eigentlich ohne den Daumen ganz rauszunehmen machen. Allerdings verstehe ich Dein Argument, da der Weg direkter ist. Auf den Bildern sieht die Strasser sehr ergonomisch aus, muss sie wohl einfach mal in die Hand nehmen...Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.810
Gefällt mir
2.088
#18
Hatte die Strasser auf der Messe ausgiebig befingert.
Ich muß sagen, daß ich die Waffe toll fan.
Allerdings muß ich Windfang recht geben, auch in meinen Augen wiedersprechen sich Lochschaft und Geradezug.
Ich habe es selbst im Schießkino probiert und auch bei aderen gesehen, die eine R8 Prof. Suc. hatten.
Spätestens bei der 4 Szene/Schuß wurde oben drüber gegriffen.
Fand ich persönlich jetzt suboptimal.
Muß aber jeder selbst ausprobieren und wissen.
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
95
#19
Die Strasser hat eine böse Geschichte, weil es bei der RS05 Unfälle gab - konstruktionsbedingt. Bitte selber Googeln.

Deshalb sind hier auch viele äusserst skeptisch - der traditionelle Lodenjockel vergisst nicht und vergibt nicht.

Bei der RS14 wurde das behoben, es ist kein Thema mehr. Auf den Messeständen wird das auch gern intesivst erläutert.

Hab vor meinem Kauf viel gelesen und recherchiert und mich für sie entschieden - und wahrlich nie bereut. Habe auch auf der Messe in Salzburg alternative Angebote der bekannten Konkurrenten befummelt; alle, wirklich alle anderen inkl. R8 machten mir im direkten Vergleich einen ziemlich „klapprigen“ Eindruck. Dabei hatte ich eigentlich eine Mauser oder Steyr Mannlicher in der engeren Auswahl.

Übrigens kommen Läufe von Lothar Walter.
 
Mitglied seit
3 Aug 2013
Beiträge
1.744
Gefällt mir
430
#20
Hatte die Strasser auf der Messe ausgiebig befingert.
Ich muß sagen, daß ich die Waffe toll fan.
Allerdings muß ich Windfang recht geben, auch in meinen Augen wiedersprechen sich Lochschaft und Geradezug.
Ich habe es selbst im Schießkino probiert und auch bei aderen gesehen, die eine R8 Prof. Suc. hatten.
Spätestens bei der 4 Szene/Schuß wurde oben drüber gegriffen.
Fand ich persönlich jetzt suboptimal.
Muß aber jeder selbst ausprobieren und wissen.
Ich repetiere die, ohne den Daumen aus dem Loch zu nehmen völlig problemlos. Reine Übungssache...
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
43
Gefällt mir
21
#21
Die Strasser hat eine böse Geschichte, weil es bei der RS05 Unfälle gab - konstruktionsbedingt. Bitte selber Googeln.

Deshalb sind hier auch viele äusserst skeptisch - der traditionelle Lodenjockel vergisst nicht und vergibt nicht.

Bei der RS14 wurde das behoben, es ist kein Thema mehr. Auf den Messeständen wird das auch gern intesivst erläutert.

Hab vor meinem Kauf viel gelesen und recherchiert und mich für sie entschieden - und wahrlich nie bereut. Habe auch auf der Messe in Salzburg alternative Angebote der bekannten Konkurrenten befummelt; alle, wirklich alle anderen inkl. R8 machten mir im direkten Vergleich einen ziemlich „klapprigen“ Eindruck. Dabei hatte ich eigentlich eine Mauser oder Steyr Mannlicher in der engeren Auswahl.

Übrigens kommen Läufe von Lothar Walter.
Danke fürs Input. Vom Unfall hatte ich gelesen, aber in dem Fall dürfte ich auch keine R8 kaufen.,,war gestern bei einem Händler aber der hatte leider keine da, werd einen anderen aufsuchen und eine mal in die Hand nehmen.
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
43
Gefällt mir
21
#23
Die Strasser hat eine böse Geschichte, weil es bei der RS05 Unfälle gab - konstruktionsbedingt. Bitte selber Googeln.

Deshalb sind hier auch viele äusserst skeptisch - der traditionelle Lodenjockel vergisst nicht und vergibt nicht.

Bei der RS14 wurde das behoben, es ist kein Thema mehr. Auf den Messeständen wird das auch gern intesivst erläutert.

Hab vor meinem Kauf viel gelesen und recherchiert und mich für sie entschieden - und wahrlich nie bereut. Habe auch auf der Messe in Salzburg alternative Angebote der bekannten Konkurrenten befummelt; alle, wirklich alle anderen inkl. R8 machten mir im direkten Vergleich einen ziemlich „klapprigen“ Eindruck. Dabei hatte ich eigentlich eine Mauser oder Steyr Mannlicher in der engeren Auswahl.

Übrigens kommen Läufe von Lothar Walter.
Hatte mir auch die Steyr angesehen, fand ich wirklich gut, bis ich eine mit nem Glas drauf in der Hand hatte und feststellen musste, dass der Öffnungswinkel grösser ist als z.b. bei der M03 und mein Daumen kaum Platz zwischen Optik und Stengel hatte, sonst find ich Sie sehr gut verarbeitet und laufen einwandfrei. Bis ich die Strasser in der Hand habe ist die M03 noch mein favorit, danach mal sehen..
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.810
Gefällt mir
2.088
#24
Ich war heute bei einem sehr, sehr, sehr freundlichen Händler.
Also Hut ab, so einen "Verkäufer" habe ich schon lane nicht mehr gesehen/gesprochen.
Der hat sich megamässig viel Zeitgenommen und jedes Detail an der Strasser erklärt und vorgeführt und selbstverständlich konnte ich auch selbst alles testen.

Dafür ersteinmal vielen DANK und wenn es soweit ist, werde ich die Waffe def. da kaufen.

Nun zur Strasser:
Es war eine Solo und eine Luxus I da.
Beide Waffen hatten was für sich und waren sehr gut und sauber verarbeitet.
Handling top, sehr geringes Spiel vom Verschluß, gleitet schön sauber (letztes Stück entweder mit mehr Druck oder mehr Schwung um die Waffe zu zu machen).
Holz war optisch sehr schön und gut verarbeitet.
Der Pistolengriff hatte eine Art "Ausstülpung" die sich optimal in die Hand "drückte" und diese "unterstützte".
Waffe "flog" sauber zur Schulter. Die Schäftung paßte mir wie angegossen.
System war sauber eingepaßt.
Im Ganzen machte die Waffe einen sehr wertigen Eindruck.

Denke, daß ich mir als Nächstes dann mal eine Strasser zulegen werde.
Aber jetzt kommt erst mal die SR30 in KW 32 und dann sehen wir weiter.
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
462
Gefällt mir
289
#26
Eine Frage an die Besitzer.
Wie funktioniert die verstellbare Schaftbacke. Muss man zur Verstellung drücken, schrauben, ziehen... und gibt es eine Möglichkeit eine zuvor festgelegte Höhe immer wieder einzustellen oder muß man immer neu einjustieren? Welche Schaftlänge hat die Thar?
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
43
Gefällt mir
21
#27
Eine Frage an die Besitzer.
Wie funktioniert die verstellbare Schaftbacke. Muss man zur Verstellung drücken, schrauben, ziehen... und gibt es eine Möglichkeit eine zuvor festgelegte Höhe immer wieder einzustellen oder muß man immer neu einjustieren? Welche Schaftlänge hat die Thar?
@anfanger habe mir diese Woche einige Strasser Modelle angesehen, top Dinger muss ich sagen, schreib dazu vielleicht separat noch mehr, aber zu Deiner Frage: Die Backe hat zwei Inbusschrauben ( nicht die selben wie für den Vorderschaft oder zum Lauf entnehmen) welche geöffnet- Backe justiert- und wieder geschlossen werden müssen. Es ist also kein quick release/adjust. Man kann höchstens die Höhe markieren damit man weiß wie weit hoch Sie eingestellt werden soll. Ein Nachteil, und meiner Meinung nach die einzige Schwäche oder ich sage mal die einzige Sache die ich nicht ideal finde an dem Schaft mit justierbarer Backe ist der Fakt, dass das Schloss nicht mehr entnommen werden kann wenn die Backe erhöht ist. Allerdings hatte ich mich im Voraus auch auf den Schaft mit justierbarer Backe fokussiert und nachdem ich die verschiedenen Modelle in der Hand hatte, muss ich sagen Sie fallen alle super natürlich in den Anschlag und ich persönlich müsste nichts justieren. Mir gefiel der Lochschaft etwas besser aber das ist persönliche Präferenz. Generell ist die justierbare Backe wohl nur eher relevant falls man die Evo will, also die mit der Picatinny Schiene, da dadurch die Optik höher sitzt. Ansonsten sehr beeindruckt von den Waffen. Wird bei mir wohl die RS14 in .308 und 51cm Lauf. Werd vom Desktop vielleicht etwas mehr über meinen Eindruck generell schreiben.
 
Mitglied seit
20 Jan 2014
Beiträge
462
Gefällt mir
289
#28
@anfanger habe mir diese Woche einige Strasser Modelle angesehen, top Dinger muss ich sagen, schreib dazu vielleicht separat noch mehr, aber zu Deiner Frage: Die Backe hat zwei Inbusschrauben ( nicht die selben wie für den Vorderschaft oder zum Lauf entnehmen) welche geöffnet- Backe justiert- und wieder geschlossen werden müssen. Es ist also kein quick release/adjust. Man kann höchstens die Höhe markieren damit man weiß wie weit hoch Sie eingestellt werden soll. Ein Nachteil, und meiner Meinung nach die einzige Schwäche oder ich sage mal die einzige Sache die ich nicht ideal finde an dem Schaft mit justierbarer Backe ist der Fakt, dass das Schloss nicht mehr entnommen werden kann wenn die Backe erhöht ist. Allerdings hatte ich mich im Voraus auch auf den Schaft mit justierbarer Backe fokussiert und nachdem ich die verschiedenen Modelle in der Hand hatte, muss ich sagen Sie fallen alle super natürlich in den Anschlag und ich persönlich müsste nichts justieren. Mir gefiel der Lochschaft etwas besser aber das ist persönliche Präferenz. Generell ist die justierbare Backe wohl nur eher relevant falls man die Evo will, also die mit der Picatinny Schiene, da dadurch die Optik höher sitzt. Ansonsten sehr beeindruckt von den Waffen. Wird bei mir wohl die RS14 in .308 und 51cm Lauf. Werd vom Desktop vielleicht etwas mehr über meinen Eindruck generell schreiben.
Danke für die Informationen. Werde wohl mal einen Händler aufsuchen müssen.
 
Mitglied seit
3 Aug 2013
Beiträge
1.744
Gefällt mir
430
#29
Bei egun gibt es eine Linksversion, das habe ich noch nirgendwo im Internet gesehen. Hat jemand nähere Infos?
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
43
Gefällt mir
21
#30
Also im Katalog gibt es folgende als Linksversion:
RS14 Standard/ RS14 Tahr/RS14 Lochschaft/ RS14 Tracker - das gleiche gilt für diese Modelle als Evolution version (alle Evos)
Es sind nur die premium und zwei andere nicht vermerkt. Aber da es so modular ist und das System sowieso beidseitig gefrässt ist wüsste ich nicht wieso die nicht auch als linksversion verfügbar sein sollten. Aber im Katalog steht nichts...Hier der Link zum Katalog https://www.hms-strasser.com/press/strasser-rs-de/12/index.html
 
Gefällt mir: anda
Oben