Test Lärmschutz bei der Jagd SVLFG

Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
3.657
Gefällt mir
63
#61
Wie oft noch? Das ist nicht falsch, aber auch nicht richtig.

Es gibt Situationen, da benötigt man noch zusätzlichen Gehörschutz, jagdlich allerdings nicht.
Es sei denn, dein Dämpfer taugt nichts, oder ist nicht an Waffe/Kaliber angepasst.

Und zum Kapselgehörschutz. Sordin Supreme dämpft sagenhafte 25db.
Damit machst du dir in geschlossenen Ständen, Schiesskino auch das Gehör kaputt.
Allerdings weiß auch der Hersteller das und fertigt sowas für die Jagd, also im freien.
Der durchschnittliche Dämpfer auf einer 308,30/06 toppt das locker.
Wie oft noch.....
Nimm deinen SD schieße, leiser, aber noch laut. Mit einer Wahrscheinlichkeit von XX Prozent (Annahme von mir, jedenfalls kann man das aus einigen Testberichten rauslesen) lauter als 137db. Nimm deinen Gehörschutz noch dazu, nochmal leiser. Du schießt doch auf dem Schießstand auch mit Gehörschutz und SD. Was gibts daran nicht zu verstehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.168
Gefällt mir
7.469
#62
Du weigerst dich aber hartnäckig die Messergebnbisse zur Kenntnisse zu nehmen und diese dan in Bezug zu den medizinischen Erkenntissen zu setzen.
Ihren Ausfluss hat das ganz dann in den Arbeitsschutzverordnungen.

Muss man nicht mögen. Ist aber so.
 
Mitglied seit
9 Nov 2015
Beiträge
230
Gefällt mir
142
#63
Eine SLB hat eben auch ungedämpften Schussknall aus dem Auswurffenster.
Hätte man rechts gemseen, wäre das noch deutlicher geworden.
Das kann ich bestätigen... zwar ist der Knall am Auswurffenster bei weitem nicht äquivalent des Mündungsknalls aber mit der Schulter an der rechten Kanzelwand angelegt und dem schallgedämpften AR15 parallel zur selben, war ich doch leicht erschrocken über ein dezentes Klingeln im rechten Ohr 🤨😅
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
53.611
Gefällt mir
7.368
#64
Wie oft noch.....
Nimm deinen SD schieße, leiser, aber noch laut. Mit einer Wahrscheinlichkeit von XX Prozent (Annahme von mir, jedenfalls kann man das aus einigen Testberichten rauslesen) lauter als 137db. Nimm deinen Gehörschutz noch dazu, nochmal leiser. Du schießt doch auf dem Schießstand auch mit Gehörschutz und SD. Was gibts daran nicht zu verstehen?
Ich bin Jäger, ich hocke mich ungern in den Wald ohne was zu hören. Deswegen sind SD so verbreitet, wo erlaubt.
Es gibt Dämpfer, die nicht ausreichend schützen, deswegen gibts Tests. Da sucht man sich den richtigen aus und fertig.
Auf dem Schießstand reflektieren Seitenwände und Decke den Knall und verstärken ihn, deswegen zusätzlich Gehörschutz.
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.486
Gefällt mir
1.604
#65
Es gibt Dämpfer, die nicht ausreichend schützen, deswegen gibts Tests. Da sucht man sich den richtigen aus und fertig.
So siehts aus, in meinem Fall Test gelesen der fast exakt meiner LL (war im test 2 cm länger)-Dämpfer-Kaliberkombination entspricht, kam auf ~124 dB und 127 dB, das passt.
 
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
1.909
Gefällt mir
803
#66
Ich bin Jäger, ich hocke mich ungern in den Wald ohne was zu hören. Deswegen sind SD so verbreitet, wo erlaubt.
Es gibt Dämpfer, die nicht ausreichend schützen, deswegen gibts Tests. Da sucht man sich den richtigen aus und fertig.
Auf dem Schießstand reflektieren Seitenwände und Decke den Knall und verstärken ihn, deswegen zusätzlich Gehörschutz.
Aktiver Kapselgehörschutz mit Außengeräuschverstärkung und Schussknalldämpfung war und ist deshalb meine erste Wahl. Wer zuerst hört gewinnt.

Damit höre ich sogar wie die Sauen abdrehen, wenn beim Nachbarn das Sitzbrett leise knarrt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
53.611
Gefällt mir
7.368
#67
Jo, und bei 30 Grad läuft der Saft.
Macht euch nix vor. SD, alles andere ist ein Notbehelf oder Zusatz.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.296
Gefällt mir
3.227
#68
Oder schön mehr als eine Hand voll Stunden auf dem Saunasitz sein mit Mickey Mäusen auf, die einen nachher irgendwann stören. Dann legt man sie in dunkeln ab und wenn die Sauen, dann antrollen, es mucksmäuschen still sein soll, so macht man vielleicht ein Geräusch beim Aufsetzen des Gehörschutzes, man findet selbigen nicht geräuschlos oder versehentlich stößt man irgendwo an mit den Plastikschalen.

Und ja, man kann den Kapselgehörschutz auch lautlos aufsetzen, aber irgendwann war mir das Risiko zu groß einen Fehler zu machen.

Der SD hat viele Vorteile!

Der größte ist mit Sicherheit: ich kann beruhigt jederzeit meinen Hut tragen!

:p:coffee:
 
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
1.909
Gefällt mir
803
#69
Ich sitze üblicherweise am frühen Morgen, am Abend oder in der Nacht, gern auf einer Leiter, einem Stuhl oder einem Baumstumpf. 30° hat es da eher selten, meist ist selbst im Sommer eine Jacke Pflicht. Aber wie wir jetzt gelernt haben, hat es beim Rhingjaach ja selbst im Dunkeln noch Saunatemperaturen.

Mit einer Kentucky Long SD Rifle und ohne Geräuschverstärkung fand ich es ziemlich unpraktisch verglichen mit einem gut sitzenden Gehörschutz.

Ich verstehe aber die Saunagänger in ihrer Holzkiste, die dort lieber Hut als Gehörschutz tragen. Was gegen Kälte gut ist soll ja auch gegen Hitze gut sein. :)

Zum Glück kann ja jeder wie er mag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: z/7
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
53.611
Gefällt mir
7.368
#70
Meine Kanone ist mit SD so lang wie die andere ohne und die hat eine normale Länge.
Wer behauptet, es sei angenehmer mit Gehörschutz stundenlang anzusitzen, als mit einer etwas längeren Waffe, belügt sich selber.
Mal abgesehen von dem Widerspruch, daß angeblich die einen mit der langen Kanone in ihrer Holzkiste zurecht kommen, dabei der andere auf seinem Baumstumpf ohne besser.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.296
Gefällt mir
3.227
#71
Ich sitze üblicherweise am frühen Morgen, am Abend oder in der Nacht, gern auf einer Leiter, einem Stuhl oder einem Baumstumpf. 30° hat es da eher selten, meist ist selbst im Sommer eine Jacke Pflicht. Aber wie wir jetzt gelernt haben, hat es beim Rhingjaach ja selbst im Dunkeln noch Saunatemperaturen.

Mit einer Kentucky Long SD Rifle und ohne Geräuschverstärkung fand ich es ziemlich unpraktisch verglichen mit einem gut sitzenden Gehörschutz.

Ich verstehe aber die Saunagänger in ihrer Holzkiste, die dort lieber Hut als Gehörschutz tragen. Was gegen Kälte gut ist soll ja auch gegen Hitze gut sein. :)

Zum Glück kann ja jeder wie er mag.
Mh, woher hast du aus meinem Beitrag die Temperaturen und die Sauna genommen? :unsure:

Glaube, das Argument des Schwitzens hat Cast angeführt. ;)

Naja, wie dem auch sei - du sagst es: Jeder, wie er mag.

Dem einen reicht ein paar Wintersocken, um nicht zu frieren und der nächste zieht sich zwei Paar an. Ein weiterer noch wärmende Einlagen und der vierte legt einen Peacock Ofen noch dazu. :)

Mir genügt der SD auf der Jagd.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
6.418
Gefällt mir
4.263
#72
Ich weiß die Geräuschverstärkung in meinem aktiven Gehörschutz zu schätzen. Das kann kein Schalli....
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
53.611
Gefällt mir
7.368
#73
Dann hättest du den Gehörschutz schon früher nutzen sollen....
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
53.611
Gefällt mir
7.368
#75
Und jede Bewegung an der Kleidung klingt wie ein Gewitter.
Glücklicherweise brauche ich noch kein Hörgerät.
 
Oben