Tipps und Kontakte in Südtirol ?

Anzeige
Mitglied seit
15 Jun 2007
Beiträge
1.132
Gefällt mir
9
#1
Moin Gemeinde,

wollte dieses Jahr ein paar Tage in Südtirol verbringen, Nähe Bozen.
Würde dort noch ein paar geschäftliche Termine wahrnehmen wollen.

Kann jemand Kontakte zu Jagdmöglichkeiten vermitteln ? Nichts besonderes, was halt so geht.
Vielleicht auch in Verbindung mit Unterbringung ?

Wäre da ziemlich offen.

Ist ab Ostern schon etwas offen in Südtirol ?
 
Mitglied seit
15 Jun 2007
Beiträge
1.132
Gefällt mir
9
#3
Gott, man darf ja mal fragen ?

Natürlich bin ich bereit, bunt bedrucktes Papier dafür zu geben...)
 
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
9.454
Gefällt mir
2.942
#5
Zum Gruße,
soweit ich weiß, hat die Provinz Bozen immer noch das Patent- oder Lizenzsystem, es können ausländische Jäger wohl dort jagen, aber man braucht mindestens eine Einladung und dann ist einiges an Papierkram zu erledigen.
Ich habe bis Mitte der achtziger Jahre (etwa) fast jedes Jahr meinen Urlaub dort verbracht, bin viel mit zwei einheimischen Freunden auf der Pirsch gewesen und habe eine Menge an jagdl. Erlebnissen gehabt. Wegen der bürokratischen Hindernisse aber nie eine Jagderlaubnis für meine drei Wochen bekommen.
Ob das jetzt leichter ist, wage ich zu bezweifeln... .
 
Mitglied seit
14 Jul 2008
Beiträge
696
Gefällt mir
80
#8
@Yumitori
Ist es nicht Die wollen das nicht, - Sie haben ja schon die Italiener da brauchen sie nicht auch noch sonstige Ausländer......
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Apr 2018
Beiträge
4
Gefällt mir
2
#9
Leider wie gesagt sehr aufwändig. Zusätzlich ist zu Ostern nichts frei. Siehe Bild. auslesejagd-und-jagdzeiten-2018.jpg
 
Mitglied seit
22 Aug 2012
Beiträge
961
Gefällt mir
93
#10
Auch in Österreich ist ziemlich alles dicht. Auch da ist um Ostern eher die ruhige Zeit. Je nach Region vielleicht noch balzende Taube oder Schnepfe aber auch nur bis zum 15. So weit ich weiß.
Da gehst du wohl besser Wandern, man braucht ja nicht immer nen Knallstock um die Natur zu genießen.
 
Mitglied seit
7 Apr 2018
Beiträge
4
Gefällt mir
2
#12
@Helfred falls du gerne Anblick haben willst, kann ich dir gerne einige Gegenden mit guten Gamsbestand oder Steinadler/Bartgeierreviere verraten. Da musst du dich dann allerdings mit Schnappschüssen genügen ;)
 
Mitglied seit
15 Jun 2007
Beiträge
1.132
Gefällt mir
9
#13
Danke, Gemeinde, für die vielen Infos.

Daß die Südtiroler schon überlaufen sind mit Italienern liegt ja nahe, da brauchen sie nicht noch einen Deutschen....)
Aber es ist ja trotzdem superschön und ich habe in Bozen zwei Kontakte, die ich geschäftlich besuche. Da lag es nahe, weil auch Mutti da mal hinwollte. Falls nicht Südtirol, dann evtl. Österreich, wobei das ja - je nachdem wo man hinhört - ...ihr wißt, was ich meine.

Wendl, herzlichen Dank für die Jagdzeiten: ernsthaft Fuchs geht erst am 16. September auf ???
Februar - April Jagdruhe, war ja eigentlich auch bei uns früher so.

Wo bietet sich denn später im Jahr an, etwas jagdlich zu unternehmen ? Klar muß bezahlt werden usw., aber soll ja auch schön sein.
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.216
Gefällt mir
1.257
#14
Wenn Du dort jemand kennenlernst, der die Jagdkarte hat, dann hilft der Dir. Die Südtiroler sind sehr freundlich besonders zu Deutschen und Österreichern. Aber eben mal so vorbei schauen und Jagen geht eher nicht. Adressen der Jagdaufseher findes Du unter http://www.jagdverband.it
Offen ist eh nichts um Ostern.
sca
 
Mitglied seit
7 Apr 2018
Beiträge
4
Gefällt mir
2
#15
@Helfred Leider unterliegt unser Südtiroler Jagdgesetz in gewissen Bereichen auch dem italienweiten Tierschutzgesetz. Daher auch die viel zu kurze Jagdzeit beim Fuchs und die Umstände bei der Bejagung von Schneehasen, Schneehuhn und Murmeltier.

In meiner Gegend z.B. wirst du ziemlich einfach einen Abschuss fürs Kahlwild oder für Niederwild bekommen. Dort wird im Jahr mehr Rotwild als Rehwild geschossen. Bei Trophäenträgern sind natürlich die meisten Jäger abgeneigt den Abschuss jemanden anderen zu überlassen. Wie gesagt ist die Jagd bei uns eine Patentjagd und unter den Jägern im Revier werden die Trophäenträger zugeteilt, wobei das restliche Schalenwild jeder schießen darf bis die Abschussquote erfüllt ist.

Leider wird dir der Kontakt zu den Jagdaufsehern wenig weiterhelfen. Die meisten von uns werden dir als "Ausländer" nicht gern helfen, da sie das Wild im Besitz der ansässigen Bevölkerung sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Mitglieder online

Oben