Themenbereich Wald, Landbau und Naturschutz

Anzeige

Habt ihr Interesse an einem Themenbereich Wald, Landbau und Naturschutz?

  • Ja, ich finde so eine Untergliederung und Sortierung sinnvoll und hätte Interesse.

    Stimmen: 58 90,6%
  • Nein, das interessiert mich nicht, ich sehe keinen Bedarf.

    Stimmen: 6 9,4%

  • Umfrageteilnehmer
    64
Registriert
1 Feb 2015
Beiträge
2.070
Naja, die Jagd ist nunmal an Grund und Boden und somit an die Interessen der Landeigentümer gebunden. Das selbst die Interessen der Eigentümer vielfältig und unterschiedlich sind, lesen wir ja in diversen Posts und das die Interessen der Pächter, der entgeldlichen Begeher und der unentgeldlichen Begehern tlw. noch andere sind, lesen wir ebenfalls.
Insofern wäre ein Austausch, denn im Grunde wollen wir eigentlich alle dasselbe, ohne auf die persönliche Schiene abzurutschen, wünschenswert.
Was du voran führst, ist nicht weg zu diskutieren! Was ich aber durchaus akzeptieren muss/kann: dass die Motivation des Einzelnen, zur Jagd zu gehen, und damit das Bild von „Was ist Jagd eigentlich“ nicht primär das gleiche Ziel haben muss, welches der Grund-Eigentümer (i.d.R. zu Recht) verwirklicht sehen möchte. Aber glücklicherweise muss sich ja beides auch nicht widersprechen :)
 
M

Mannlicher764

Guest
Was du voran führst, ist nicht weg zu diskutieren! Was ich aber durchaus akzeptieren muss/kann: dass die Motivation des Einzelnen, zur Jagd zu gehen, und damit das Bild von „Was ist Jagd eigentlich“ nicht primär das gleiche Ziel haben muss, welches der Grund-Eigentümer (i.d.R. zu Recht) verwirklicht sehen möchte. Aber glücklicherweise muss sich ja beides auch nicht widersprechen :)
Wenn beide damit leben können, kann es eine wunderbare Partnerschaft sein
 
Registriert
27 Nov 2016
Beiträge
16.984
Nun Ja, aus Hochwildrevieren habe ich weniger über die Anlage von Wildwiesen etc. gelesen :unsure: Beim Niederwild findet sich mehr.
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.100
Auch wenn das Rebhuhn den Faden und die Abstimmung hier angestoßen hat, einen vergleichbaren Vorstoß für eine entsprechende Rubrik "Forst- und Landwirtschaft" hab ich beim Start der Waldbaufadens (in der Rubrik Off Topic) angeregt. Dieser Faden läuft seit Ende November und in meinen Augen sehr sachlich und v.a. ohne die üblichen gegenseitigen Anschuldigungen. Inzwischen haben wir dabei aber verschiedenste waldbauliche Themen angeschnitten ("durch" wär übertrieben) und es wäre für den ein oder anderen interessant, wenn der breit aufgestellte und lange Faden etwas strukturierter in mehrere Fäden innerhalb einer Rubrik aufgebröselt wäre. Dann wär es einfacher zu den Themen Pflanzung oder Saumschalgverfahren oder Saat oder Eibe oder Naturverjüngung oder Einzelschutz usw. Informationen zu bekommen, ohne den ganzen Faden durchsuchen zu müssen. Im Gegensatz zur Landwirtschaft schrumpft die Zahl der Waldbesitzer nicht in diesem Umfang und dementsprechend sind auch viele Jäger gleichzeitig auch Waldbesitzer. Oder auch nur interessiert an den verschiedenen Waldbauverfahren. Beide sind natürlich auch gerne eingeladen, mit zu diskutieren, z.B. wie das colchius (y)(y)(y) mit seiner präzisen Beobachtungsgabe macht.
Die Motivation, den Waldbaufaden zu starten war meinerseits, dass ich mich zum einen mit anderen Waldbewirtschaftern und Vertretern der Wissenschaft (@Mohawk(y):love:) gerne austauschen möchte - inkl. Bildern - und v.a. auch Nicht-Förster Fragen stellen können und auch Einblicke in die Forstwirtschaft bekommen und dadurch die Sinnhaftigkeit der jeweiligen Maßnahmen erkennen können. Akzeptanz durch Wissensvermittlung!

Auch wenn ich mich im Wald(bau) recht gut auskenne, so fehlt mir beispielsweise der Einblick in die moderne Landwirtschaft weitestgehend. Und auch da würd mich das ein oder andere Interessieren und zu lernen, wenn die Landwirte hier fachsimpeln würden.

Der Naturschutz als dritte Sparte für die neue Rubrik wäre ganauso wichtig. Vieles vom Naturschutz spielt ja z.B. in die Reviergestaltung hinein, bzw. umgekehrt ist die aktive Reviergestaltung auch als Natur- oder Artenschutz zu bezeichnen.
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.100
Nun Ja, aus Hochwildrevieren habe ich weniger über die Anlage von Wildwiesen etc. gelesen :unsure: Beim Niederwild findet sich mehr.
Das liegt möglicherweise daran, dass das Hochwild (zumindest Rot-, Dam- und Schwarzwild, bei Auerhuhn und Seeadler mag das anders sein) nicht durch Habitatsverluste in seiner Existenz bedroht ist und landesweit auch kein so starker Streckeneinbruch wie beim Niederwild zu verzeichnen ist. (Die Muffel im Wolfsrevier mal ausgenommen, aber die rettest Du über Wildäcker auch nicht...);)
 
Registriert
1 Feb 2015
Beiträge
2.070
ja klar: in der Rubrik "Waffen & Kaliber" berichten die Foristen pausenlos über die Anlage von Wildwiesen o.ä. ;)
 
Registriert
2 Apr 2001
Beiträge
6.147
Bin auch dafür, aber bitte nicht vermischen. Landbau, Waldbau und Naturschutz passen nicht zwangsläufig zusammen, insbesondere dann nicht, wenn die Ausrichtung auf maximalen Profit steht.

„Maximaler Profit“

bedarf der Präzisierung. Die Amerikaner sagen „use it or lose it“, das klingt in manchen Ohren, die ideologisch belastet sind, furchtbar, trifft es aber. Wir könn(t)en uns zwar *irgendwas*schutz leisten, werden es aber nicht nachhaltig tun. Irgendwann kommt immer ein Rotstift daher, dessen Aufgabe es ist, Mittel für andere, dringlichere Verwendungen frei zu machen, und dann sind kostenintensive Maßnahmen, deren Zweck nicht jeder Generation einsichtig ist, die ersten Kandidaten für Streichmaßnahmen.

Laß uns eine Definition finden, auf Basis derer wir das berücksichtigen können.

Gruß,

Mbogo
 

admin

Administrator
Registriert
2 Nov 2000
Beiträge
3.842
Bei einer Beteiligung von 52 Usern lohnt der Aufwand auch nicht wirklich, zumal wir auch einen Mod bräuchten der den Bereich betreut. Wenn dazu jemand Lust hat, kann er sich gerne per PN bei mir melden.

Die Kombination der Bereiche Wald- Landbau und Naturschutz sind letztendlich aus den Themengebieten der Jägerprüfung übernommen worden.
 
Registriert
1 Feb 2015
Beiträge
2.070
Bei einer Beteiligung von 52 Usern lohnt der Aufwand auch nicht wirklich
Interessant wäre aber der Faktor "Beteiligung" dieser 52 User -
also der Grad Agilität, welche die Protagonisten ins Forum tragen und diesen Themen und somit auch dem Forum zusätzlich Leben einhauchen. (Man hat eigentlich fast immer ein bis zwei dieser Themen unter den ersten 20 der neuen Beiträge.)
Auch wenn sich kein Freiwilliger meldet: ihr könntet ruhig weiter darüber nachdenken :)
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.100
Bei einer Beteiligung von 52 Usern lohnt der Aufwand auch nicht wirklich, zumal wir auch einen Mod bräuchten der den Bereich betreut. Wenn dazu jemand Lust hat, kann er sich gerne per PN bei mir melden.
Das ist schade aber verständlich und ich würde mir gerne wünschen, dass es trotzdem diese Rubrik irgendwann mal gibt. Vielleicht könnt Ihr es ja mal im Hinterkopf behalten und umsetzen, wenn es mal zu einer generellen Überarbeitung der Struktur im Forum kommen sollte. Um die Rubrik aufzuwerten, könnte man z.B. ja auch die Reviergestaltung mit aufnehmen. In gewisser Weise gestalten ja auch Waldbesitzer, Förster, Landwirte und Naturschützer die Reviere, die wir bejagen.

Würde die Bereitschaft, den Mod zu übernehmen, die Erstellung der Rubrik Land- und Forstwirtschaft, Reviergestalltung und Naturschutz begünstigen???
Könnte man den Mod auch nur für einen Fachbereich (z.B. Forst/Waldbau) oder einzelne Fäden innerhalb der Rubrik übernehmen oder wenn, dann für alles? Wie ist das generell mit den Moderatoren bei Euch geregelt?
 
Registriert
5 Jan 2020
Beiträge
57
Ich Poste einmal, damit das Thema wieder sichtbarer wird ;)

Heute wurden mir Fotos einer Bockkäferlarve zur Bestimmung zugespielt - Da würd ich mir künftig in der Neuen Rubrik Unterstützung holen.

Oder Austausch über den österreichischen Naturschutz Wettbewerb die Brennessel (www.diebrennnessel.at) wo unter anderem eine Jagdgesellschaft prämiert wurde. 2022 will ich da auch mit einem Projektantrag mitmachen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
12
Zurzeit aktive Gäste
213
Besucher gesamt
225
Oben