Suhler Drilling Fan-Gruppe

Registriert
2 Jul 2019
Beiträge
1.075
Moin,
heut war ich beim Büxner meines Vertrauens, um nach einem Repetierer in 7x57 zu sehen und vor allem, um zu klären, was eine Schwenk - Montage auf meinen geerbten Sauer Drilling kosten würde.

Raus gekommen bin ich mit einem Suhler Drilling 16/16//7x57R, mit 6x42 Schmidt & Bender auf SEM. Für sagenumwobene 350.- Teuronen. Da konnte ich nicht Nein sagen - heute kauft man anscheinend keine Montagen mehr, heute kauft man stattdessen ganze Waffen.
Nach ein wenig Reinigungsarbeit sieht der wieder richtig gut aus. Bis auf die Basküle, die ist braun angelaufen. Womit gehe ich da dran?

Gruß
p.
 
Registriert
11 Nov 2012
Beiträge
7.274
Moin,
heut war ich beim Büxner meines Vertrauens, um nach einem Repetierer in 7x57 zu sehen und vor allem, um zu klären, was eine Schwenk - Montage auf meinen geerbten Sauer Drilling kosten würde.

Raus gekommen bin ich mit einem Suhler Drilling 16/16//7x57R, mit 6x42 Schmidt & Bender auf SEM. Für sagenumwobene 350.- Teuronen. Da konnte ich nicht Nein sagen - heute kauft man anscheinend keine Montagen mehr, heute kauft man stattdessen ganze Waffen.
Nach ein wenig Reinigungsarbeit sieht der wieder richtig gut aus. Bis auf die Basküle, die ist braun angelaufen. Womit gehe ich da dran?

Gruß
p.

Nach dem putzen mit Zahnpasta bitte ein paar Bilder.
 
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
7.573
Moin,
heut war ich beim Büxner meines Vertrauens, um nach einem Repetierer in 7x57 zu sehen und vor allem, um zu klären, was eine Schwenk - Montage auf meinen geerbten Sauer Drilling kosten würde.

Raus gekommen bin ich mit einem Suhler Drilling 16/16//7x57R, mit 6x42 Schmidt & Bender auf SEM. Für sagenumwobene 350.- Teuronen. Da konnte ich nicht Nein sagen -
Hattest Du nicht vor einigen Wochen schon genau so einen Drilling gekauft, auch zu einem ähnlichen Preis?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
2 Jul 2019
Beiträge
1.075
.. so sieht er aktuell aus.

Beschuß von 1973
Einhakmontage wie neu
Brünierung annähernd wie neu
Kugellauf minimal rauh
li. Schrotlauf aussen 4 winzige Rostnärbchen.
Verschluß neuwertig, kein Spiel,
Querriegel etwas schwergängig
Schußleistung auf 100 m mit 11,2 g PPU TM: 5Schuß, Streukreis etwas über 2 cm.
Nach 2 Schuß hintereinander klettert er merklich.
 

Anhänge

  • IMG_20211229_203058_934.jpg
    IMG_20211229_203058_934.jpg
    224,4 KB · Aufrufe: 69
Registriert
11 Nov 2012
Beiträge
7.274
.. so sieht er aktuell aus.

Beschuß von 1973
Einhakmontage wie neu
Brünierung annähernd wie neu
Kugellauf minimal rauh
li. Schrotlauf aussen 4 winzige Rostnärbchen.
Verschluß neuwertig, kein Spiel,
Querriegel etwas schwergängig
Schußleistung auf 100 m mit 11,2 g PPU TM: 5Schuß, Streukreis etwas über 2 cm.
Nach 2 Schuß hintereinander klettert er merklich.
Laufbündel entfernen Schaft mit Tesafilm an den Berührungsflächen zur Basküle abkleben und danach die Basküle mit feinem Scheuerpulver oder Zahnpasta bearbeiten bis alles blinkt, danach trocknen und guuut einölen.
 
Registriert
2 Jul 2019
Beiträge
1.075
Hattest Du nich vor einigen Wochen schon genau so einen Drilling gekauft, auch zu einem ähnlichen Preis?!
Nee, ich hab vor einigen Jahren einen zweiten geerbt.
Inzwischen hat einer erste ernsthafte Verschleißerscheinungen im Verschluß, der geerbte kein ZFR, sondern SEM - Montagebasen, daher heute der Spontankauf.
 
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
7.573
Bei mir ist heute auch ein schlichter Suhler Blitzschlossdrilling eingezogen: https://www.auctronia.de/angebot/260733347268
Hersteller kann August Schüler sein, meint Wandersmann. Wie ersichtlich 1934 beschossen, Kaliber 8x57 IR / 16/65. Der Zustand ist fast so gut wie er auf den Bildern aussieht, rechtsseitig hat er allerdings einen längeren Haarriss im Holz am Anstoß. Wenn man genau hinschaut, sieht man den auf den Bildern auch. Der Riss muss gemacht werden. Kein ZF, keine Montage. Der Schaft hat eine Senkung von ca. 9 cm, ist demnach für den Schuss über die offene Visierung und nicht über das ZF ausgelegt. Das ist auch der Grund dafür, dass ich den Drilling gekauft habe. Ich will ihn nämlich als vollwertige Flinte mit Option auf einen Kugelschuss nutzen. Vom ersten Drübergucken liegt er mir schon mal sehr gut. Ich bin schon sehr gespannt wie er mir liegt, wenn der Schaft passend verlängert wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
7.573
Hallo, leider nein. Die Angabe ist falsch, die Läufe sind nur 62 cm lang. Hat mich auch geärgert, aber irgendwas ist eben immer.
 
Registriert
15 Jan 2018
Beiträge
1
Hallo zusammen,
ich möchte ein anderes Glas auf meinen Drilling montieren (12/70, 8x57 IRS, ESL .22 WMR)
Hierzu benötige ich eine Montage. Ich weiss nicht, von wem die aktuell montierte (Einhak-) Montagen stammt (siehe Bild). Ich würde gerne die vorhandenen Sockel auf dem Laufbündel weiter benutzen. Hierzu bräuchte ich die passenden Montage für das neue Glas. Aber ohne Herstellerangabe wird das eher schwierig. Vielleicht kennt sich jemand aus der Gruppe aus?
Danke.

Gruesse
Michael Hoffmann
 

Anhänge

  • einhak2.jpg
    einhak2.jpg
    20,3 KB · Aufrufe: 26
  • einhak1.jpg
    einhak1.jpg
    14,3 KB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31 Okt 2014
Beiträge
1.497
Da das ZF mit Objektivring montiert wird ist zumindest der Vorderfuß erst mal kein Problem, da die Fußplatte zusammen mit dem neuen Objektivring getauscht wird. Von allen Herstellern gibt es dann für den Hinterfuß Rohteile die an den vorhandenen Hinterfuß angepasst werden können.
Geh zum Büchsenmacher Deines Vertrauens (wenn denn Büchsenmacher und nicht nur Händler) und kläre das mit ihm. Mein Büchsenmacher z. B. hat zwei große Kisten mit gebrauchten Montageteilen - da findet sich häufig auch was passendes.
Da eine Suhler Einhakmontage immer spezifisch an die Waffe angepasst ist gibt es keine passenden Teile aus dem Regal.
 
Registriert
19 Mai 2011
Beiträge
4.787
W
Hallo zusammen,
ich möchte ein anderes Glas auf meinen Drilling montieren (12/70, 8x57 IRS, ESL .22 WMR)
Hierzu benötige ich eine Montage. Ich weiss nicht, von wem die aktuell montierte (Einhak-) Montagen stammt (siehe Bild). Ich würde gerne die vorhandenen Sockel auf dem Laufbündel weiter benutzen. Hierzu bräuchte ich die passenden Montage für das neue Glas. Aber ohne Herstellerangabe wird das eher schwierig. Vielleicht kennt sich jemand aus der Gruppe aus?
Danke.

Gruesse
Michael Hoffmann
Was ist das für ein Glas was montiert war?
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
8.100
SEM Oberteile sind sowieso Rohteile, die angepasst werden müssen....
egal welcher Hersteller, denke Recknagel oder Hennberger...usw. liefert sowas an die Büxer.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
42
Zurzeit aktive Gäste
180
Besucher gesamt
222
Oben