Tipp Jagdmesser für‘s Aufbrechen von Reh- und Schwarzwild

Mitglied seit
21 Dez 2014
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#1
Hallo,

ich suche Tipps aus der Praxis für ein anständiges Jagdmesser zum Aufbrechen von
Reh- und Schwarzwild.

Vielen Dank

JS
 
Mitglied seit
14 Sep 2016
Beiträge
326
Gefällt mir
291
#3
...und was er sich leisten möchte. Wenn du einen Preisrahmen nennst, wist du sicher brauchbare Antworten erhalten.
 
Mitglied seit
22 Apr 2020
Beiträge
14
Gefällt mir
37
#7
Bist du der Ringel-Typ: schlanke Klinge (z.B. im unteren Preissegment Mora). Bist du der Schlossknacker: dicke Klinge (z.B. im mittleren Preissegment Muela Rhino). Muss nicht das schönste und Teuerste sein, mit Hirschhorn etc. Es ist ein Werkzeug, dass beim Benutzen auf auf den Fliesenboden fallen kann oder die Spitze im Schloss abbricht, das sollte dir dann nicht weh tun. Funktionieren und dir liegen muss es.Grüße
 
Mitglied seit
22 Apr 2020
Beiträge
14
Gefällt mir
37
#11
So ein Thema hatten wir ja wirklich noch nie hier. Und wenn doch sind die entsprechenden Threads der letzten paar Monate inzwischen garantiert veraltet und damit hinfällig.
Ich kann ihn ja verstehen, einen neuen Faden aufzumachen. Das kann in Foren schon recht frustrierend sein, sich durchzuwühlen. Da sucht man nach ner Empfehlung für ein Jagdmesser und landet auf der zweiten Seite bei den Stahlsorten und optimalen Schliffwinkeln und auf der letzten Seite gehts nur noch um das perfekte Sternzeichen vom Messerschmied. Ich fühle mit.😌
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.510
Gefällt mir
6.790
#12
Und was wird mit dem Thread diesmal anders/besser?
Man kann mit mehr oder weniger jedem Messer aufbrechen. Ob das nun der klassische Solinger Nicker ist oder ein Plastikgriff-Teil aus dem Baumarkt oder ein Taschenmesser ist eine reine Geschmacksfrage.

Stell Dir mal die Fragen anders herum - mit welchem Messer sollte jemand der es einigermaßen kann es denn NICHT hinkriegen? :rolleyes:
Je älter und erfahrener der Jäger desto kleiner werden die gewählten Klingen, das ist auch schon alles.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
9.330
Gefällt mir
8.410
#15
Böker Klappmesser mit feststellbarer Klinge, Knochensäge und Korkenzieher. Mit dem brech ich alles auf, grenzwertig sind lediglich gröbere Sauen im Winter, da kann's durchs Weiße schon knapp werden mit der Klingenlänge. Dafür zum Ringeln perfekt.
 
Oben