Tasche oder Rucksack?

Anzeige
Mitglied seit
1 Jun 2020
Beiträge
106
Gefällt mir
26
#46
Ich finde den Mini Me eine tolle Variante, Problem ist, ich würde ganz gern meine Waffe an den Rucksack befestigen, eigentlich ist der Mini Me dafür konzipiert, allerdings hat man ein Problem, das die Waffe sehr weit rausschaut wenn man einen Schalldämpfer verwendet.

Aktuell gefällt mir der Mystery Ranch am besten, sehr ausgereifter Rucksack, allerdings a) Arschteuer b) 41 Liter, wäre mit 20-30l vollkommend zufrieden, aber wie @cast schreibt, man ist froh, wenn noch eine Fleecejacke oder Regenjacke mit rein passt.
 
Mitglied seit
8 Nov 2016
Beiträge
818
Gefällt mir
105
#47
Gibt es für den Mini Me eigentlich einen Tasche in der Größe des Rucksacks die man anstatt des Futterals in die Erweiterung machen kann?
 
Mitglied seit
8 Nov 2016
Beiträge
818
Gefällt mir
105
#50
Hat jemand den Waldkauz Capreolus im Einsatz? Als Ansitzrucksack für die Kirrung finde ich Loden ganz praktisch, was sonst nicht meine erste Wahl für einen Rucksack wäre. Gerade beim langen Kirrungsansitz finde ich es ganz nett wenn man den Rucksack als Armstütze oder Kissen in der Kanzelecke verwenden kann. Selbst mein alter BW Rucksack macht dabei recht starke Geräusche. Im Prinzip würde für diesen Einsatz eine Brauchtumskugel reichen, aber der Waldkauz wirkt besser durchdacht. Ins große Fach müßte nur ein Wetterfleck und meine Nachtsichttechnik. In den kleinen Fächern verteilt man dann den Kleinkram und gut ist. Der Rest bleibt ja schon wie erwähnt bei mir im Auto.
 
Mitglied seit
27 Mrz 2019
Beiträge
174
Gefällt mir
590
#51
Ich werfe als Alternative noch mal einen Gürtel mit PALS/MOLLE-Schlaufen und Hosenträgergurten ein. Da muss man sich aber ggf. mit einem Spruch wegen Tacticoolness abfinden. Hat für mich den Vorteil, dass ich ihn auch auf einer Leiter tragen kann und ich im Dunklen alles sofort finde. Gewicht ist durch die Gurte gut verteilt. Auf der Leiter öffne ich den Verschluss und es drückt nichts am Bauch. Auf der Kanzel lege ich das Ding ab.
 
Mitglied seit
21 Mai 2018
Beiträge
165
Gefällt mir
85
#52
Da gibt es bei MD Textil schöne Gürtel mit Molleschlaufen, habe mir so einen Gürtel gebastelt für die KW, weiterhin habe ich dann auch Molletaschen für Taschenlampe etc daran befestigt... Durch den gepolsterten "Jet Belt" lässt sich das Ding auch bequem auf der Hüfte tragen...
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
2.602
Gefällt mir
4.149
#53
Hat jemand den Waldkauz Capreolus im Einsatz? Als Ansitzrucksack für die Kirrung finde ich Loden ganz praktisch, was sonst nicht meine erste Wahl für einen Rucksack wäre. Gerade beim langen Kirrungsansitz finde ich es ganz nett wenn man den Rucksack als Armstütze oder Kissen in der Kanzelecke verwenden kann. Selbst mein alter BW Rucksack macht dabei recht starke Geräusche. Im Prinzip würde für diesen Einsatz eine Brauchtumskugel reichen, aber der Waldkauz wirkt besser durchdacht. Ins große Fach müßte nur ein Wetterfleck und meine Nachtsichttechnik. In den kleinen Fächern verteilt man dann den Kleinkram und gut ist. Der Rest bleibt ja schon wie erwähnt bei mir im Auto.
Habe ich schon sehr lange im Einsatz. Alles prima damit.
 
Mitglied seit
24 Dez 2004
Beiträge
170
Gefällt mir
231
#54
Da gibt es bei MD Textil schöne Gürtel mit Molleschlaufen, habe mir so einen Gürtel gebastelt für die KW, weiterhin habe ich dann auch Molletaschen für Taschenlampe etc daran befestigt... Durch den gepolsterten "Jet Belt" lässt sich das Ding auch bequem auf der Hüfte tragen...
Warrior Belt. Der Ansatz gefällt mir.
Bastele gerade an etwas ähnlichen mit einer Molle-Weste. Bin noch nicht sicher ob ich beim Gürtel bleibe oder die Weste nehme. Der Test läuft..
 
Mitglied seit
27 Mrz 2019
Beiträge
174
Gefällt mir
590
#56
D1EE7DE1-920B-4830-A2F8-24C714E4EEB6.jpeg
Ich packe mal alles aus:
Taschenanordnung:
1:00 Munition und ein paar Ohrstöpsel (im Original für Zigaretten gedacht)
2:00 Textilband eines Ratschengurtes zur Wildbergung, Ersatzbatterien für die Lampe, Putzzeug für Optik und Brille, Tempos, Desinfektion, Feuerzeug, Edding
3:00 Messer
4:00 Gartenschere und Säge zum Freischneiden, Warnweste, Warn-Hutband (Eigentlich für Trinkflaschen)
8:00 Arbeitshandschuhe
9:00 Fernglas
10:00 Lampe
11:00 Entfernungsmesser
Von 5 bis 7 sollte nichts hin, wenn man sich mit dem Gürtel hinsetzen und anlehnen möchte. Ich habe noch eine Tasche für einen Poncho. Die kann am Fernglas oder auf 6:00 angelascht werden.
 
Mitglied seit
2 Dez 2017
Beiträge
556
Gefällt mir
958
#58
Hat jemand den Waldkauz Capreolus im Einsatz? Als Ansitzrucksack für die Kirrung finde ich Loden ganz praktisch, was sonst nicht meine erste Wahl für einen Rucksack wäre. Gerade beim langen Kirrungsansitz finde ich es ganz nett wenn man den Rucksack als Armstütze oder Kissen in der Kanzelecke verwenden kann. Selbst mein alter BW Rucksack macht dabei recht starke Geräusche. Im Prinzip würde für diesen Einsatz eine Brauchtumskugel reichen, aber der Waldkauz wirkt besser durchdacht. Ins große Fach müßte nur ein Wetterfleck und meine Nachtsichttechnik. In den kleinen Fächern verteilt man dann den Kleinkram und gut ist. Der Rest bleibt ja schon wie erwähnt bei mir im Auto.
Habe ich, ja. Mega das Teil und genau das, was ich immer gesucht habe. Super leise und nicht zu breit, um in die Kanzel zu gehen. Passt alles rein, was ich generell auf den Ansitz oder die DJ mitnehme und was mehr oder weniger dem entspricht, was der Thread-Eröffner genannt hat.

Er steht immer gepackt zu Hause und wenn es rausgeht, brauche ich nur noch Waffe und Munition sowie die eine oder andere Ausnahme je nach Situation.

Würde ich jederzeit wieder kaufen!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben