Täter bei Raubüberfall in Celle tödlich verletzt

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
1.905
Gefällt mir
11.408
Da hat gestern bei einem Bericht zu dem Raubüberfall auf Juutjuub tatsächlich jemand die Frage in den Raum gestellt, wer wohl der Kriminellere sei; der, der ein Juweliergeschäft überfällt oder der, der die Menschen erschossen hat.

Wessen Geistes Kind der Fragende ist, kann man sich hierbei nur denken. :rolleyes:
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
557
Gefällt mir
1.311
Gegen die beiden Toten wird wegen V.a. des versuchten schweren Raubes ermittelt. Gegen den Schützen wegen V.a. Totschlag. Das Ganze ist auf jeden Fall eine große Tragödie für alle Beteiligten! Aber kann man denn gegen tote Personen ermitteln? (Vielleicht ist das notwendig, weil in Folge dessen ja die andere Tat zur Abwehr bewertet wird)

https://www.morgenpost.de/vermischt...-mutmasslichen-Raeuber-erschossen-haben.html#
...vlt kann aber bei der Ermittlung in Hinblick auf die, jetzt toten Räber, einiges an ungeklärten Überfällen und Rauben aufgeklärt werden. Denke, diese beiden "Unschuldslämmer" sind ja nicht erst seit gestern in ihrem Metier tätig gewesen:unsure::sneaky:
 
Mitglied seit
17 Nov 2009
Beiträge
767
Gefällt mir
991
@Degerl

Spd uneingeschränkt ja CDu hatte oft Wiederstand gezeigt (Schäubele etc) Wurde auf massiven Druck aufgegeben. Aber ja Mittlerweile hecheln die den grynem Geist genauso nach wie alle anderen ohne Mut Wiederstand zu zeigen.Nicht nur was Waffengesetze angeht, auch dem ganzen Genderwahn/Verbotsgeheische.
ich denke jetzt besonders an Julia Glöckner und die Landwirtschaft.

und leider ist die FDP da auch nicht besser, sie hatt nur keinen Einfluß.
Man denke nur an AKK und die weiblichen Dienstgrade.
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
2.122
Gefällt mir
5.107
Rollstuhl war wohl nur Tarnung. Der Rollifahrer sprang über den Tresen und nahm die Frau würgend in den Schwitzkasten. Der andere hat mit einer Waffe gedroht. Der Schütze hatte zumindest eine WBK. Der Würger wurde wohl per Kopfschuss von seinem weiteren Tun abgehalten.

Soweit bisher die Fakten.
Dann hat der Mann alles richtig gemacht.

1069A259-4E8D-403D-A8DC-179B354C26EA.jpeg


In Notwer geschossen & sofort Polizei & Notarzt verständigt.
Wenn die Geschichte so stimmt, dann hat er in einer unverschuldeten Extremsituation sein Leben, sowie das Leben seiner Frau gerettet plus er hat sofort alles in seiner Macht stehende getan um das Leben der Räuber zu retten.


Der Staatsanwalt der hier Anklage gegen den Rentner erhebt, gehört nackt durch die Gassen getrieben!




Ich bin jetzt mal böse. Was weiss man über den Hinzergrund der verblichenen Fachkräfte für spontane Eigentumsübertragungen?
 
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
1.305
Gefällt mir
761
es wäre interessant zu wissen ob er seine waffe auf einer sportschützen wbk hatte oder er einen grossen waffenschein besitzt.
 
Mitglied seit
13 Sep 2019
Beiträge
217
Gefällt mir
1.398
>>> Click
Hier erhält der gute Mann gerade Danksagungen für seinen ausgezeichneten Service.:cool:
Mit Abstand der beste Kommentar :):ROFLMAO:

"Super schnelle und unbürokratische Lösung meines Problems. Bei diesem lieben Juwelier Ehepaar bekommt jeder genau das was er verdient! Spezialisiert auf verschiedene Edelmetalle, von Platin über Gold bis zum schnöden Blei. SUPER SERVICE 👍👍👍 "
 
Mitglied seit
25 Aug 2005
Beiträge
3.040
Gefällt mir
685
Er wird wohl einen echten Waffenschein haben, man liest er wäre schon öfter überfallen worden, da hat Ihm die Behörde wohl einen zugestanden.
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
2.500
Gefällt mir
3.203
es wäre interessant zu wissen ob er seine waffe auf einer sportschützen wbk hatte oder er einen grossen waffenschein besitzt.
Wie gross ist denn so ein "grosser Waffenschein" ? (DinA4, DinA3 ... ?)
Und wie gross ist der komplementäre "kleine Waffenschein" (DinA5, DinA6 ... ?)

Er besitzt übrigens einen normalen Waffenschein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.461
Gefällt mir
12.768
In Notwer geschossen & sofort Polizei & Notarzt verständigt.
Wenn die Geschichte so stimmt, dann hat er in einer unverschuldeten Extremsituation sein Leben, sowie das Leben seiner Frau gerettet plus er hat sofort alles in seiner Macht stehende getan um das Leben der Räuber zu retten.


Der Staatsanwalt der hier Anklage gegen den Rentner erhebt, gehört nackt durch die Gassen getrieben!
Und nicht nur das: In Notwehr vertedigt man grundsätzlich auch noch das Rechtssystem. Das soll nicht unterschlagen bleiben.

Ob die StA anklagt werden wir sehen. Ermittlungen sind selbstverständlich durchzuführen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben