Tikka Fan-Gruppe

Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
551
Gefällt mir
340
Bestell den mit Stippling. Ich habe einen ohne und einen mit.
Mit Stippling ist deutlich angenehmer. Zumal die Macken auch nicht so auffallen die man sich reinarbeitet. Ich würde nur noch ne Lite kaufen, oder die Alpin und in einen PSE MP stecken.
Bau gleich dein Magazin um auf Stahlmagazine. Dann bist du fit für die nächsten Jahre.
Du meinst die Haifischhaut über den gesamten Schaft?
Aktuell bin ich noch sehr zufrieden mit dem originalen 5 Schussmgazin in der Lite. Ist halt auch schön leicht.
Außerdem muss ja auch noch Optimierungsmöglichkeiten für die Zukunft bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
251
Gefällt mir
90
Ich hatte nen Etac mit Haifischhaut und nen Multipurpose mit Stippling. Für die Jagd würde ich immer wieder den Multi mit Stippling nehmen. War eh der beste Schaft, ein Jammer, dass Edi den nicht für die R8 anbietet.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.308
Gefällt mir
2.462
Ist die 'Haifischhaut' umlaufend am Vorderschaft? Beim Stippling ist die Unterseite glatt und kann daher sehr schön im Schuss auf einer Auflage 'gleiten'.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.444
Gefällt mir
3.516
Hab mich auch für das Stippling entschieden, aus genau diesem Grund. Ich wollte neben den Griffflächen einen glatten Schaft. Empfinde ich jagdlich auch für besser, wenn man mal irgendwo entlang reibt.
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
551
Gefällt mir
340
Ist die 'Haifischhaut' umlaufend am Vorderschaft? Beim Stippling ist die Unterseite glatt und kann daher sehr schön im Schuss auf einer Auflage 'gleiten'.
So wie ich Edi verstanden hab ist die Unterseite des Vorderschafts und Schaftbacke etwas glatter bei der Haifischhaut.

Hab mich auch für das Stippling entschieden, aus genau diesem Grund. Ich wollte neben den Griffflächen einen glatten Schaft. Empfinde ich jagdlich auch für besser, wenn man mal irgendwo entlang reibt.
Genau das wär auch meine Überlegung. So hat man weniger Widerstand und das bessere gleiten beim Verutschen auf dem Pirschstock oder Kanzeln.
Dem Gegenüber steht, dass Kratzer auf dem Schaft weniger auffallen. Was sind eure Erfahrungen dabei?
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.444
Gefällt mir
3.516
Nimmst einen Edding und malst die Kratzer aus ;)

Und ja das mach ich wirklich. Ich hab nach bald zwei Jahren Nutzung aber noch nicht wirklich viele Kratzer rein gehauen.
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
551
Gefällt mir
340
Kenn ich. Der Edding leistet mir auch oft genug gute Dienste.
Bei Grenn/Black werden Macken eh nicht wirklich auffallen und wenn schon es ist ein Gebrauchsgegenstand der das locker abkann... Die Büchse, genauso wie der Schaft.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.308
Gefällt mir
2.462
Ich habe 3 Schäfte von PSE. Der jüngste aus letztem Jahr, der älteste rund 8 Jahre. Da sind die Kanten der Schaftkappe bisschen rund mittlerweile, sonst wirst Du kaum Unterschiede sehen. Das Duracoat ist sehr robust.
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
551
Gefällt mir
340
Dann bleibt eigentlich für mich kein Grund mehr bei der Haifischhaut zu bleiben.
Auch optisch können die Stipplings nochmal leichte Akzente setzen. :unsure:
 
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
4.227
Gefällt mir
548
Mein MP hat nur am PG und dem VS rauhe Flächen. Ich find den vom Handling zu glatt. Mein anderer MP ist da deutlich griffiger.

Ich könnt mir aber vorstellen das das Geschmackssache ist.
 
Oben