Taschenlampe mit USB-Anschluss

Anzeige
Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.493
Gefällt mir
123
#1
Hallo zusammen!

Ich suche eine (handliche) Taschenlampe, die über einen USB-Anschluss geladen werden kann. Sie soll als "immer dabei" Taschenlampe im Auto mitgeführt und dort über den Zigarettenanzünder (mittels USB-Adapter) geladen werden.

Sicherlich ist sowas bei manchem hier im Forum schon im Einsatz, und vielleicht kann/will der eine oder andere ja was dazu schreiben, wie er mit seinem Modell zufrieden ist.

Danke dafür schon im Voraus :thumbup::thumbup:!!

Gruß

Michel
 
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
490
Gefällt mir
59
#3
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
12.447
Gefällt mir
131
#6
Hallo zusammen!

Ich suche eine (handliche) Taschenlampe, die über einen USB-Anschluss geladen werden kann. Sie soll als "immer dabei" Taschenlampe im Auto mitgeführt und dort über den Zigarettenanzünder (mittels USB-Adapter) geladen werden.

Sicherlich ist sowas bei manchem hier im Forum schon im Einsatz, und vielleicht kann/will der eine oder andere ja was dazu schreiben, wie er mit seinem Modell zufrieden ist.

Danke dafür schon im Voraus :thumbup::thumbup:!!

Gruß

Michel

Habe noch die 1.0 ... Super Teil:

http://www.fenix.de/pages/rc-uc-serie/uc35-v2.0.php
 
Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.493
Gefällt mir
123
#7
Hallo zusammen!

Danke für eure Antworten und Tipps.

Ich hab mir jetzt mal die Lampe von Lidl bestellt. Eine Fenix wäre zwar natürlich eine feine Sache, aber ich konnte mich - ausnahmsweise - mal zurückhalten ;-).

Bei der von @cast verlinkten bin ich mir nicht sicher, ob die auch über USB geladen werden kann.

Jedenfalls hab ich dann bald eine Lampe, die (hoffentlich) immer im Auto und geladen ist. Wird mir hoffentlich helfen, weil meine LED-Lenser die blöde Angewohnheit hat, immer in der falschen Jacke (also der daheim am Haken) zu sein, wenn man sie mal braucht :roll:...

Gruß

Michel
 
Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.493
Gefällt mir
123
#9
Is ja scho gut...:p Ich bin halt nicht so der Technik-/Ausrüstungsfuchs wie Du (zumindest was Taschenlampen betrifft).
 
Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.493
Gefällt mir
123
#10
Hallo zusammen!

Vorhin ist die Lidl-Taschenlampe angekommen, und ich hab natürlich gleich den Akku eingesetzt und die Lampe geladen.

Erster Eindruck beim Auspacken: Man merkt den Preis schon (meine LED-Lenser fasst sich einfach hochwertiger an und ist - wohl auf Grund anderer, besserer Materialien -auch schwerer), aber das ist ja erst mal nicht schlimm und war auch so zu erwarten.

Also... Akku rein und am USB-Anschluss des Laptops geladen. Nach ca. einer halben Stunden leuchtet die kleine LED neben dem Stecker der Lampe grün, was soviel wie "Akku voll" bedeutet. Da ich grad eh im Büro bin, wollte ich gleich mal testen, wie lange die Lampe leuchtet bei "100% Leuchtkraft". Also eingeschaltet, Lampe auf den Tisch in Richtung Wand gelegt und weiter gearbeitet..... aber Moment - was soll das? Nach ~5 Sekunden flackert das Licht und geht dann nach ein paar weiteren Sekunden ganz aus.

Bei einem kurzen Versuch hat sich dann gezeigt, dass die Lampe leuchtet, aber nicht lang und nicht gleichmäßig. Es scheint irgendein "Wackelkontakt" vorhanden zu sein oder sonstwas. Jedenfalls ist das Teil unbrauchbar und geht zurück.

Wer das jetzt liest und denkt "das hätte ich Dir gleich sagen können"... hat wohl Recht. Manche Sachen kauft man einfach nicht "billig", sondern gibt ein paar Euro mehr aus für Qualität, die dann auch hält und funktioniert (und um mit meinem schlechten Beispiel andere zu "warnen", schreibe ich das hier auch). Ich hätte es eigentlich besser wissen sollen :no:.

Nun wird es wohl doch die von @cast verlinkte Lampe oder eine Fenix (jedenfalls irgendwas in der Preisklasse).

Gruß

Michel
 
Mitglied seit
2 Feb 2017
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#11
Auch wenn sie nicht direkt einen USB Anschluss hat, sondern einen Adapter von USB auf einen Magnetkontakt, werfe ich mal diese Kopflampe in den Ring: Armytek Wizard Pro v3 XHP50 Magnet USB Warm
https://eu.nkon.nl/flashlights/armytek-flashlights/armytek-wizard-pro-v3-xhp50-warm-led.html
Sie ist mit 100€ nicht ganz billig, aber ab und zu für ~70€ im Angebot.

Anhang anzeigen 64207

Sie macht mehr als genug Licht und man hat beim Aufbrechen eine Hand frei.
Robust ist sie, ist mir schon mehrmals heruntergefallen und im Urlaub musste sie auch schon als Poolbeleuchtung herhalten. :)

Die Lampe leuchtet breit und nicht stark gebündelt. Den Strom saugt sie aus einer 18650 LiIon Zelle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.493
Gefällt mir
123
#14
@Hesse1987

Dann hab ich mit meiner Lampe vielleicht einfach Pecht gehabt... Oder Du mit Deiner Glück :cool:

@Mittelgebirgler

Danke für den link. Das ist eine - wie ich finde - interessante Variante. Preislich zwar völlig aus dem Rahmen, aber da hätte ich ja eine Taschenlampe und eine Stirnlampe in einem. Ich überleg mir grad schon die ganzen Situationen, wo ich die brauchen könnte (das eine Mal Aalangeln im Jahr zum Beispiel :);-)).

Ich seh schon, ich werde noch ein paar Tage überlegen, bevor ich mich entscheide. Danke jedenfalls an alle, die was zu meiner Frage geschrieben habe :thumbup:!

Gruß

Michel
 
Mitglied seit
5 Feb 2017
Beiträge
137
Gefällt mir
20
#15
Wenns auch eine Stirnlampe sein darf: Nitecore HC60, warmweiß

Kostet ca. 70 Euro, aber ist robust, über USB oder Akkuladegerät ladbar, wenn nötig sehr hell, hat eine lange Laufzeit.

Leider kein Rotlicht, aber für den Weg zum Ansitz bei völliger Dunkelheit hab ich noch ne kleinere Nitecore.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben