Südafrika: Büffel rammt Auto

Anzeige
Mitglied seit
28 Mai 2003
Beiträge
1.174
Gefällt mir
651
#3
Dann hätte ich schon tausendmal gerammt werden müssen... Bin ja laufend in der Nähe von Büffeln.
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.983
Gefällt mir
3.849
#5
Das geht nicht schnell, sondern der Büffel zeigt ja noch, dass gleich was kommt! Mehrfach senkt er das Haupt, schlägt mit dem Schwanz... Nur die im Auto sind doof, ignorant?:cool:
Zur Abwehr wäre es sicher angezeigt gewesen, wenn die Autoinsassen ebenfalls drohend das Haupt gesenkt hätten,.... und, ähm,....ja vielleicht auch drohendes Schwanzwedeln.....

:cool:

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
28 Mai 2003
Beiträge
1.174
Gefällt mir
651
#6
AC624DF0-357E-4E98-B1EC-E6CE5E6E24B7.jpeg

Die haben wohl auch alle 'gewedelt'. Wer erkennt den Jäger? Nebenbei, was hängt da an dem Gewehrlauf?
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.983
Gefällt mir
3.849
#9
Ach was, der Kuhhirte isnur auf den Baum gestiegen, um sich Überblick zu verschaffen...

:cool:


Gruß

HWL
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.983
Gefällt mir
3.849
#13
Anhang anzeigen 74450

Hier ist er nochmal. Er war einer der bekanntesten Professional Hunter.
Anhang anzeigen 74450

Hier ist er nochmal. Er war einer der bekanntesten Professional Hunter.
Anhang anzeigen 74450

Hier ist er nochmal. Er war einer der bekanntesten Professional Hunter.
Bei der Aktion is er nicht ohne Blessuren davongekommen....

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
28 Mai 2003
Beiträge
1.174
Gefällt mir
651
#14
Bei der Aktion is er nicht ohne Blessuren davongekommen....
Stimmt, beim Zusammenprall brach sich Dr. Don Heath (Ganyana) einen Arm. Kaliber war 9,3x62 - sein Lieblingskaliber. Er hatte über 2.000 Elefanten seziert, um Schusswirkungen zu erforschen. Arbeitete bis 1998 für die Nationalparks. Danach PH und Prüfer für angehende Berufsjäger. Später Entwickler von Patronen für die Großwildjagd bei Norma.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben