Tipp für eine Damen Winterjacke gesucht

Anzeige
A

anonym

Guest
#1
Ich suche eine leise, warme, möglichst nicht so plump geschnittene und mit vielen Taschen versehene Winterjacke, die auch mal einen Regenschauer aushält.

Bislang konnte mich noch keine anprobierte Damenjacke überzeugen. Entweder zu laut, zu schlecht geschnitten usw.. Die Jacken von Blaser sind zwar schön leise
passen gut und fühlen sich gut vom Material her an - allerdings finde ich kosten sie einen Haufen Geld, außerdem gefallen sie mir farblich nicht und sie könnten ein bisschen
taillierter geschnitten sein. Wichtig ist mir, dass sie funktionell ist.

Die Jacke, die ich bislang so notbehelfsmässig an hatte ist definitiv zu laut.


Was tragt ihr bzw eure "jagenden Freundinen/Frauen" so in der kalten Jahreszeit?
 
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
186
Gefällt mir
2
#3
Hallo Muffelchen,

meine Lebensabschnittsgefährtin nutzt die Rascher Damen-Lodenjagdjacke aus Schurwolle mit Steppfutter und ist einfach nur Begeistert. Darunter Woolpower und einen Ansitzsack Loden Fell Comfort von Carinthia. Damit ist Sie von Herbst bis Frühling bei uns bestens Ausgerüstet.

Hab gerade Nachgeschaut und im Rascher Prospekt liegt die Herrenjacke bei 459€ was diese Jacke nach unserem Empfinden auch wert ist.

LG und guten Rutsch
Florian
 
A

anonym

Guest
#6
Die von Rascher ist tatsächlich noch teurer. Es ist nicht so, dass ich mir das nicht leisten könnte, aber ich habe jetzt so viel Geld ausgegeben, um überhaupt erst einmal meinen Jagdschein zu haben. Ich habe auch gerne in Waffe und gescheite Optiken (ZF + Fernglas) investiert, aber jetzt darf es ruhig mal etwas sparsamer sein. Wenn ich nichts finde, gehe ich lieber mit irgendeiner Daunenjacke jetzt noch die letzten 3 Monate raus und kaufe mir dann in der nächsten Saison etwas Gescheites.

Bitte keine allgemeinen Links von Jagdbekleidungsanbietern posten, auch wenn es nett gemeint ist ;-) Ich kenne sämtliche Anbieter in und auswendig und suche daher eine Empfehlung aus der Praxis! Man sieht ja bei online Bestellungen auch nicht, ob das Material wirklich leise ist. Was da alles so als leise bezeichnet wird, ist es in der Wirklichkeit noch lange nicht.
 
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
186
Gefällt mir
2
#7
Ich denke auch dass die Rascher Jacke etwas für die nächste Saison wäre, wenn aktuell nicht bezahlbar.
Es gibt viele Jäger die sich mit 100€ bei Askari eindecken oder sich anderweitig ausrüsten und zufrieden sind. Es geht alles und das auch gut, sieht nur halt aus wie ein Kartoffelsack, was aber zweitrangig ist.

Spare lieber, auch wenn es schwer fällt. :)

P.s. Ich soll die Jacke nochmal ausdrücklich von meiner Freundin empfehlen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20525

Guest
#9
Morgenmuffelchen - ich (m) trage seit 9 Jahren eine Laksen. Unverwüstlich, dicht, atmungsaktiv und warm. Zwei Mitjägerinnen tragen ebenfalls Laksen. Wir alle sind sehr zufrieden damit und ich würde mir, falls es mal erforderlich sein sollte, immer wieder eine kaufen. Stolzer Preis? Ja, will ich nicht abstreiten, aber Erkältungen ab Herbst und/oder im Winter wegen falscher Bekleidung sind sehr ärgerlich, weil sie dich bei der Jagd behindern oder dich sogar am Rausgehen (ins Revier) hindern. Ich habe keine Aktien bei Laksen!
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
50.327
Gefällt mir
5.241
#11
und sie könnten ein bisschen taillierter geschnitten sein. Wichtig ist mir, dass sie funktionell ist.
Das widerspricht sich.;-)

Was nützt dir eine Jacke, die jetzt günstig ist und in 2 Jahren durch eine andere bessere und teurere ersetzt wird, die Preise steigen kräftig in dem Bereich.

Neben einer wirklich guten Jacke, braucht es nur ein paar gute Schuhe und der Rest ergibt sich.

Mittlerweile würde ich bei einer Winterjacke zu Loden greifen, für Ansitz und DJ das wärmste Modell. Nicht zu eng geschnitten, damit genügend drunter passt und Bewegungsfreiheit trotzdem noch vorhanden ist.

Jagdhund fertigt auch Damenmodelle, Waldkauz ebenso.
Bei Bedarf vielleicht noch ein Wetterfleck drüber und man ist für alles gewappnet.
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.417
Gefällt mir
1.600
#12
Für die Optik kannst Du Dir auch was bei Harris Tweed kaufen/machen lassen.


Qualität ok, aber wegen der Optik...?
 
Mitglied seit
20 Jan 2016
Beiträge
109
Gefällt mir
68
#13
Ich trage die Jagdhund Gamskopf und habe mir extra eine ungefüttert gekauft. Damit kann ich je nach Wetterlage entscheiden welche Isojacke ich brauche. Die Jacke ist sehr feminin geschnitten und hält auch mal einen Regenschauer aus. Gefühlt ist sie zur holden Maid (RS) auch winddichter. Momentan sogar im Angebot.
 
A

anonym

Guest
#15
Ich trage die Jagdhund Gamskopf und habe mir extra eine ungefüttert gekauft. Damit kann ich je nach Wetterlage entscheiden welche Isojacke ich brauche. Die Jacke ist sehr feminin geschnitten und hält auch mal einen Regenschauer aus. Gefühlt ist sie zur holden Maid (RS) auch winddichter. Momentan sogar im Angebot.
Die hat mich auch schon angelacht :thumbup:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben