Tikka Fan-Gruppe

Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
4.220
Gefällt mir
535
Schon richtig, aber da ist es bei mir wie mit den Autos... es soll mich nicht nur von A nach B bringen, sondern irgendwo auch Spaß machen.
Der Spaß ist die Funktion und die Präzision.
Wenn das Auge dabei nicht leidet....... ist alles gut.

Mit der Lite im PSE hast du was ganz Genaues, die sich nicht zu verstecken braucht.
 
Mitglied seit
21 Jan 2016
Beiträge
563
Gefällt mir
693
Salut zusammen,
ich hab mal eine Frage, und zwar ob jemand von euch weiß, wieviel der Schaft der alten T3 Tac mit verstellbarer Wangenauflage wiegt. https://www.tikka.fi/rifles/tikka-old-models/t3-tac
Ich überlege an einem Projekt herum, da wär dann Upgrade auf PSE angesagt, und würd gern wissen, was das vom Gewicht her für einen Unterschied macht. Vielleicht hat ja jemand die Daten von dem Tikka T3 Tac Schaft zur Hand.
Besten Dank!
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.377
Gefällt mir
665
Das sind Dinge die stehen teilweise hier im Thread oder das kann dir mit Sicherheit auch EDI beantworten. Wenn sowieso auch ein PSE in Frage kommt......
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
551
Gefällt mir
340
Salut zusammen,
ich hab mal eine Frage, und zwar ob jemand von euch weiß, wieviel der Schaft der alten T3 Tac mit verstellbarer Wangenauflage wiegt. https://www.tikka.fi/rifles/tikka-old-models/t3-tac
Ich überlege an einem Projekt herum, da wär dann Upgrade auf PSE angesagt, und würd gern wissen, was das vom Gewicht her für einen Unterschied macht. Vielleicht hat ja jemand die Daten von dem Tikka T3 Tac Schaft zur Hand.
Besten Dank!
Ich meine in Erinnerung zu haben, dass mein CTR Schaft mit verstellbarer Schaftbacke ca 950g wiegt.
Dürfte sehr ähnlich zum TAC sein, wenn nicht sogar der gleiche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Okt 2013
Beiträge
155
Gefällt mir
172
Auch wenn mir bei diesem Denglisch

die Haare zu Berge stehen, muß ich jetzt doch mal fragen, was in drei Teufels Namen ein

ist.
Entschuldigt meine Unwissenheit, aber die Übersetzung "Tüpfelung" ist nicht wirklich aufschlussreich.

Waidmannsheil
Ratatoskr
Auf den Bildern sieht es aus als wäre es eine Prägung oder ein ähnliches Fertigungsverfahren, bei dem der Schaft eine griffige, reliefartige Oberfläche erhält. Im Prinzip wie bei einer Fischhaut.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.298
Gefällt mir
2.450
Das Stippling ist keine Prägung. Wie es genau gemacht wird, weiss der Hertseller. Der Name gibt aber insoweit Aufschluss, dass es getupft bzw punktförmig aufgetragen sein könnte. Und genau so stellt sich die Oberfläche auch dar.

Nebenbei scheint es recht normal, wenn eine irische Firma eine englische Beschreibung wählt und diese dann auch so verwendet wird.
 
Mitglied seit
6 Okt 2017
Beiträge
409
Gefällt mir
887
Danke für die Antworten.
Die Haare stehen mir prinzipiell nicht zu Berge bei englischen (Fach-)Begriffen, die Aussage bezog sich auf das grausliche zitierte denglische Wort "gestippelte"
"upgedatet" "gedebuggt" "abhotten" "ich call dich"....

BTT
 
Mitglied seit
23 Nov 2009
Beiträge
112
Gefällt mir
18
Hallo zusammen.


Kann mir jemand die technischen Daten der YoDave Trigger Spring nennen??

Drahtstärke in mm
Äußerer Windung ø in mm
ungespannte Länge in mm
usw.....

Danke für die Mühe und Hilfe
 
Oben