Tikka Fan-Gruppe

Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
384
Gefällt mir
215
Tja was soll ich sagen... Wird bestimmt nicht weniger in Zukunft wenn die Behörden die neue Waffengesetzänderung umsetzen müssen...
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
53.541
Gefällt mir
7.300
Mal abgesehen von der derzeit ungünstigen Zeit, hat es bei mir zuletzt 2 Wochen gedauert, bis die Überprüfung durch war.
Digitales Zeitalter und so....
 
Mitglied seit
22 Aug 2019
Beiträge
172
Gefällt mir
83
Hab es getan und mir bei Pete eine Roedale T3x Lite 308 stainless bestellt. Wird mit Cerakote beschichtet und auf 42cm gekürzt. Vorne drauf kommt dann ein Roedale 50K.
Im Gegensatz zu der CTR die ich dann als Ansitz und LR Waffe nehme spar ich mir über 1,5kg. Da macht das pirschen noch mehr Spaß und auf der DJ kann ich den SD belassen.
Als ich heute auf dem Amt war wurde mir mitgeteilt, dass letzte Woche die 6 Monate der letzten Überprüfung abgelaufen sind. Also heißt es jetzt erstmal aufgrund der Feiertag 1-2 Monate warten... :sick:
Aber Vorfreude ist ja bekanntlich... :rolleyes:
Bei mir hat die Überprüfung 13 Tage gedauert.
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
384
Gefällt mir
215
Würde mir wünschen wenn es bei mir auch so schnell gehen würde. Die 1-2 Monate war die Aussage meiner Sachbearbeiterin...
Laut Pete könnt ich die Büchse Mitte Januar bekommen.
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
384
Gefällt mir
215
Schön wäre es wenn sich beide Seiten ran halten und ich die Waffe in 2-3 Wochen zur Jagd ausführen darf...
 
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
632
Gefällt mir
382
Schießen die Tikkas allgemein out of the box nach ner einfachen Serie schon so präzise oder müssen die Läufe zuerst mal ein paar Dutzend Schuss sehen?
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
53.541
Gefällt mir
7.300
Da sind ja schon ein halbes dutzend Schüsse im Werk raus.
Tikka Läufe und Sako Läufe sind das gleiche.
 
Mitglied seit
28 Jun 2018
Beiträge
544
Gefällt mir
774
Werter Busker-

Zuerst einmal: Was verstehen Sie denn unter "ner einfachen Serie"?

Auch wenn mir jemand gleich heftig widersprechen wird (gell, cast?),
habe ich mich entschieden, jeden neuen Lauf durch Schuß zu glätten.
Allgemein wird das bei gehämmerten Läufen, wie sie SAKO und TIKKA bieten,
als wenig nutzbringend angesehen. Zu sehr sei das Material durch das Hämmern verdichtet.
Trotzdem habe ich bei einem SAKO-Lauf schon ein erkennbares Stück Stahl auf dem
Baumwollfleckerl gehabt. So gesehen...

Das Glattschießen hat nebenbei die Funktion, daß es den Jäger selbst der Waffe näherbringt-
die Pflege des Laufes wird zur Selbstverständlichkeit wie die Mundhygiene.

Aber generell gibt es noch eine kleine Nebenwirkung:
Wir durchschnittlichen Schützen müssen wieder mit der neuen Waffe zusammenwachsen-
ich meine diesmal am Stand. Man gewöhnt sich wieder aneinander.

Nur sehr geübte Schützen verspüren bei neuen Läufen eine deutliche Verbesserung
der Präzision, zumeist einhergehend mit einer leichten Steigerung der Geschwindigkeit.
Wer also nach -meinetwegen- 30Schuß eine sehr gute Laborierung gefunden hat,
und konsequent seinen Standart hält, kann sich oftmals nach 100-200Schuß an einer
perfekten Laborierung erfreuen.

Ansonsten: Eine Garantie von 5S/100m/2,91cm ist nett, aber ein gutes Gewehr sollte
schon deutlich mehr können.

Machen Sie ihre Büchse fit,
machen Sie ihre Laborierung fit und
machen Sie sich selbst fit, dann wird das schon...


derTschud
 
Oben