Tikka Fan-Gruppe

Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
3.717
Gefällt mir
4.492
Tikka, Sako und auch Brünner CZ fertigen hald hervorragendes allerwelts Laufmaterial.
Drum gehn die alle recht gut, die machen das schon ewig. Und wenn ich hinter dem Lager ein Metallstück dranschweisse und mit dem Durchschlag zünde schiessen die noch gut. Hat nichts damit zu tun das sie Wurfpassungen fertigen am Verschluss.
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.379
Gefällt mir
666
Da habt ihr Recht. Ich hatte mal einen LaCoruna von einem Freund abgekauft. Den habe ich immer weiter gepimpt. Zum Schluss kam sogar ein LW rein. Der Verschluss klötert durch das Gehäuse..... da passt ne Schaufel Sand mit rein. Aber .....Präzision wirklich hervorragend. Loch in Loch. Leider ne Rechtswaffe. Die steht jetzt seid 6 Jahren im Tresor......traurig.
 
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
1.732
Gefällt mir
1.118
Wie vorab geschrieben:
Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun!

Das Einzige ist, daß das zu große Spiel in den Augen einiger (auch meiner) einen schlechten Qualitätseindruck hinterlässt.
Da so ein Klapperatismus halt einfach und billiger herstellbar ist.
Nicht mehr und nicht weniger.

Übrigens , der Verschluss der meisten Armeewaffen hat weniger Spiel und an die Waffen wird, was die Zuverlässigkeit anbelangt, wesentlich höhere Ansprüche gestellt.
 
Mitglied seit
14 Okt 2012
Beiträge
961
Gefällt mir
435
Jaa das ganze mit dem Dreck.... Wieviele Jägerswaffen werden mal ansatzweise währende der Jagd so „verdreckt“ dass ein eng gefertigter Verschluss zu Problemen führen würde. Ich glaube das es eher theoretische Überlegungen sind (bis auf die 0,xx%). Und ja ich habe eine sehr klapperige Tikka die sehr gut schießt und komischerweise auch eine T3 die kaum klappert und genau so gut schießt. Nur erfreue ich mich eher den Verschluss meiner SR21 zu betätigen ;)
 
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
3.156
Gefällt mir
1.170
Ich hoffe, keiner erwartet von mir die 513 Seiten gelesen zu haben bevor ich die folgende Frage stelle:

Angenommen, ich würde meine T3 Supervarmint (.308 Win) mit einem neuen Schaft aufpimpen wollen - welcher wäre das eurer Meinung nach?

Bekomme ich die Schäfte von @EJG auch in Norwegen? GRS und KKC wären natürlich lokale Produkte... was gibt es sonst noch so?

Die Waffe hat bereits eine Cerakote-Beschichtung in oliv auf Lauf und System und war davor von mir von Hand eingesprüht in sand + oliv, meine Augen schmerzt also nichts mehr :eek:

Schießt los - Vorschläge und Bilder bitte!
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.430
Gefällt mir
3.497
PSE Schaft nach wahl in einer hübschen Farbkombi. Kannst du problemlos direkt bei Edi bestellen und der liefert nach Norwegen. 👌
E: Deutsche Sprache schwere Sprache... Inspiration zur Farbe gibts auf Instagram.com/pseriflestocks
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.430
Gefällt mir
3.497
Kommt fertig montierbereit wenn du mit Bettung und Mag Kit bestellst. Die zwei Schrauben vom Schaft bekommst du gelöst und wieder angezogen ;)
 
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
3.156
Gefällt mir
1.170
Ich kann mit den Gewichten auf der Homepage von @EJG nicht viel anfangen weil ich meinen jetzigen Schaft noch nie gewogen habe. Weiß jemand, was der Plastikschaft der Supervarmint ab Werk wiegt?
 
Mitglied seit
8 Dez 2017
Beiträge
551
Gefällt mir
340
Der Schaft der CTR mit verstellbarer Schaftbacke liegt bei ca 950g soweit ich das richtig in Erinnerung habe. Also ähnlich viel wie der E-tac von PSE. Die Qualität und Haptik ist aber natürlich in keiner Weise vergleichbar.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.690
Gefällt mir
9.726
Ausgerechnet die Sauer 80 hatte massive Probleme, wenn man das richtige Kaliber nutzt und bei Eis und Schnee schon mal dreimal mehr.
Der klapprige 98er hat auch im tiefsten Dreck noch funktioniert.
 
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
3.156
Gefällt mir
1.170
Der Schaft der CTR mit verstellbarer Schaftbacke liegt bei ca 950g soweit ich das richtig in Erinnerung habe. Also ähnlich viel wie der E-tac von PSE. Die Qualität und Haptik ist aber natürlich in keiner Weise vergleichbar.
Dann dürfte der Supervarmint-Schaft mit verstellbarer Schaftbacke in der gleichen Größenordnung liegen, vielleicht etwas leichter?
 
Mitglied seit
4 Mai 2013
Beiträge
1.467
Gefällt mir
190
Baffi, So ist es. Gewichtsmässig nahezu gleich.
OT wie hast du eigentlich deine Büchse nach N überführt, registriert? Wird dein deutscher Jagdschein einfach umgeschrieben oderbrauchst du noch die norw. jägerprüfung
 
Oben