Taschenlampe

Anzeige
Mitglied seit
31 Mrz 2012
Beiträge
536
Gefällt mir
55
#1
Liebe Waidgenossen,

ich komme bei dem Thema Taschenlampe nicht so recht weiter.

Was ich suche:

Taschenlampe mit großer Leuchtkraft
Dimmbar
fokussierbar
Wiederaufladbar (Akku oder USB)
Handlich
Qualitativ hochwertig

Bin von Nitecore über Streamlight, Surefire gestolpert.

Habt ihr Erfahrungen? Empfehlungen?

WMH
Rudel
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
1.532
Gefällt mir
1.672
#3
Wenn es nicht unbedingt fokussierbar sein muss: Olight Seeker 2 Pro
Habe ich seit einem Viertel Jahr und bin sehr zufrieden. Meine älteste Olight ist ca 5 Jahre und funktioniert einwandfrei. Ich bin sehr zufrieden mit dem Hersteller (y)
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
14.303
Gefällt mir
1.801
#4
Liebe Waidgenossen,

ich komme bei dem Thema Taschenlampe nicht so recht weiter.

Was ich suche:

Taschenlampe mit großer Leuchtkraft
Dimmbar
fokussierbar
Wiederaufladbar (Akku oder USB)
Handlich
Qualitativ hochwertig

Bin von Nitecore über Streamlight, Surefire gestolpert.

Habt ihr Erfahrungen? Empfehlungen?

WMH
Rudel
...
Fenix UC35.... www.fenix.de.. da gibts auch den Nachfolger
 
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.971
Gefällt mir
1.770
#5
Große Leuchtkraft und fokussierbar schließt sich schon mal aus. Grund: Der Reflektor wird zur Wärmeabfuhr benötigt. Fokussierbar ist eher ein Relikt aus alten Zeiten, als die Leds noch zu schwach waren, um weit und breit gleichzeitig zu leuchten.

Ich düfte mittlerweile um die 50 Taschenlampen haben (ja, komisches Hobby, aber macht auch Spaß), von dem her hab ich einen recht guten Vergleich und muss immer müde lächeln, wenn ein Hersteller als extrem hell gelobt wird, aber man sogar im Vergleich zu einem Chinakracher schauen muss, ob er überhaupt leuchtet.

https://streamable.com/tmwz0

Beispiel in diesem Video, hier sehen wir eine Led Lenster MT14 auf der 1000 Lumen Stufe (dauerhaft), daneben eine 25 Euro Chinalampe... (das erste mal auf der höchsten Stufe, wo die Kamera sofort runterregelt, das zweite mal auf der zweithöchsten Stufe).

Und hier ein Größenvergleich der beiden Kandidaten:



Was teuer ist, muss nicht gut sein, was billig ist, muss nicht schlecht sein. Trotzdem ist diese konkrete Lampe meiner Meinung nach für die Jagd unbrauchbar, aber anderes Thema...

Für eine konkrete Empfehlung noch folgende Fragen:

1. Wie groß soll die Lampe sein?
2. Heckschalter oder Seitenschalter? (Seitenschalter gehen leichter unbemerkt an, schalten sich aber schöner)
3. Aufladen per USB-Kabel direkt in der Lampe, oder darfs auch ein externes Ladegerät sein?
4. Konkretes Budget.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Dez 2016
Beiträge
46
Gefällt mir
53
#8
Was genau meinst du mit dimmbar,das man verschiedene Helligkeitsstufen einstellen kann oder stufenlose Helligkeitsverstellung?Wenn du lestzters meinst kommen nicht so viele Lampen in frage.Sofirn macht da zum beispiel ein paar lampen die das können.
 
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
5.040
Gefällt mir
2.532
#9
Wenn fokussierbar sein soll. Hab die Fenix FD45. Die Lampe kann was und ist robust. Dazu noch preislich günstig.
Nur die Fokussierung ist ziemlich schwergängig, da Lampe auch wassergeschützt ist. Das ist der einzige Nachteil, der mir gerade einfällt.

Robert
 
G

Gelöschtes Mitglied 4585

Guest
#11
Nicht Focussierbar- Aber sehr gute Ausleuchtung im Nahbereich.
Klarus

Die Leistung aus so einer kleinen Lampe von bis zu 3200 Lumen:eek:

Allerdings zieht die Lampe bei Leistung recht schnell den "kleinen" 18650 Akku leer.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
25 Dez 2012
Beiträge
620
Gefällt mir
2.417
#12
Servus,

Ich bin beinahe geheilter Ex Flashohilic und hab auch schon einiges durch😏
Aktuell nutze ich auch die Olight Seeker 2 Pro und bin sehr zufrieden was das Verhältnis Größe Leistung Laufzeit angeht. Mit der Gummierung dem UI und der Ladestation ein imo sehr rundes Paket.

Wie bereits geschrieben würde ich auf den Zoom verzichten da er die Auswahl stark einschränkt und an sich unnötig ist.

Von den Marken bin ich was Preis /Leistung /Qualität angeht mit Fenix,Olight, Nitecore immer gut gefahren.

Gruß Peter
 

Maximtac

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
7 Aug 2019
Beiträge
777
Gefällt mir
1.723
#13
Nicht Focussierbar- Aber sehr gute Ausleuchtung im Nahbereich.
Klarus

Die Leistung aus so einer kleinen Lampe von bis zu 3200 Lumen:eek:

Allerdings zieht die Lampe bei Leistung recht schnell den "kleinen" 18650 Akku leer.
XT21X von Klarus hat sogar 4000 Lumen und ist in Taschenlampen Format ;)
Klarus haben wir schon seit über 4 Jahren im Programm, ziemlich problemlose Hersteller, kaum Retouren und Preis Leistung stimmt auch!
 
Mitglied seit
2 Nov 2017
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#14
Die neue BRINYTE ARTEMIS T28 wäre wohl die richtige Wahl. Sie arbeitet mit den Lichtfarben Weiss-Rot und Grün. Hier wurden nicht mehrere Lichtfarben in eine LED gequetscht, sondern jede farbige LED wird beim umschalten mechanisch uner den Reflektor geschoben. Dies erhöht die Reichweite und hört nicht bei 50 MEtern auf.
 
Mitglied seit
2 Nov 2017
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#15
Die ARTEMIS T28 ist von 2-100% dimmbar und fokussierbar. Der LiIon-Akku mit 5.000 mAh sorgt für eine lange Leuchtdauer und kann direkt mit dem beiliegenden USB-Ladekabel aufgeladen werden. Die Verarbeitung ist top und es gibt eine Herstellergarantie von 5 Jahren. Ich bin mit der Lampe absolut zufrieden! Findet man bei www.Jagdlampen.de
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben