Swarovski Z8i 1,7-13,3x42 (flexchange) oder Swarovski Z8i 2-16x50

Mitglied seit
27 Mrz 2018
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Für meine Blaser R93 brauche ich einen neuen Swarovski. Ich benutze es für druckjagd und pirschjagd.
Was würdest du wählen (Swarovski Z8i 1,7-13,3x42 (flexchange) oder Swarovski Z8i 2-16x50) ?
 
Mitglied seit
11 Feb 2017
Beiträge
262
Gefällt mir
0
#2
Würde das 1.7-13 nehmen. Besseres Sehfeld sowie einwenig leichter und kürzer als das 50er.
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
5.428
Gefällt mir
167
#3
ich würde keins von beiden, sondern ein Z6i 2-12x50 kaufen. Achtfachzoom ist was für Theoretiker, in der Praxis braucht man sowas nicht. Bei Maximalvergrößerung bleiben beim Z8 grade mal etwas mehr als 3mm Austrittspupille übrig. Dies bedeutet, dass man die Maximalvergrößerung nur bei Tageslicht und bei absolut fester Auflage nutzen kann. Zum Schießen vom Ansitz ist nach meiner bescheidenen Erfahrung zumindest bei Schüssen bis 300m eine Vergrößerung von 10x immer ausreichend und eine Vergrößerung von mehr als 12x einfach überflüssig.
 
Mitglied seit
27 Mrz 2018
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#4
Danke fur die antwordt. Ich habe jetzt einen Zeiss 2.5-10x50 . Ist das x 42 ausreichend fur die Dämmerung?
 
Mitglied seit
11 Feb 2017
Beiträge
262
Gefällt mir
0
#5
Danke fur die antwordt. Ich habe jetzt einen Zeiss 2.5-10x50 . Ist das x 42 ausreichend fur die Dämmerung?
Wen du für die Dämmerung was brauchst dann nimm ein 50er. Die Eierlegende... gibts auch 2018 noch nicht.
Für Drück und Pirsch musst du ja nicht unbedingt in die Dämmerung?
 
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.348
Gefällt mir
5
#6
Ich habe das 2-12x50 und das 3-18x50. Beide top. 18x benötige ich nur auf der Bockjagd als Spektiversatz, aber das 3-18 hat Paralaxeausgleich und ASV und das vermisse ich am 2-12er. .. Ideal wäre wohl wohl das 2-16 fach.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
26.680
Gefällt mir
266
#9
Wen du für die Dämmerung was brauchst dann nimm ein 50er. Die Eierlegende... gibts auch 2018 noch nicht.
Für Drück und Pirsch musst du ja nicht unbedingt in die Dämmerung?
Nein das nicht, aber nach einer DJ gehen manche noch auf den Ansitz.

Die angefragte Wahlmöglichkeit sind zwei völlig unterschiedliche Gläser
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
26.680
Gefällt mir
266
#11
#7 Parallaxenausgleich braucht es bis 12fach nicht.

Wer nah mit hoher VG schießt, für den kann es Vorteile haben.
Auf der IWA habe ich Tactical´s gesehen, die einen PA bis 10m hatten.

Jagdpraktisch auf 30m statt 36g Schrot die 3g-Magnum punktgenau auf einen Jungfuchs oder eine Ringeltaube an der Tränke eingesetzt, ist ein PA bei hoher VG hilfreich.

Übrigens - mit schlechter Auflage und schlechtem Anschlag trifft man mit 6-facher, wie mit 12- oder 18-facher VG gleich schlecht.

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben