Swarovski ZF Z6i Extended eye

A

anonym

Guest
doggenvater schrieb:
Taugt das? - oder ist es überflüssig? Was haltet Ihr technisch davon?

Ob speziell dieses ZF etwas taugt, kann ich nicht beurteilen. Da mein Swarovski-ZF aber ausgezeichnet ist, gehe ich davon aus, daß es etwas taugt.

Vom Prinzip her ist es sehr sinnvoll: Der typische Augenabstand von ca. 8 cm führt schon ab der .300 WinMag schnell zu Magnum-Küssen, wenn man nicht aufpaßt.

Eine .375 H&H ist nach meiner Erfahrung praktisch unschießbar mit solch einem kurzen Augenabstand. Hier sind 10 cm das Mindeste.

Schade finde ich, daß es nicht auch das nächst größere ZF mit EE gibt.

Rolf2
 
Registriert
10 Apr 2006
Beiträge
3.484
Rolf2 schrieb:
doggenvater schrieb:
Vom Prinzip her ist es sehr sinnvoll: Der typische Augenabstand von ca. 8 cm führt schon ab der .300 WinMag schnell zu Magnum-Küssen, wenn man nicht aufpaßt.
Rolf2

Also es kann schon bei einer Bockbüchsflinte im Kaliber 6.5x57R und 12/70 zum Magnum-Küssen kommen...
Ist mir am Samstag passiert. Hatte oben eine Brennecke geladen und unten die Kugel. Dann visierte ich den Papp-Keiler an und zog den hinteren Abzug-BUUUMMM und mir kam das Swarovski (nicht dieses) etwas zu nahe... :oops:
Waffe gebrochen- shit! Gedoppelt! Dann mal das Nasenbluten gestoppt und das Blut von der Schramme an der Stirne und dem Nasenrücken geputz. War schon ein Erlebnis! :roll:
Meine Jagdkollegen haben dann während meiner "Abwesenheit" das Gewehr nochmals geschossen und meine Aussage überprüft, dass ich nicht eingestochen hatte- Bei ihnen hat sie glücklicherweise auch gedoppelt. :wink:
Jetzt macht sie mal Ferien beim Büchser... :wink: :roll:
Zu meinem Trost war es wenigstens ein guter Schuss. :) Am Mittag haben wir dann noch gescherzt, dass es die "Notwehrfunktion" gegen annehmende Keiler sei- Sau mit Brennecke und Kugel gleichzeitig um und der Schütze vom Rückstoss noch etwas mehr Sicherheitsabstand! :lol: 8)

WH Porco fidelio
 
Registriert
8 Jun 2004
Beiträge
3.449
Rolf2 schrieb:
doggenvater schrieb:
Taugt das? - oder ist es überflüssig? Was haltet Ihr technisch davon?

Eine .375 H&H ist nach meiner Erfahrung praktisch unschießbar mit solch einem kurzen Augenabstand. Hier sind 10 cm das Mindeste.

Rolf2

mal nicht übertreiben. Vorsicht ist geboten, aber die .375H&H ist doch lammfromm! Oder hast Du sie aus ner Kunststoffschaft R93 geschoßen ohne Kickstopp???
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.663
Ich habe das EE und bin sehr zufrieden damit. Habe es bis dato allerdings nur im Schießkino genutzt. Montiert ist das Z6i 1-6x EE auf einer Sauer Forest im Kaliber 8x57. Augenabstand dürfte etwa (habe es nicht gemessen) 10 - 12 cm sein.

Ob man das EE nun haben muss und es entscheidende Vorteile bringt, vermag ich nicht zu beurteilen.


Grosso
 
Registriert
8 Aug 2001
Beiträge
2.564
Der Augenabstand dieser Gläser wird als 95 mm angegeben. Ich finde das sehr gut, wäre für mich ein Kaufargument.
Das ist ja schon mehr als üblich (75 oder 80 mm) und sollte auch für eine .375 H&H genügen.
Das EE Modell mit 120 mm ist IMO für noch stärkere Patronen gedacht.

Fuhrmann
 
Registriert
8 Jun 2004
Beiträge
3.449
Achtung: Swaro gibt den Augenabstand (richtigerweise) ab dem Okularring an. Der war aber z.B. bei der PV-N Serie gedämpft und hat sich nochmals ca 10mm bewegt: ergo eigentlich hatten die alten dabei schon mehr als im Katalog stand!!! Nur so zur Info um die Swaros untereinander zu vergleichen.

@Doggenvatter: In deinem Falle nimm das normale. Auf der 8x57 würde ich lieber die Vorteile des großen Sehfeldes nutzen...

Gruß Klaus
 
Oben