Taschenofen-welcher tut es wirklich?

Anzeige
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
1.998
Gefällt mir
245
#8
Baut Peacock auch Kohle ? Kohle habe ich immer wieder einmal eingesetzt. Die stinken mir zu viel - gerade auch wenn ich sie im Ansitzsack verwende. Und sind mir zu sensiebel ( gehen schneller aus und lassen sich schwerer Anzünden).
Ich nutze nur noch Benzin. Bei DJ und Ansitz in der Tasche oder bei langen Winteransitzen schmeisse ich oft zwei in den Fussraum des Ansitzsack. Die Benzinteile bei voller Ladung halten länger als eine Nacht durch.
 
Mitglied seit
12 Jun 2015
Beiträge
917
Gefällt mir
286
#9
War zuerst skeptisch hinsichtlich der Funktionsweise von Benzintaschenöfen. Letzten Endes habe ich mir nun einen Peacock Benziner zugelegt und bin sehr froh darüber. Ein tolles Teil, welches wohlige Wärme spendiert. Einzig am Benzin muss ich noch experimentieren. Hier habe ich ein 0815 Benzin derzeit im Einsatz welches man doch ein wenig riecht (nicht schlimm). Scheinbar kann man hier mit dem "richtigen" Sprit den Ofen auch für die Nase angenehm arbeiten lassen.
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
10.154
Gefällt mir
12.856
#11
Ich habe die einfachen Benzin Taschenöfen, kein Vergleich zu den Schei... Kohledingern.

Sehr warm, lange Betriebszeit, einfach auf dem Hochsitz zu unterbrechen.
Allerdings benutzte ich Coleman Fuel, also gereinigtes Katalytbenzin.
Ich bilde mir ein, das in den "Abgasen" weniger Mist enthalten ist.

Bei einem Literpreis von ca. 6,- Eus und einem Verbrauch eines Schnapsglases pro
Füllung...... Wurscht.

Das Benzien ziehe ich mir auf eine Einwegspritze mit stumpfer:roll: Nadel.
Dann kann ich die Füllmenge genau bestimmen und nix kann überlaufen.

Die Dinger sind Gold wert !

Remy
 
Mitglied seit
23 Jan 2014
Beiträge
1.772
Gefällt mir
305
#13
Ebenfalls Peacock - alle anderen Lösungen sind suboptimal. Wenn es richtig kalt ist, landet einer am Rücken auf Nierenhöhe, das tut richtig gut.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.016
Gefällt mir
953
#14
Peacock, seid Ewigkeiten schon in der Familie mit 8 Stück in Verwendung. Funktionieren problemlos.

Von Kohle hört man ja immer mal wieder Horrorgeschichten: Gingen in der Tasche auf, Jacke/Ansitzsack sind jetzt Schrott etc. Nene, ich bleib beim guten alten flüssigen Benzin.
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.075
Gefällt mir
590
#15
Nutze seit vielen Jahren schon Benziner, nachdem ich von den Kohlestinkern die Nase voll hatte. Vor 3 Jahren habe ich mir zwei Zippo gekauft. Da ist ein kleines Meßbecherchen dabei. Wenn ich die voll mache hält das fast 20 Stunden. Benzin verwende ich ebenfalls nur von Zippo. Da riecht garnichts. Lediglich wenn ein neuer Brenner erstmals benutzt wird riecht es zwei Minuten. Egal welcher Ofen, man darf ihn nicht zu voll machen. Dann säuft er ab und ist nur schwer wieder in Gang zu setzen. Wenn ich vom Ansitz komme und die Öfchen noch brennen, stelle ich sie in ein 400Gr. Schraubglas und schraub den Deckel drauf. Die gehen dann umgehend aus. Da die "Hüllen" irgendwann verschleißen, habe ich mir zwei Hüllen aus dem Stoff einer alten BW Hose nähen lassen. Oben einen Gummizug, fertig.
P.S. Wenn man die gefüllten Ofen vor dem Anzünden eine Weile auf die Heizung stellt, ist das Anzünden leichter.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben