Taschenofen-welcher tut es wirklich?

Anzeige
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.649
Gefällt mir
3.082
#16
Wenn du nach Hause kommst und du willst den Benzin-Taschenofen "abschalten", brauchst du kein Schraubglas.

Deckel vom Öfchen runter, mit der Messerklinge (oder ähnlichem) einfach den Brennerkopf runter heben, Fertig. Die Unterlage sollte den heißen Brennerkopf vertragen. ;-)

und wenn, nur Peacock. Teuer, aber hält mit einem seltenen Austausch des Brennerkopfs ein Leben lang.
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.084
Gefällt mir
613
#17
Warum so umständlich? Den Ofen in das Schraubglas, Deckel drauf und ab ins Bett. Abends vor dem nächsten Ansitz Deckel ab, anzünden und weiter gehts. Vor dem 3. Ansitz muss dann auch mal nachgefüllt werden.:roll:
P.S. Peacock ist sicherlich sehr gut, aber ich habe nunmal Zippo und kann daher auch nur zu Zippo meine Erfahrungen mitteilen.
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.304
Gefällt mir
1.465
#19
Verwende ein Billigteil (Benzin) von Askari (hatten die vor Jahren mal im Supersonderangebot).
Das Teil ist jeden Pfennig wert!!!!

Vorher hatte ich drei oder vier Kohletaschenöfen.
Der Erste war ganz ok.
Nummer zwei GROTTENSCHLECHT.
Nummer drei und vier etwas besser, aber lange nicht so wie Nummer 1 und ganz ganz ganz weit weg von dem benzinbetriebenen.
 
Mitglied seit
23 Aug 2004
Beiträge
2.774
Gefällt mir
7
#20
Habe mehrere von Askari, manche gehen gut, andere überhaupt nicht. Ersatzbrenner gekauft, manche gehen andere nicht.

Letztes jahr peacock gekauft und ich bin zufrieden.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.649
Gefällt mir
3.082
#21
Das hängt alles vom Brenner ab und der ist bei Peacock zuverlässig.
 
Mitglied seit
12 Sep 2016
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#22
Nachdem ich sowohl mit den Benzin- als auch den Kohleöfen nicht zufrieden war, habe ich mir mal einen elektrischen Taschenwärmer zugelegt. Mittlerweilen habe ich das Teil seit zwei Jahren im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Das Gerät hat verschiedene Schaltstufen und kann auch als Powerbank zum aufladen des Handys benutzt werden. Auf höchster Stufe auf beiden Seiten (ich schalte meistens nur eine ein) hält das Teil etwa drei bis vier Stunden durch. Je nach Außentemperatur.
 
Mitglied seit
12 Sep 2016
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#24
Das waren recht billige. Von Askari hatte ich mal einen, einen aus einem US-Shop und einen von einem Outdoor-Ausstatter. Die Dinger gingen meistens aus. Zuverlässig funktioniert hat bei mir keiner.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.649
Gefällt mir
3.082
#25
Kein Wunder.

Was glaubst du warum JEDER über kurz oder lang beim Peacock landet. Die Japaner machen die Dinger seit über 80 Jahren. Die funktionieren.
 
Mitglied seit
4 Okt 2007
Beiträge
3.379
Gefällt mir
152
#28
Mitglied seit
31 Mrz 2011
Beiträge
3.602
Gefällt mir
641
#29
:15:Hat schon jemand Peacock gesagt?

Das mit dem Brennerkopf abmontieren um sie zu "löschen" habe ich noch nicht probiert. Lasse die Dinger einfach nach ddm Ansitz im Auto liegen. Bisher ist nichts passiert.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben