Täter bei Raubüberfall in Celle tödlich verletzt

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
18.521
Gefällt mir
54.711
#1
Am Montagnachmittag haben zwei bewaffnete Männer versucht, einen Juwelier in der Celler Innenstadt zu überfallen. Nach Informationen der Polizei betraten sie gegen 15.50 Uhr das Geschäft in der Neuen Straße, in dem auch Antiquitäten und Gemälde gehandelt werden. Im weiteren Verlauf wurden dann ein Täter tödlich sowie ein weiterer schwer verletzt. Dieser wurde nach notfallärztlicher Versorgung vor Ort in das Allgemeine Krankenhaus (AKH) gebracht.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 71-jährige Ladeninhaber eine Waffe, die er gegen die Räuber einsetzte. Er und seine 72-jährige Frau, die bei dem Überfall mit vor Ort war, stehen unter Schock. Weitere Informationen gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht bekannt.
https://www.cellesche-zeitung.de/Ce...welier-in-Celler-Innenstadt-toedlich-verletzt

Über den Waffenbesitz wurde nichts gesagt....

https://www.ndr.de/nachrichten/nied...berfall-auf-Juwelier-erschossen,celle880.html

https://www.cellesche-zeitung.de/Ce...Celle-Zweiter-Raeuber-in-der-Nacht-verstorben

Das hatten sich die Räuber sicher anders vorgestellt....

Remy
 
Mitglied seit
27 Jan 2016
Beiträge
1.083
Gefällt mir
1.400
#9
Bin gespannt auf die juristische Aufarbeitung. Der letzte Rentner wurd verknackt, wenn ich mich recht erinnere.


CdB
Weil der Angriff (aus Sicht des Rentners) bereits abgeschlossen war, eine Verurteilung politisch gewollt war und das Gericht daher auf den (zugegeben umstrittenen) extensiven Notwehrexzess gesch***** hat.

Aber auch damals gilt: Hätte der Rentner nur seinen Anwalt reden lassen, wäre es dem Gericht weitaus schwerer gefallen, ihn zu verknacken.

Zu dem Fall hier: Kein Mitleid, selbst Schuld. Hoffe, das Ehepaar erholt sich so gut es geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Dez 2006
Beiträge
5.952
Gefällt mir
1.033
#14
Jeder der Bewusst ein kriminelles Delikt mit einer Waffe verübt sollte sich im klaren sein das auch unbescholtene Bürger sich entsprechend zu wehren wissen. Kein Mittleid.
Berufsrisiko
Jeder der bewusst ein Delikt mit der Waffe verübt, ist sich im klaren darüber, daß er in Schland in der Regel nicht mit qualifizierter Gegenwehr durch unbescholtene Bürger rechnen muss....
Die beiden Arschgeigen hatten das Pech, an eine der seltenen Ausnahmen geraten zu sein.
Mitleid ? Ebenfalls Nein.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben