Suzuki Ignis 4x4

Anzeige
Mitglied seit
16 Feb 2012
Beiträge
1.643
Gefällt mir
2
#31
Ich fahre seit zwei Jahren einen Ignis Allgrip und bin zufrieden. Ich fahr jetzt nicht allerschwerstes
Gelände, aber schlammige Wege oder matschige Wiesen schafft der Kleine problemlos.
Und zum Thema Kofferraum: Wir haben den Rücksitz so weit es ging nach vorne geschoben. Im Fond bleibt noch ausreichend Platz, wie ich finde und der DD hat im Kofferaum ebenso genug
Platz. Ich hab immer eine große Folie dabei und wenn ich was erlege, kommt der Hund auf den
Rücksitz und das Reh in den Kofferraum. Klappt auch prima. Sobald ein zweiter DD einzieht,
wirds wohl schon etwas eng, denn einer muss dann wohl auf den Rücksitz und um einen
Heckträger werde ich dann nicht mehr drumherum kommen.
Einziger Nachteil für mich ist die harte Federung. Sobald er voll besetzt ist, also im Fond noch
zwei mitfahren, wird jede Unebenheit auf der Straße echt unangenehm. Aber als Famlienkutsche
ist der ja wohl auch nicht gedacht. Und das Pipapo, was er so zu bieten hat, wie Berganfahr-
hilfe oder Sitzheizung find ich auch klasse.

LG Barbara
 
Mitglied seit
3 Aug 2013
Beiträge
1.712
Gefällt mir
386
#32
Finde es immer wieder bemerkenswert, wie man die schleichende Verbl... der Leute vorantreibt! Wenn man sein Hirn (das zum in die Hosentasche stecken ;)) nicht mit der Karre verbinden kann, kommt man nicht mehr durchs leben!
Was haben wir bloß gemacht als man im Auto nur Radio hören konnte...
Ich brauche sowas nicht, auf der Arbeit in den neuen Leasingkutschen nervt es mich tierisch!

WmH
Schorse
Manche (mit "Hirn") geben 3000 für ein fahrzeugspezifisches Entertainmentsystem aus.
Wem Radio reicht ist doch ok, ich möchte meine Musik hören, wenn ich lange unterwegs bin. Brauche Musik nicht auf CD kaufen, nicht wechseln oder Wechsler einbauen, lagern etc.
Wie immer, jeder wie er es gerne möchte.
Wie konnnten die früher nur ohne Zf jagen usw. ;)
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben