Tikka Fan-Gruppe

Mitglied seit
31 Jul 2010
Beiträge
651
Gefällt mir
69
Guten Morgen Tikka-Jünger,

mal so ne Frage am Rande.
Hat we von euch Erfahrung mit der T3x Superlite?
Ich nehme an, Durchmesser an der Mündung ist der Selbe wie bei den anderen Standard-Gewehren, jedoch nur der Lauf geflutet. Sollte der Präzision bei 1-3 Schüssen jagdlich ja nichts anhaben?
Den Gewichtsunterschied zur normalen Light Stainless konnte ich auch nirgends entnehmen...
Suche nämlich immer noch nach einer leichten Gebirgsbixn die jedoch vor allem präzise treffen soll...;) Erfahrungsgemäß schiessen Tikka's an sich gut, sollte ich jedoch bedenken haben beim gefluteten Lauf?
Seit mein Bruder seine Laminated Stainless hat, welche ich manchmal führe, ist das Tikka-Gen relativ groß und Stainless sollte bei der nächsten sein.
Das Leupold 4,5-14x40 liegt bereis hier, auch ein ERi mit ASV ist noch vorhanden, nur das darunter fehlt...


Winterliche Grüße
aus dem südlichen Tirol
Sepp.270
 
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.512
Gefällt mir
191
Hab meiner T3x Tac jetzt einen Bixn Andy Abzug gegönnt.
Jetzt steht noch ein kannelierter Verschluss für die 223Rem an und bei meiner .270WSM kommt ein GGS Schaft.
Gewinde haben auch beide Läufe bekommen und die Hausken Schalldämpfer liegen schon reserviert beim Büchsenmacher
 
Mitglied seit
9 Apr 2015
Beiträge
89
Gefällt mir
15
Moin Zsm.

Ich habe einen KKC Schaft für eine Tikka geschenkt bekommen. Soll heißen, nun muss auch ein geeignetes T3x System her. Gerne in .300 Win Mag.
Die Waffe soll später hauptsächlich auf dem Stand auf +300m geführt werden. Ggf. mal mit raus auf die Jagd, wenn es etwas weiter wird. Lauf sollte mit Gewinde sein, da ich einen SD oder eine MB montieren möchte. Da mich die vielen Tikka Modelle etwas verwirren nun meine Frage an Euch:

1. Welches Modell könnt ihr für meine Anwendung empfehlen ?
2. Welche Präzision darf ich von Tikka in 300 Win Mag erwarten? Gibt es hier unterscheide zwischen den Modellen? Liegen Erfahrungen vor?

Sorry für die blöden Fragen, aber Tikka ist für mich völliges Neuland und bevor ich die 370 Seiten durchforste, frage ich lieber ... ;-)

Frohes Fest und WMH
Hubertus!
 
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
151
Gefällt mir
17
Servus,

die Tikka T3 Lite ist mit dem 20“ Lauf und Dämpfer doch etwas unhandlich in der engen Kanzel. Daher die Frage an euch, hat jemand seine Tikka in 308 schon mal auf 18“ gekürzt?

Gibt es irgendwelche Nachteile nach dem Kürzen?

Gegenwärtig nutze ich die S&B Teilmantel mit 180gr und bis jetzt war ich mit der Leistung auf alles Wild sehr zufrieden. Allerdings ist die ja eh schon sehr bummelig geladen und ich frage mich, ob die Leistung aus einem 18“ Lauf noch ausreichend ist oder nach dem Kürzen lieber auf eine andere Muniton umgestellt werden sollte.

Genutzt wird die Waffe auf Rot- Schwarz- und Rehwild auf max. 200 Meter. Das meiste ist jedoch Schwarzwild bis 120m selten darüber hinaus.

Vorab schon mal vielen Dank für die Antworten.:)(y)
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
48.629
Gefällt mir
3.881
Einfach mal über Restenergie bei 18" nachdenken.
Was für einen Dämpfer hast du denn?

Rotwild auf 200m mit einem 308 Stummellauf, viel Spaß. Das sind 24" ja schon grenzwertig.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.284
Gefällt mir
1.177
Weniger denken, SuFu anschmeisen, da gibts entsprechende Messungen. Auf die kann man sich auch verlassen.

Ich würds ohne große Bauchschmerzen machen. Mein neuer .308 Lauf wird auch <50cm.
 
Mitglied seit
6 Okt 2017
Beiträge
113
Gefällt mir
188
Pro cm Lauflänge verliert man lt. meinem Büchsenmacher ca 3m/s.
Deine 2" Laufkürzung kosten dir bei 180grs. also ca. 140 Joule = Vernachlässigbar.
 
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
151
Gefällt mir
17
@cast: Dämpfer ist der Aimsport Triton 50 SII. Mit Rotwild ist nicht der Brunfthirsch gemeint sondern Kahlwild und max. ein Dreier. Bis dato hatte ich mit der S&B auch immer Ausschuss und die Stücke lagen im Umkreis von 30m. Einzig ein dicker Keiler auf 160m, der hatte keinen Ausschuss, aber auch der lag nach 30m.

Ich würde mich generell über einen Austausch mit Leuten freuen, die eine Tikka auf 18“ gekürzt haben und welche Kaufmunition hier genutzt wird.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
2.244
Gefällt mir
1.262
Wenn die Kanzel so eng ist, dass der 51cm Lauf schon zuviel ist, wirds mit 5cm weniger wohl auch nicht die Wende bringen. Wir haben auch ein paar eher enge Kanzeln, aber selbst mit 56/57er Lauf kann man da zurechtkommen. Würde das nicht machen.
 
Oben