[NRW] Suche Kreis NE und BM für mögliche Fang-/Fallen-jagd

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
11 Apr 2015
Beiträge
444
Gefällt mir
201
#1
Hallo zusammen,

ich habe bereits eine Jagdmöglichkeit in einem Hochwildrevier, leider ist das Revier für eine Fangjagd zu weit entfernt. Deshalb interessiere ich mich nur für Möglichkeiten in unmittelbarer Nähe. Ich denke alles andere lässt die Fangjagd generell nicht zu.

Ich habe bisher keine Erfahrung in der Fallen bzw. Fangjagd. und ich habe diesbezüglich auch zur Zeit nicht die nötige Berechtigung.
Wenn mir jemand im Kreis NE oder BM in Aussicht stellt das ich dort diese Art zu Jagen zukünftig umsetzen könnte, würde ich mir die Fähigkeiten, Berechtigung und natürlich alles nötige Material beschaffen und aneignen.

Vielleicht ist dies ein sehr ungewöhnliche Anfrage, aber eventuell ergibt sich für beide Seiten eine interessante Möglichkeit für das Revier und alle beteiligten.

Danke
 
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
3.452
Gefällt mir
5.008
#2
Soweit dein Wunsch(y) der Ehrt dich, wenn du Rentner bist und jederzeit bereit bist, wenn die Falle gefangen hat ins Revier zu fahren(y)
Selbstverständlich bist du jederzeit abkömmlich um die Fallen zu kontrollieren, du bist natürlich auch bereit deinen Nahmen deine Adresse und Tel. sichtbar an der Falle zu hinterlassen und selbstverständlich meldest du deine Fallen auch selbständig mit den GPS Daten und Lageskizze bei der UJB an.
Die von dir verwendeten Fallen sind natürlich alle geprüft und zugelassen.
Hier mal ein kurzer Überblick was auf dich da zukommt.
https://www.jagdverband.de/sites/default/files/Fallenjagd_26-3-2019-Laenderuebersicht.pdf
Du hast natürlich auch kein Problem damit, wenn deine Fallen regelmäßig zerstört werde und dich Leute am Telefon belästigen und beschimpfen oder dein Auto zerkratzt wird.
Einfach mal so ein paar Fallen in irgendein Revier stellen bringt nix du musst die Örtlichkeiten kennen wie deine Westentasche du musst in dem Revier zu Hause sein die Baue, Pässe und Wechsel kennen. Das braucht Jahre und sehr viel Fleiß und Passion.

Dein Ansinnen ehrt dich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Dez 2013
Beiträge
2.709
Gefällt mir
1.448
#3
du bist natürlich auch bereit deinen Nahmen deine Adresse und Tel. sichtbar an der Falle zu hinterlassen und selbstverständlich meldest du deine Fallen auch selbständig mit den GPS Daten und Lageskizze bei der UJB an.
Das ist nicht nötig. Die DVO fordert nur "Kennzeichnung der Falle". Das kann z.B. ein Signet mit einer "Widmung" sein. Weder der Name des Fangjägers noch eine Telefonnummer muss da auf der Falle stehen. Nur für die UJB muss der Eigentümer bzw. Fangjäger nachvollziehbar sein.

Auch ein detailierter Lageplan ist nicht gefordert, sondern lediglich "Anzeige". Kirrungen müssen im Plan verzeichnet werden, Fallen nicht. Also: welche Fallen (mit welchen Kennzeichen) stehen in welchem Revier während welchem Zeitraum (= Fangjagdsaison, ganzjährig) muss der UJB gemeldet werden.

Eine "Zulassung" ist auch nicht erforderlich. Die Fallen müssen lediglich den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Jun 2017
Beiträge
653
Gefällt mir
737
#4
So läuft das in NRW? Ist ja gruselig. Wer denkt sich denn so einen Quatsch aus? Gut, das können wir uns denken...
 
Mitglied seit
23 Mrz 2004
Beiträge
420
Gefällt mir
441
#7
Ja dazu wäre ich bereit!
Ich würde es machen und zumindest ausprobieren. Wenn dann aus den oben genannten Gründen alles SOOO schlimm ist, kann ich immer noch aufhören!
Bei uns könntest du SOFORT im großen Maßstab damit beginnen. Ich fange allein auf dem Hausgrundstück mit 3.500m² etwa 100 Waschbären im Jahr. Im Revier dürfte die Strecke ein Vielfaches davon sein.
Leider viel zu weit weg (MeckPomm)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Apr 2015
Beiträge
444
Gefällt mir
201
#8
Vielen Dank :love: leider kann ich es mir nicht erlauben umzuziehen :LOL:
Es ist ja nur ein Versuch meinerseits, wenn sich kein Pächter/Revier findet, geht halt alles normal weiter.
Ich denke mir würde es in unmittelbarer Umgebung viel geben und spaß machen.
Und das Revier und auch der Pächter können dabei nur gewinnen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben