Tikka Fan-Gruppe

G

Gelöschtes Mitglied 27232

Guest
Moin und Waidmannsheil! :cool:

Damals meine erste komplett neu gekaufte Jagdwaffe. Etwas ungewohnt, nach bis dahin nur gebrauchten Büchsen im Schrank. In dem Preissegment (bis 1.500€) nach wie vor mein unangefochtener Favorit, besonders wenn man viel trainiert oder damit auch sportlich unterwegs ist: Tikka T3 CTR (y)

DC4BDB4C-2B3C-4B44-8EEA-007DF778C5A4.jpeg
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.382
Gefällt mir
666
Ich weiß gar nicht wie die Oberfläche bei meiner heißt. Ich kann mich erinnern das Edi mal sagte, das früher am Griffstück eine rauhere Oberfläche war. Die an meiner Waffe ist .....ich sage mal wie Schleifpapier. Nicht so scharf natürlich aber eben sehr griffig. Bei Nässe; Schweiss oder ..xyz....immer einen guten Grip. Ich denke dieses ganz grobe braucht kein Mensch. Die Oberfläche ist bei meinem Schaft aber sehr homogen - sehr gleichmäßig.
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
551
Gefällt mir
340
An der Schaftbacke und an der Unterseite des Vorderschaftes ist es aber glatter?
Würdest es wieder so bestellen?
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.382
Gefällt mir
666
Ja ich finde den Schaft absolut praxisgerecht. Habe die Waffe jetzt nicht hier - aber mir ist in Bezug auf eine störende Fähigkeit nichts aufgefallen
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.382
Gefällt mir
666
Wieso abgeben ? Ich bin im Büro ....... somit konnte ich nicht "mal eben " nachschauen. Ich habe mit meiner Tikka/PSE die für mich perfekte Waffe. Glaube kaum das die einmal weg - geht.
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
551
Gefällt mir
340
Achso ich hab dich falsch verstanden... Hab gelesen als ob du die Büchse verkauft oder abgegeben hast.
Kann mir nicht vorstellen jemals eine der beiden Tikkas abzugeben, im Gegensatz zu anderen Waffen bei mir...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
185
Gefällt mir
124
Ich hatte einen ETac mit relativ grobem Stippling, das war mir auf diversen Auflagen zu laut. (Schablone und Kratzgeräusche)
Seit drei Jahren nutze ich einen Multi Purpose mit mittlerem Stippling, der ist ergonomisch top für universellen Jagdeinsatz (für mich zumindest). Damit wurde die CTR zur Universal Minuteman Rifle ;-). Nass, trocken, kalt, egal.
Den E-lite mit Sharkskin habe ich seit einem dreiviertel Jahr. Ergonomisch top, mit links etwas aufpassen wegen der Schraube.
Ein bisschen leiser als der gestippelte MP, noch keine ausreichende Erfahrung bei verschiedenem Wetter.
Mit beiden Schäften habe ich Raubwild jenseits der 150m sicher getroffen. Alles lag im Feuer, für mich perfekt.

PS kürzeste Entfernung war ein Fuchs auf 15m, geht auch gut.
 

Neueste Beiträge

Oben