Tikka Fan-Gruppe

EJG

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
4 Feb 2011
Beiträge
2.046
Hat jemand einen Tip wo ich den Bolt Handle von Sterk für meine T1x herbekomme?
Eventuell auch was ähnliches von einem anderen Hersteller?
Es soll allerdings schwarz und schlicht sein, daher find ich den von Sterk schon perfekt.
Hab den bei Brownells am 30.09.22 bestellt und es ist kein Liefertermin in Sicht.

Anhang anzeigen 210869
Schreib doch John direkt an. Netter Kerl nur oft alles ausverkauft.
Er posted recht viel im Snipershide. oder f book als Sterk Shooting.
edi

sterk@optusnet.com.au
 
Zuletzt bearbeitet:

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.832
@Sepp.270
Du brauchst diesen Hebel
https://atlasworxs.com/shop/atlasworxs-retro-fit-lever/

Im Shop haben sie auch verschiedene Systemschrauben und Gimmicks (Kammerstängel etc)

Vielleicht hat Edi noch einen Löffelhebel

Der Standardhebel hat bei mir auch Probleme gemacht. Nachdem zweimal das Magazin heraus gefallen ist (zum Glück sofort bemerkt), habe ich gewechselt und seitdem keine Beanstandungen mehr.
Der Hebel ist für AICS, er hat aber den Kasten für die Originalmagazine, wenn ich richtig vertsanden habe.
 
Registriert
8 Dez 2016
Beiträge
307
OK, das hatte ich anders verstanden.

Wenn es nur um die Schrauben geht, messen/nachsehen wie viele Gewindegänge weg müssen. Dann benötige Schraubenlänge nachmessen. Evtl rostfreie M6 Inbusschrauben der am nächsten kommenden Länge beim Onlineshop bestellen und ggf auf die richtige Länge feilen. ACHTUNG, Kopfform beachten. Zylindersenkkopf oder Kegelsenkkopf, Atlasworx hat Zylinder niedrige Kopfform. Die Anderen weiß ich nicht.
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.832
OK, das hatte ich anders verstanden. ...
Ja, ich war gedanklich auch erst bei diesem Hebel. Hab ihn selbst nachgerüstet bei meiner Remmy. Aber da er das Teil von Kühn nachgerüstet hat, muss es die 'normale' Floorplate sein. Und es ist tatsächlich so, dass bei der Floorplate von Atlasworx der Hebel recht weit heraussteht und man leicht versehentlich entriegelt.


Nachtrag: hier mal noch ein Bild, um das 'Problem' zu verdeutlichen. Sind beides Atlasworx Floorplates. Bei der, die eingebaut ist, habe ich mir einen neuen Hebel angefertigt, der nicht so weit raussteht (den Originalhebel wollte ich erhalten, für alle Fälle).

20230106_104230.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31 Jul 2010
Beiträge
866
Hallo und guten Abend,

@KHH hat mein Problem verstanden und anscheinend selbiges gehabt :giggle:

Ich glaube ich besorg mir ein paar Linsensenkopfsenkschrauben in rostfrei und drehe den Kopf ab.
Standard M6 hat da 11,3, Tikka hat 9mm
Steigung bei den erhältlichen scheint auch etwas größer, sollte aber passen...

Der Clou ist das Loch. Habe alles nachgemessen.
Die Materialstärken und Dicken sind ident. Einzig das Bohrloch ist bei Atlasworxs 6,2 und bei Kühn 7mm. Somit lässt sich der Senkkopf weiter rein drehen und steht oben über.

Dass bei Atlasworxs besser Schrauben ohne Senkung wären habe ich zugegeben erst jetzt durch eure Ausführungen bemerkt.

@KHH es scheint als hättest du dauch die Schrauben ersetzt.

Danke schonmal an alle!


Waidmonnsgruaß
Sepp.270
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.832
@Sepp.270 ja, ich hab bei der Atlas Floorplate Schrauben ohne Senkung. Bei einer anderen T3x mit AS.H Floorplate hab ich mir Linsensenkkopfschrauben besorgt und den Kopf etwas angepasst, so wie Du es auch vor hast. Ist schon etwas her, war aber meine ich gerade umgekehrt, die Originalschrauben waren etwas kurz.
 

DKN

Registriert
25 Aug 2021
Beiträge
210
Bin jetzt auch offiziell Mitglied 🥰

20230108_081344.jpg

- Tikka supervarmint RTG als Basis
- 6,5x55
- Atzl Dakota
- PSE Etac
- Spuhr Blockmontage
- S&B PMII 10x42
- Atlasworx bottom metal

Edi hat mir wie gesagt die AICS Magazine eingepasst. Werde sie jetzt ne Weile nutzen und dann nen Bericht für den Vergleich PSE/Mcmillan fürs Forum schreiben.

VG
 
Registriert
1 Sep 2022
Beiträge
722
Bin jetzt auch offiziell Mitglied 🥰

Anhang anzeigen 211152

- Tikka supervarmint RTG als Basis
- 6,5x55
- Atzl Dakota
- PSE Etac
- Spuhr Blockmontage
- S&B PMII 10x42
- Atlasworx bottom metal

Edi hat mir wie gesagt die AICS Magazine eingepasst. Werde sie jetzt ne Weile nutzen und dann nen Bericht für den Vergleich PSE/Mcmillan fürs Forum schreiben.

VG

Ja, mehr wird man aus der Büchse nicht rausholen können.
Fairerweise - der Aufwand (in Euro) ist natürlich auch Wahnsinn.

Schussbild auf 100/200/300 wäre interessant - die Erwartungen sind natürlich sehr hoch.
 

DKN

Registriert
25 Aug 2021
Beiträge
210
Da habt ihr natürlich recht, bin aber schweren Herzens den Weg lieber weniger dafür gut gegangen. Schrank entrümpelt und fertig. Erstens kommt wieder was in die Kasse und zweitens lebt es sich deutlich entspannter mit weniger.

So ist alles überschaubarer und die Büchsen werden regelmäßig genutzt, was wiederum zu besserer Präzision führt, da ich mit dem Handling und regelmäßigem Training viel besser damit zurechtkomme.

Ausser nem Customlauf der irgendwann reinkommt geht tatsächlich kaum mehr. Warte aktuell noch auf den Sterk Kammerstängel dann ist sie komplett.

Kann gerne Schussbilder einstellen. Jetzt wird erstmal glattgeschossen.

VG
 
Registriert
21 Mai 2007
Beiträge
2.928
DKN, da hast eine tolle Tikka!
Warum hast du dich für die zweifellos gute 6,5x55 entschieden und nicht für die aktuell sehr moderne 6,5CM?
 

DKN

Registriert
25 Aug 2021
Beiträge
210
DKN, da hast eine tolle Tikka!
Warum hast du dich für die zweifellos gute 6,5x55 entschieden und nicht für die aktuell sehr moderne 6,5CM?
War ein Stück weit Nostalgie, wollte immer ne 6,5x55.

Abseits davon...

Die Büchse wird hauptsächlich sportlich und im Feld genutzt auf Distanz. Sprich sportlich bis 1000m.

6,5cr spielt die richtigen Vorteile erst ab ca. dieser Distanz aus, der Laufverschleiss ist deutlich höher. Nach 2500 Schuss ist der Lauf durch wenn es um sehr hohe Präzision geht.

Die Winddrift ist zweifellos deutlich besser, lernen den Wind zu beachten funktioniert eher mit 308 oder der 6,5x55. Und nachdem ich da im Lernprozess bin bleibe ich erstmal dabei. Ich könnte wenn ich wollte auch stärker laden, da ich ein neues System habe welches das locker mitmachen würde. Der pmax ist ja eher moderat angesetzt auch wegen den alten Systemen.

Das kurze System der 6,5cr hat unbestreitbar Vorteile. Wechsel auf 6mm ohne Probleme möglich, Winddrift, kurze Magazine etc.

War ein Stück weit reines haben wollen und ich bin sehr dankbar dafür, dass Edi sich den Aufwand angetan hat mir das so zu bauen. Viel Training spielt sich bei 100 bis 300m ab, da reicht auch meine Remmy in 223.

Mein grobes setup kalibertechnisch sieht folgendermaßen aus und hat sich quasi mit steigender Distanz entwickelt. Ich versuche immer das kleinstmögliche, sinnvoll nutzbare Kaliber zu nutzen:

Bis 600m: 223
Bis 1000m: 308/6,5x55
Über 1000m: 300 winmag

Möchte durchaus auf Wettbewerbe, aber habe da nicht den Anspruch auf dem ersten Platz zu landen. Mir geht es darum das maximale aus dem Equipment rauszuholen und meine Sinne zu schulen. Wenn ich mit meinen Büchsen an die Grenze stoße optimiere ich die Kaliber. Bis dahin vergeht aber sicher einiges an Zeit.

Für mich geht von militärischen Kalibern auch eine gewisse Faszination aus die ich nicht erklären kann. Vermute deshalb bleibe ich aktuell bei den oben genannten. Jagdlich nutze ich 7x57 in nem 98er. Das bleibt auch mein liebstes Kaliber auf alle Ewigkeit🙂

Wollte auch unbedingt nen PSE Schaft probieren und habe mir im Grunde nur deswegen die Tikka gekauft, nachdem es die Schäfte leider nicht für Sako 75 gibt.

Das mag jeder anders sehen, ich habe mich ausgiebig mit den Daten beschäftigt und mich mit guten Schützen ausgetauscht. Für mich ist das zumindest für den Moment die beste Lösung. Ich werde sportlich dieses Jahr ausschließlich die 6,5x55 nutzen und mich reinfuchsen, Ladung entwickeln und dann sehe ich mal wo ich rauskomme. Sehe das als Herausforderung mein Equipment zu meistern.

VG
 
Registriert
5 Sep 2005
Beiträge
2.007
Die Tikka hat ja sowieso ein Langsystem, da passt die 6,5x55 sehr gut zu. Außerdem sehr einfach auf Präzision zu bringen, rückstoßarm....... Und einfach G.e.i.l.:love:
Sagt ein bekennender 6,5x55 Tikka-Nutzer.:cool:
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
32
Zurzeit aktive Gäste
174
Besucher gesamt
206
Oben