Subkompakte Pistolen

Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
706
Gefällt mir
73
#1
Hi...

Ich wollte einfach mal in die Runde fragen, ob noch jemand eine Subkompakte ( also 3,5" der 3") Pistole führt / schießt ?
Ich habe gestern meine Para USA 1911 Expert Carry bekommen und Montag gehts auf die Schießbahn.
Kaliber .45 ACP, 7+1 Griffstück, Abzug überarbeitet, Neu !

Nein...ich frage NICHT nach dem Sinn.
Ja......ich kenne meine Pistole.
Nein...... eine Glock sollte es nicht werden.

Teilt mal Eure Erfahrungen, ich Berichte wenn ich die ersten 200 Schuß am Montag durch hab !

Para USA.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
4.604
Gefällt mir
147
#4
Ich wollte immer eine Colt Officer haben. Bin aber mit meiner full size gut gefahren. Die Combat Commander zieht sicher nochmal ein.
Viel spass und freude mit dem "unmodernen " Schiesseisen:cheers:
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.215
Gefällt mir
2.792
#5
Den einzigen kurzen 45er den ich mal geschossen habe war ein Springfield stainless Officers.

Schöne kompakte Waffe, der Standard vom gleichen Eigentümer schoss sich deutlich angenehmer und das treffen war leichter.
 
A

anonym

Guest
#7
Keine 11
kein 45

ist ne Sig 239, 9mmPara, 75mmLL

ich will sie nicht mehr missen,
klein, unauffällig zu führen, fast immer dabei (ausser ich rechne mit mehr Ärger durch Sauen)
ausreichend für alles im Strassengraben (Handladung)
und Treffsicher
Anhang anzeigen 35587
 
Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
706
Gefällt mir
73
#8
Die Sig 239 ist auch eine schöne Waffe:thumbup::thumbup::thumbup: Black oder Duotone ?
er
 
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
9.552
Gefällt mir
3.321
#11
Moin,

ich habe ziemlich lange eine "Officers ACP" geführt - es sei denn, ich erwartete konkreten "Sauenärger".
Aber selbst da hat "die Kurze" durchaus ihren Job gemacht.

Hätte ich seinerzeit - als ich sie verkaufte - in die (gesundheitliche) Zukunft sehen können und gewusst, dass Nachsuchen hinter dem Hund recht bald kein Thema mehr sein würden, ich hätte sie nicht weggegeben. Man kann sie zur Not sogar in die Hosentasche stecken (wenn der Gürtel die Hose hält) - wobei ich i m m e r zum Holster rate. Funktionsstörungen gab es mit Fabrikmunition nie.
Ich würde allerdings immer zur Ganzstahlwaffe raten, sie schießt sich angenehmer - und wenn man wegen 100 oder so Gramm die Waffe als "zu schwer" empfindet, kann man mal überlegen, ob man nicht anderes Zeug mit sich schleppt, das man nicht wirklich braucht.
Die 1911er mag ich sehr - robust ohne Ende, selbst in "condition one" hatte ich nie ein "komisches Gefühl", man ist gut bedient damit.
Wie immer: Die KW bei der Jagdausübung ist wie ein Airbag. Sie kann einem vor dem Krankenhaus bewahren; hat man sie nicht dabei, kann sie das nicht einmal.

Habe die Ehre und
Waidmannsheil
 
A

anonym

Guest
#14
Mann, du kannst Nerven:biggrin:
Schau mal auf die Uhr :no:

hast aber Glück, das Sie gerade in dem Aktiv-Schrank liegen
Anhang anzeigen 35597
so wird Sie geführt die Sig
im Magazin sind auch nur 6 von 8, weil ich ziehe nicht in den Krieg, und die Feder dankt es mir
(klar das ich noch ein Reserve-Mag dabei habe :twisted:)

und hier noch ergänzt mit dem Kumpel, falls ich Ärger erwarte:biggrin:


Anhang anzeigen 35600

der macht grössere Löcher :sad:


Klaus


(wegen Erbschaft darf ich mehr wie 2 KW haben)
 
Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
706
Gefällt mir
73
#15
:lol::lol::lol:
Danke......sooooo dringend wars jetzt nicht.
Schönes Arsenal.........mit den Magazinen mach ich es auch so.
Eine weniger.....plus Ersatz.
 
Oben