Tikka Fan-Gruppe

Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.955
Gefällt mir
944
Wenn es vllt sogar ein neuer Schaft werden soll, schonmal über das standard Magazin nachgedacht? In meiner Remmy mit PSE Schaft habe ich AICS, das ist schon fein. An den Tikkas, insbesondere in Verbindung mit einem leichten PSE Schaft schätze ich aber auch die wenig auftragenden, leichten Originalmagazine. Ja, es sind Plastikteile, verrichten aber klaglos ihren Dienst.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.955
Gefällt mir
944
Was haltet ihr von den KRG chassis?
Ich denke, Du solltest nochmal in Dich gehen und überlegen, was Du suchst. Wenn ich einen PSE nehme, dann weil er Stabilität mit geringem Gewicht verbindet und als MP ein führiger Jagdschaft ist. Mir liegt er auch ausgezeichnet. Ein Chassisschaft ist damit gar nicht vergleichbar. Ganz anderes Konzept bzw auch Zielgruppe. Das erscheint mir noch sehr konzeptionslos.
 
Mitglied seit
3 Dez 2018
Beiträge
358
Gefällt mir
105
@KHH ich bin Jungjäger und habe noch nicht so viel Erfahrung, aber auf alle Fälle ist mir die Optik egal. Mir geht es nur darum, dass ich eine Waffe habe, die kein klapperndes Magazin hat und führig ist.
Gerne auch etwas leichter.
Ich habe eben gelesen, dass der PSE Schaft leichter ist und der KRG sogar schwerer als der Original. Ich nehme an die KRG Schäfte sind dann eher für Sportschützen oder optische Tuner?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.955
Gefällt mir
944
Auch oder gerade als JJ solltest Du Dir das vorab gut überlegen. Spart viel Geld 😁
Wenn es nur ums klappernde Magazin geht, werden sich günstigere Lösungen finden lassen. Zur Not Klebeband oder was hier an Tipps gegeben wurde.
Möchtest Du tatsächlich in einen Schaft investieren, sollte er zu Deinen Anforderungen passen. Der Bravo sieht ja recht normal aus für eine Jagdwaffe. Das soll nicht heissen, dass ich mit dem Aussehen der anderen ein Problem hätte. Basis ist bei den Dingern wohl der Alublock. Wie der Rest drumherum gemacht ist bzw aus welchem Material, da kenne ich mich nicht so aus. Auf jeden Fall bringt der gut was auf die Waage. M-Lok o.ä. brauche ich am Jagdschaft eher nicht. Was für Dich passt, musst Du wissen.
Ein PSE Multipurpose wiegt, fertig gebettet mit Stollen ab ca. 680g. Dabei ist er robust und extrem steif.
Das sind also recht unterschiedliche Konzepte. Für die Jagd möchte ich so einen Klotz wie den KRG nicht haben. Auch keinen AICS Schaft o.ä.
PSE liegen mir sehr gut und die Qualität ist über jeden Zweifel erhaben. Für mich ein perfekter Jagdschaft.
Aber ob ich 800€ investieren würde, nur damit ein Magazin nicht klappert??
 
Mitglied seit
24 Jun 2015
Beiträge
73
Gefällt mir
7
Schau dir mal die Kunststoffmagazine von MDT an. Bei mir sitzt das MDT deutlich besser als das Originalmagazin (TAC A1 in 6,5 CM).
Welches Kaliber führst du denn? Wenn es passt, würde ich zuerst das probieren. Vielleicht löst es dein Problem recht kostengünstig und zeitnah.
Was dann alles noch mit der Zeit verändert wird, zeigt sich dann. Auch das ist ein toller Aspekt an den Tikkas.
 

EJG

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
4 Feb 2011
Beiträge
1.536
Gefällt mir
291
Ich wuerde erstmal mit Isolierband diskret das CTR Magazin abkleben um es leiser zu bekommen. Evtl. schauen ob der Ausloesehebel verlaengert werden kann oder Magsystem tiefer in den Schaft bringen. Etwas Erfahrung sammeln und bei der Entscheidung "was kommt als naechstes" etwas Zeit lassen.
edi
 
Mitglied seit
3 Dez 2018
Beiträge
358
Gefällt mir
105
Also ich schau, dass ich den originalen Schaft und Magazin zum guten Kurs verkauft bekomme. Hab beides für 650€ mal bei egun hereingestellt. Falls er weg geht lege ich noch bissel drauf für den PSE- Schaft. Wenn nicht kaufe ich mir die Bodenplatte und ein 5er und 10er Aics Magazin. Dann hab ich Auswahl und laut denen, die die Aics Magazin haben, wackelt da nichts. Am Schaft selbst möchte ich nichts machen, denn wenn ich ihn mal verkaufen möchte... da wäre mir die Klebebandversion lieber wie der Pfusch. Die Bodenplatte steht ja auch dann unter, Gewinde wird kürzer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
839
Gefällt mir
527
@Ranzfuchs du solltest dir mal den tikka Faden von anfang an durchlesen (ja das ist viel) Dann siehst du was alles geht und was es gibt. Momentan hast du null Ahnung, und das mein ich jetz nicht negativ. Das Angebot an Zubehör kann einen richtig erschlagen. Schau in Ruhe was du wirklich brauchst.

Wenn es dir um Dinge wie sauber laufende Magazine etc. geht, und weniger wert auf „custom“ legst, dann solltest du vielleicht auch mal in den sako Faden schauen.
 
Mitglied seit
3 Dez 2018
Beiträge
358
Gefällt mir
105
Keiner zahlt dir 650, - für den original Tikka Schaft....
Schaft mit Magazin! Welche Preisvorstellung hälst du für angebracht?
Ja wenn ich so viel Zeit hätte würde ich alles lesen. Aber meine Freundin ist eh schon stinkig, weil ich mehr Zeit mit dem verbringe als mit ihr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.955
Gefällt mir
944
Du darfst nicht vom halbwegs passenden Wert ausgehen. Es ist dafür kaum ein Markt da. Würde mich wundern wenn jemand mehr als 200-250 zahlt. Wenn überhaupt ...
 
Mitglied seit
31 Mrz 2011
Beiträge
3.562
Gefällt mir
605
Was stört Dich denn am Originalschaft. Ergonomie? Haptik? Gewicht? Mangelnde Steifigkeit?

Wenn Dich nur die klappernden Magazine stören, würde ich zunächst mal auf edi hören. Klebeband, anderen Magazinhersteller ausprobieren, ggF untere Anlagefläche des Magazinsystems im Schaft etwas ausdremeln und dann Magazinsystem tiefer in den Schaft betten.
 
Oben