Suche robustes Rotpunktvisier

Mitglied seit
31 Okt 2017
Beiträge
39
Gefällt mir
38
#1
Hallo
Suche für Nachsuche usw. ein robustes Rotpunkt für meinen Savage Repetierer, hog hunter, mit Weaverschiene.
Meine R93 mit gutem glas ist mir zu schade dafür.
Welches könnt ihr mit empfehlen?
Danke
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.257
Gefällt mir
1.324
#5
Aimpoint, die bieten auch den Vorteil, dass sie mit den Klarsichtkappen zu nutzen sind und sofern diese verschmutzt sind dann die saubere Optik wenn die Kappen hochgeflippt sind bieten.

Eotech sind auch sehr robust, ich komme aber irgendwie mit dem Absehen von denen nicht klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.257
Gefällt mir
1.324
#8
Das mit 3MOA oder 8MOA ? Und was genau ist da der Unterschied?
8 MOA ist für Kurzwaffen gedacht oder Scout Rifles wenn die Optik nicht so nah am Auge ist, Punkt ist dann größer. 3 MOA deckt ~ 5 cm auf 50 m ab, 8 MOA ~12 cm

Das sind die Abdeckungen auf 100 yard was 91,4 m entspricht. 3 MOA decken dann 7,62 cm ab, 8 MOA 20,32 cm
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
6.956
Gefällt mir
5.520
#10
Holosun ist kein Geheimtipp mehr. Die Dinger sind zu teuer. Dann lieber das Original.
Zu teuer? Sie sind erheblich günstiger als die Aimpoints und genauso robust + ein paar Extrafeatures.
ZU den kleinen Leuchtpunktvisierungen ohne komplettes Gehäuse (also offene Bauform) hätte ich eine Anmerkung. Kann man nutzen, dann muss aber eine Schutzkappe drüber und die muss vor dem Schuss runtergeschnippst werden. Dazu mitttels kleinem Draht sichern.
Wenn ich durchs Tann ziehe und der Schnee überall draufkriecht, ist es sonst nicht mehr nutzbar.
Daher habe ich eines in gekapselter Bauform mit durchsichtigen Flip Caps in Gebrauch. Sofort nutzbar und bei Verschmutzung/Schnee Kappen aufdrücken, fertig.
Alternativ ist auch immer noch eine dafür ausgelegte offene Visierung (Kimme, Korn) geeignet. Da gibts auch gute Lösungen.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.997
Gefällt mir
1.938
#11
Ich würde ein Holosun in Aimpoint Bauform mit Flipcaps kaufen. Dazu direkt mit Picca Montage mit Hebel zum einfachen Auf-/Abnehmen (ist mit Sperrklinge, versehentliches öffnen im Busch ist ziemlich ausgeschlossen). Ich wüsste nicht, wieso ich noch Aimpoint kaufen sollte. Vor allem bei 350€ (HS 515) zu 600€ (Aimpoint Micro).
 
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
9.979
Gefällt mir
249
#12
Das mit 3MOA oder 8MOA ? Und was genau ist da der Unterschied?
ich würde weder das Eine, noch das Andere nehmen, denn ich habe bei meinem Eotech/Holosight 1MOA, was mir dann für 100m schon zu grob ist.

Dazu ist meiner Meinung aber auch ein Leuchtring um den Leuchtpunkt wichtig, denn wenn Du schnell "durchschwenkst", dann hast Du z.B. bei einer Herbstlandschaft soviel verschiedene Farben (Laubtöne u.s.w.) in der Optik, dass ich der reine Leuchtpunkt in der Bewegung verliert.

Den Leuchtring aber siehst Du auch beim schnellen Durchschwenken.

Kannst hier am Simulator testen ... also nicht bezogen auf das reine Visieren, sondern bewege einfach mal die Maus schnell, so dass Leuchtabsehen über die eingeblendet Landschaft rauscht.
Achte dabei darauf, ob Du den Leuchtpunkt oder besser den Leuchtring wahr nimmst ...


https://www.eotechinc.com/holographic-weapons-technology/hws-simulator
 
Mitglied seit
31 Mrz 2011
Beiträge
4.061
Gefällt mir
1.182
#14
Mit dem eotech gibt es bauartbedingt schnell Hülsenauswurfprobleme (habe selber eines) und es baut höher als aimpoint. Das Punkt Kreis Absehen ist aber Spitze. Da es eine Laserholographie ist, erscheint es jedoch bei genauem Hinsehen beim Kreis teils recht pixelig.
 
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
9.979
Gefällt mir
249
#15
Mit dem eotech gibt es bauartbedingt schnell Hülsenauswurfprobleme (habe selber eines) und es baut höher als aimpoint. Das Punkt Kreis Absehen ist aber Spitze. Da es eine Laserholographie ist, erscheint es jedoch bei genauem Hinsehen beim Kreis teils recht pixelig.
bei welcher Waffe gibts bitte die Hülsenaufwurfprobleme? Ich selbst habe es auf einer SLB 2000 von H&K und noch nie ein Problem damit. Woher soll das bitte kommen? das Eotech sitzt ja nicht seitlich, sondern wie jede andere Optik über dem Auswurf.

Und bezüglich Aufbauhöhe ... wieviel tiefer sitzt denn z.B. ein Aimpoint, wobei das natürlich auch wieder modellabhängig ist.

Wenn Dir der Kreis beim Eotech "pixelig" erscheint, dann liegt das an einer Sehschwäche (entweder normale Fehlsichtigkeit, oder eine Hornhautverkümmung). Bin selbst Kontaktlinsenträger mit Hornhautverkrümmung, und wenn ich ohne Linsen durchschaue, dann ist das ganz übel ;-)

DSCN0716.JPG

DSCN0721.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben