Tipps für Urlaub mit Hund

Anzeige
Mitglied seit
23 Mrz 2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo ihr lieben ich bin neu hier und kapier noch nicht so ganz wie das funktioniert...
aber ich versuche es mal ������
wir würden gerne ( 3 Personen ) mit 4 Hunden in Urlaub in Deutschland/ Holland ans Meer / See ( aber wir finden einfach NICHTS wo man 4 Hunde mit nehmen kann ..
wisst ihr vielleicht was ?
Lg Betty ������
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Okt 2011
Beiträge
7.741
Gefällt mir
41
#4
Mobile Homes gibt es auf vielen Plätzen, die lassen fast keine Wünsche offen.

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
 
Mitglied seit
13 Dez 2010
Beiträge
2.873
Gefällt mir
8.308
#5
Wo hast du denn gesucht?

fewo-direkt.de wäre vllt dinen versuch wert. Oder hometogo.de.
 
Mitglied seit
15 Okt 2011
Beiträge
7.741
Gefällt mir
41
#6
Dänemark wäre ggf. Auch eine Alternative. Blavand wäre da meine Wahl.

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.296
Gefällt mir
5.583
#7
.... schau mal bei Novasol , die haben Ferienhäuser wo man Haustiere mitnehmen kann......
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.810
Gefällt mir
2.113
#10
Dänemark und Hund würde ich mir überlegen.

Jeder Polizist hat das Recht einen Hund allein wegen seines Aussehens einer der in DK verbotenen Hunderassen zuzuordnen. Mischlinge davon reichen schon. Der Hund kann ohne Einspruchsmöglichkeit umgehend eingeschläfert werden. Nur aufgrund seines Phänotyps!


https://www.focus.de/wissen/natur/h...pf-hundefaenger-von-daenemark_aid_970391.html
Theoretisch VIELLEICHT, praktisch wird da GAR NICHTS gemacht und schon gar nicht bei Hunden, die nicht auffällig sind.

ABER es gibt bestimmte Regeln in Dänemark.
Hunde dürfen (meistens) nur zu bestimmten (Jahres)Zeiten an den Strand.
Ab Herbst und im Winter dürfen die frei (ohne Leine) rumlaufen. Im Frühjahr oftmals nur angeleint.
Und im Sommer nur angeleint oder gar nicht.
Das sollte man vorher abklären.
Zudem sind Hunde in ausgewiesenen Stellen / Orten gassi zu führen.
Hinterlassenschaften sind selbstredent umgehend zu entfernen! MAcht man das nicht, kann es teuer werden!!!!
 
Mitglied seit
15 Okt 2011
Beiträge
7.741
Gefällt mir
41
#11
Theoretisch VIELLEICHT, praktisch wird da GAR NICHTS gemacht und schon gar nicht bei Hunden, die nicht auffällig sind.

ABER es gibt bestimmte Regeln in Dänemark.
Hunde dürfen (meistens) nur zu bestimmten (Jahres)Zeiten an den Strand.
Ab Herbst und im Winter dürfen die frei (ohne Leine) rumlaufen. Im Frühjahr oftmals nur angeleint.
Und im Sommer nur angeleint oder gar nicht.
Das sollte man vorher abklären.
Zudem sind Hunde in ausgewiesenen Stellen / Orten gassi zu führen.
Hinterlassenschaften sind selbstredent umgehend zu entfernen! MAcht man das nicht, kann es teuer werden!!!!
War schon mehrfach in Blavand, Probleme sind mit da nicht aufgefallen. Bei etwas über 20 km Strand verteilt sich da so einiges. Wo genau siehst du eigentlich den Unterschied zur deutschen Nordseeküste?


Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.296
Gefällt mir
5.583
#12
.... ja genau , ich war mehrmals schon in Dänemark, da gab es keine Probleme mit den Hunden (Deutsch Langhaar & Rauhhaar Teckel ), nur nicht in jedem Ferienhaus sind Hunde erlaubt, da mußt du den Anbieter fragen. In Schweden hatte ich bis jetzt die Hunde noch nicht mit, dort war es komplizierter, aber soll sich auch was geändert haben.....
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
807
Gefällt mir
2.231
#14
Nehmen, außer nach Afrika, in jeden Urlaub unsere beiden Vierläufer mit. Südtirol und Österreich, Schweden, Norwegen, Lettland, England und Dänemark sowie Frankreich.

Zumeist Ferienhäuser (in den Suchmaschinen der großen und oben bereits benannten Anbieter kann man unter Details einstellen ob überhaupt und wenn ja, wieviele Hunde erlaubt sind).
Leider sind die für Hunde frei gegebenen Häuser in der Hauptsaison oft nicht die optimalsten vor Ort aber irgendwie muss man Kompromisse machen. Wenn ich mich in die Rolle eines Vermieters hinein denke, der ja nicht weiß, dass man mit gut abgeführten JGH unterwegs ist, kann ich das jedoch durchaus nachvollziehen, dass man ein frisch renoviertes Haus nicht für jedermannes Hunde öffnen will.

Teilweise zum fremdschämen, wenn man beobachtet, wie wenig Menschen ihre Hunde im Griff haben, die Sch.. nicht wegräumen, sie unbeaufsichtigt durch die Dünen streifen lassen oder sie einfach am Strand entlang stromern lassen wo dann Kinder spielen und andere, vorschriftsmäßig in der Hauptsaison angeleinte Hunde von irgendeinem unerzogenen Struppi "keiiiiiine Soooorge....der tuuuut nichts" angenommen werden. Sache war aber dann schnell geregelt, wenn Struppi dann überraschender Weise von einer geschnallten, wütend verbellenden BrBr gestellt wurde. :twisted: "Ohhhh...ihr schwarzer keiner Rottweiler ist aber wirklich auch ein bööööser Hund" Alles geschehen in den Küstenabschnitten von Blavand bis Lökken.

Haben uns dieses Jahr einen Wohnwagen gekauft - denke, damit sind wir noch etwas freier und flexibler.

Nachfolgendes Bild aus Fjordnorwegen belegt, dass übrigens sowohl BrBr als auch KLM durchaus verschiedenen Arten des Waidwerkes etwas positives abgewinnen können. Interesse war zumindest da, was da zappelndes aus den Tiefen des Fjordes kommt...:roll:

Eddi und Sissi in Norwegen.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben