Thekla Kochtopfe

Anzeige
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.187
Gefällt mir
1.215
#32
gute Töpfe kaufen ist schwieriger als die Richtige heiraten. Selbst wenn man viel Geld in die Hand nimmt, ist das keine Garantie für Zufriedenheit. Besonders gute Deckel sind eine Sache für sich.
sca
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
3.296
Gefällt mir
946
#34
Auch in meinem Schrank tummeln sich "Erbstücke" Töpfe in wirklich guter Qualität sind heute schwer zu bekommen, Die Pfannen von Woll sind da eine rühmliche Ausnahme. Die arbeiten bei mir, auch bei geringer Pflege, einwandfrei seit etlichen Jahren
 
Mitglied seit
28 Dez 2006
Beiträge
9.910
Gefällt mir
927
#35
Habe vor gut 30 Jahren einen Satz hochwertiger Edelstahltöpfe und -pfannen erworben. Bei den häufiger genutzten Exemplaren beginnen sich nun nach und nach die Thermoböden aufzulösen. Kann auch an der einen oder anderen Hitzemißhandlung liegen, die sie im Lauf der Zeit erdulden mußten.
Trotzdem eine der lohnendsten Anschaffungen meines Lebens.
Eine später hinzugekommen Ikea Version zum Bruchteil des Preises hat schon nach einem Bruchteil der Zeit seinen Boden entblättert. Ein anderer Ikeatopf zeigte nach ein paar Monaten Nutzung als Wassertopf deutlichen Lochfraß, was auf eine minderwertige Edelstahllegierung schließen läßt.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
6.193
Gefällt mir
5.504
#36
Meine Frau hat AMC Töpfe eingebracht, das einzige was mal ersetzt werden musste waren ein paar Deckelgriffe. Diese wurden problemlos übersandt. Sind nicht günstig, aber scheinbar gut.
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
2.896
Gefällt mir
873
#37
Ich denke die Kochtopfevolution endete vor einigen Jahrzehnten mit dem Schnellkocher....
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
3.316
Gefällt mir
5.053
#41
@Tömrer
Da meine Frage untergegangen zu sein scheint hier noch 'mal:
Seltsam finde ich, dass die Töpfe erst nach so vielen Jahren krumme Böden bekommen.
Die können ja schlecht (wie oft bei Elektronik vermutet wird) einen eingebauten "Verfallszähler" haben.
Habt Ihr irgend etwas anders gemacht - neuer Herd, neue Köchin, ...?


WaiHei
Hei!
Die Boeden sind nicht krumm. Sie bekommen Beulen. Das verhindert, dass die Toepfe gerade und follflachig auf dem Glasfeld stehen.
Wir haben vor etwa 15 Jahre ein Herd von Miele mit Cerankochfeld bekommen. Der ist vor 2 Jahren durch ein Gram Modell ersetzt worden. Dieser hat auch ein Cerankochfeld aber ein Backofen mit 300¤C und Dampfreinigung.
Die Koechin wurde nicht ausgewechselt und ich habe nicht die Absicht es jemals zu tun.

tømrer
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
24.428
Gefällt mir
1.074
#42
An irgend etwas muss es doch liegen, dass die erst jetzt damit anfangen.
Wäre das irgendein Produktionsfehler hätte das doch eigentlich schon viel früher passieren müssen.

Sind die irgendwann mal (viel) heißer geworden, als früher?
(Vielleicht hättest Du sie doch nicht zum Geschosse gießen nehmen sollen ... ;))

Die Koechin wurde nicht ausgewechselt und ich habe nicht die Absicht es jemals zu tun.
Dann hast Du damals an der richtigen Stelle "Ja!" gesagt. ;)


WaiHei
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
12.664
Gefällt mir
303
#43
Hei!
Die Boeden sind nicht krumm. Sie bekommen Beulen. Das verhindert, dass die Toepfe gerade und follflachig auf dem Glasfeld stehen.
Wir haben vor etwa 15 Jahre ein Herd von Miele mit Cerankochfeld bekommen. Der ist vor 2 Jahren durch ein Gram Modell ersetzt worden. Dieser hat auch ein Cerankochfeld aber ein Backofen mit 300¤C und Dampfreinigung.
Die Koechin wurde nicht ausgewechselt und ich habe nicht die Absicht es jemals zu tun.

tømrer

Hier! Kein drecksteflon, perfekte Wärmeleitung- etwas schwerer- mir egal-Tolles Produkt.

https://www.ebay.de/itm/Silit-Passi...h=item5b504f28f5:g:RvoAAOSw-QBcE9f5:rk:9:pf:0
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben