Tikka Fan-Gruppe

Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
4.176
Es gibt Erlebnisse die behält man für sich aber man führt eine Veränderung durch.
Habe ich mit der ASH Sicherung gemacht und ich noch nie Probleme mit dieser Sicherung.
 
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
3.562
Wie ist das denn, wenn nun nachträglich ein Loch ins System gebohrt wird, in das ein Stift der neuen Sicherung greifen soll, braucht dann die komplette Waffe gar einen Neubeschuss?
Na klar müsste die Waffe in dem Fall neu beschossen werden.
Veränderungen am System ist beschusspflichtig.

Aber man sollte erst mal abwarten, was wirklich gemacht wird/werden muß.

Das der Hersteller das selbst machen will ist (für mich) verständlich.
Die Aktion kostet einige Tausende Euros.
Und da möchte man die Kosten möglichst niedrig halten.
Ein (fremder) BüMa würde seine Arbeitszeit berechnen.
Dann will der auch was dran verdienen,……

ASH kann das als „Unkosten“ absetzen.
Dann wirkt sich das steuerlich aus,…..

Problem haben dann die „One man one Gun“ Leute.

Ich hoffe und wünsche für die Firma ASH, daß die Aktion finanziell verkraftet wird und das die Rufschädigung sich in Grenzen hält.
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
761
Die tikka ist definitiv eine brauchbare Waffe. Zumindest in anderen Ländern bekommt man für angemessenes Geld eine präzise Gebrauchswaffe.
Was ich aber nicht verstehe, wieso kauft man sich eine Büchse mit Komponenten die man nicht möchte und austauschen muss und steckt nicht direkt das Geld dafür in eine hochwertige Büchse die alles hat was man braucht.

Es dürfte jedenfalls keine rationale Antwort sein. Für das Hobby wird gerne und viel Geld ausgegeben und die Tikka ist wie ich finde international unter den Sportschützen sehr beliebt. Dementsprechend ist sie hier bei den jagenden Sportschützen beliebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
761
@nivier: Weil eben auch die „hochwertigere“ Büchse nicht alles hat - und keine Tikka ist?
Das meine ich. Die Marke Tikka...
Bitte nicht falsch verstehen. In z.b. den USA hätte ich auch eine.

Dennoch steht bei mir keine Waffe in den Schränken an der nachträglich etwas wie eine Sicherung etc getauscht werden muss oder irgendwelche Metallteile beschichtet werden müssen/sollen.
 
Registriert
30 Mai 2019
Beiträge
10
Das meine ich. Die Marke Tikka...
Bitte nicht falsch verstehen. In z.b. den USA hätte ich auch eine.

Dennoch steht bei mir keine Waffe in den Schränken an der nachträglich etwas wie eine Sicherung etc getauscht werden muss oder irgendwelche Metallteile beschichtet werden müssen/sollen.
Es MUSS auch nix nachträglich an der Sicherung getauscht werden. Die werkseitig verbaute Schiebesicherung erfüllt ihren Zweck.
Ich verfolge als Besitzer eines alten Drillings auch des Öfteren die dazugehörigen Fäden hierzu in diesem Forum und iwie jammert da auch niemand über die „läppischen“ Schiebesicherungen, die hier zumeist an alten Drillingen wie dem Meinen verbaut sind.

Es ist wohl , wie @cast schreibt:
wenn was passiert, war häufig der Bediener Schuld, nicht die Knarre
 
Registriert
13 Sep 2018
Beiträge
286
(...) Was ich aber nicht verstehe, wieso kauft man sich eine Büchse mit Komponenten die man nicht möchte und austauschen muss und steckt nicht direkt das Geld dafür in eine hochwertige Büchse die alles hat was man braucht (...)
(...) Dennoch steht bei mir keine Waffe in den Schränken an der nachträglich etwas wie eine Sicherung etc getauscht werden muss oder irgendwelche Metallteile beschichtet werden müssen/sollen.
Im Endeffekt hat @Vulpes schon die passende Antwort gegeben.
(...) Weil eben auch die „hochwertigere“ Büchse nicht alles hat (...)
Und das ist genau der Punkt. Ich habe bspw. auch absolut keine Büchse in keiner Preisklasse gefunden, die alles hat was ich haben möchte - was bleibt da noch anderes übrig als eine vorhandene zu modifizieren oder sich eine gut modifizierbare zu kaufen? Zu letzterer Kategorie gehört gewiss die Tikka, aber natürlich auch die Remington 700 und die Mauser 98 - letztere wurde es bei mir (nebenbei auch mit einer Sicherung bzw. Handspannung von ASH).
Meine Vorstellungen der idealen Büchse waren bzw. sind einfach zu speziell als das es dafür etwas von der Stange geben könnte.
 
Registriert
7 Aug 2013
Beiträge
135
Ich finde die ASH Sicherung immer noch um Welten besser als die Originale. Und richtig verbaut sehe ich auch kein erhöhtes Risiko einer Fehlfunktion.

Also falls jemand die ASH Sicherung loswerden will, ich suche noch eine in Rechts- und eine in Linksausführung.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
89
Zurzeit aktive Gäste
460
Besucher gesamt
549
Oben